abravanelhall.net
Neue Rezepte

Forscher sagen, dass Ihre Essenssets für die Hauslieferung möglicherweise doch nicht sicher sind

Forscher sagen, dass Ihre Essenssets für die Hauslieferung möglicherweise doch nicht sicher sind


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Die Studie fand Lücken in Essenssets in Bezug auf „Krankheitserreger, Verpackung, Kennzeichnung und Integrität der Kühlkette“.

Die Studie wurde auf dem Food Safety Summit 2017 im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema Hauszustellung vorgestellt.

Essenssets für die Hauslieferung haben ihre Dienstleistungen als bequem und nachhaltig vermarktet, wobei viele Unternehmen vordosierte Zutaten anbieten, um Lebensmittelverschwendung zu minimieren; Eine Studie der Rutgers University und der Tennessee State University ließ jedoch die Forscher die Integrität der Dienste in Frage stellen, insbesondere derjenigen, die Fleisch liefern.

Laut Bill Hallman, Professor bei Rutgers, bestellten die Forscher 169 Essenssets mit 271 Fleischartikeln, 235 Meeresfrüchteartikeln, 133 Wildartikeln und 39 Geflügelartikeln und befragten 1.002 Verbraucher. Nachrichten zur Lebensmittelsicherheit berichtet.

Während 95 Prozent der Befragten sagten, dass sie den Lieferservice für Mahlzeiten für sicher hielten, fanden Forscher heraus, dass nur 5 Prozent der Lieferungen eine Unterschrift erfordern, was bedeutet, dass Produkte möglicherweise acht Stunden oder länger weggelassen werden können, bevor die Zutaten in den Kühlschrank gelangen. Laut Hallman übernehmen Lieferdienste wie FedEx, UPS und der U.S. Postal Service keine Verantwortung für die Produkte, wenn sie verderben – noch die Verkäufer, die diese Dienste nutzen, was bedeutet, dass die Verantwortung für eine rechtzeitige und sichere Lieferung unklar bleibt.

Die Studie ergab auch, dass nur 42 Prozent der Hersteller von Mahlzeitensets Informationen zur Lebensmittelsicherheit bereitstellen. Hallman sagte zum Beispiel, dass ein Anbieter die Verbraucher darüber informiert, dass Fleisch sicher zu essen ist, wenn es sich „kühl anfühlt“, was kein akzeptierter Sicherheitsstandard ist. Forscher warnen auch davor, dass Fleisch-, Geflügel- und Meeresfrüchteprodukte bei Temperaturen zwischen 60 und 70 Grad Fahrenheit zu hohen Konzentrationen mikrobieller Krankheitserreger führen können.


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet eine Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Menschen auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass vollständig geimpfte Personen im öffentlichen Raum weiterhin Gesichtsmasken tragen und physischen Abstand einhalten sollten. Personen, die vollständig geimpft sind, sollten auch weiterhin mittlere und große Versammlungen sowie Personen, die nicht geimpft sind und als risikoreich gelten, meiden.

„Die Impfstoffe sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung – und ein Grund zum Feiern – aber wir sind noch nicht aus dem Wald“, sagt sie.

5 Gründe, nach der Impfung noch eine Gesichtsmaske zu tragen

Hier erklärt Dr. Englund, warum es für bereits Geimpfte wichtig ist, weiterhin eine Maske zu tragen:

  1. Es dauert eine Weile, bis der Impfstoff wirkt. Sie werden die Wirksamkeitsrate von fast 95 % erst zwei Wochen nach Ihrer zweiten Dosis des Pfizer- oder Moderna-Impfstoffs erreichen. Nach der ersten Dosis erhalten Sie eine partielle Immunantwort, was eine gute Nachricht ist, aber es bedeutet nicht, dass Sie sofort geschützt sind, sobald die Nadel in Ihren Arm sticht. Für den Johnson & Johnson-Impfstoff gelten Sie zwei Wochen nach Ihrer Einzeldosis als vollständig geimpft.
  2. Die Impfstoffe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Obwohl die Impfstoffe unglaublich wirksam sind (und in Bezug auf den Turnaround einfach erstaunlich waren), bieten sie nur einen Schutz von 94 bis 95 %. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, wer die 5% sein werden, die nicht auf den Impfstoff ansprechen und immer noch einem COVID-19-Risiko ausgesetzt sind. Im Vergleich dazu ist die Masernimpfung nach zwei Dosen zu 97 % wirksam. Das Impfprogramm begann 1963 in den USA, aber die Krankheit galt erst im Jahr 2000 als ausgerottet!
  3. Geimpfte können asymptomatische Streuer sein. Die Impfstoffe verhindern Krankheiten, aber es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob die Impfstoffe auch die Übertragung verhindern. Experten befürchten, dass sich geimpfte Menschen noch ohne Symptome anstecken und dann auf andere, die noch nicht geimpft sind, übertragen werden. Seit sich die Pandemie vor fast einem Jahr ausgebreitet hat, machen sich Experten Sorgen über stille Spreizer, auch bekannt als solche, die infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Wenn geimpfte Personen keine Gesichtsmaske tragen, bis mehr Personen als vollständig geimpft gelten, könnten sie dazu führen, dass das Virus weiter zirkuliert. Eine Impfung bedeutet, dass Sie viel seltener krank werden und selbst Symptome entwickeln. Daher ist es wichtig, dass wir andere schützen, während sie warten, bis sie an der Reihe sind, den Impfstoff zu erhalten.
  4. Wir müssen weiterhin diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und diejenigen, die nicht geimpft werden können, schützen. Wir wissen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen (wie Herzkrankheiten und Krebs) gefährdet sind, einen schweren Fall von COVID-19 zu entwickeln. Und da diese Population nicht an klinischen Studien beteiligt war, können wir nicht davon ausgehen, dass sie die gleiche Wirksamkeitsrate haben. Es wird auch empfohlen, dass Sie diese nicht erhalten, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Impfstoffs allergisch reagiert haben. Wenn Sie auf die erste Dosis allergisch reagiert haben, empfiehlt die CDC auch nicht, die zweite Dosis einzunehmen. Einige schwangere Frauen (die ebenfalls als Hochrisikopatientinnen gelten und nicht in klinische Studien aufgenommen wurden) verzichten auf eine Impfung oder entscheiden sich für eine Impfung nach der Geburt. Wenn Sie vollständig geimpft sind, wird empfohlen, sich von Personen fernzuhalten, die als risikoreich gelten und nicht geimpft sind.
  5. Es gibt noch begrenzte Dosen des Impfstoffs. Es gibt mehr als 330 Millionen Menschen in den USA. Experten sagen, dass 50 bis 80% der Bevölkerung geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, was bis Ende 2021 dauern könnte.

Der Impfstoff ist kein automatischer Ausschalter für die Pandemie

So sehr wir alle hoffen möchten, dass der Impfstoff eine sofortige Rückkehr zur Normalität bedeutet – ist es nicht. Aber wir sind Auf dem richtigen Weg.

Stattdessen ist es jetzt ein Werkzeug in unserem Ressourcenpaket zur Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin die universelle Maskierung in der Öffentlichkeit, das Händewaschen, die Vermeidung großer Menschenmengen und die physische Distanz wahren, wenn wir in der Nähe von anderen sind, die nicht vollständig geimpft sind.

„Wir können sehen, dass sich die Maskenrichtlinien ändern, nachdem genügend Menschen geimpft wurden und Fälle und Todesfälle zurückgegangen sind“, sagt Dr. Englund. „Aber bis dahin müssen wir in unserem Kampf um die Kontrolle von COVID-19 wachsam bleiben.“

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet die Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Menschen auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass vollständig geimpfte Personen im öffentlichen Raum weiterhin Gesichtsmasken tragen und physischen Abstand einhalten sollten. Personen, die vollständig geimpft sind, sollten auch weiterhin mittlere und große Versammlungen sowie Personen, die nicht geimpft sind und als risikoreich gelten, meiden.

„Die Impfstoffe sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung – und ein Grund zum Feiern – aber wir sind noch nicht aus dem Wald“, sagt sie.

5 Gründe, nach der Impfung noch eine Gesichtsmaske zu tragen

Hier erklärt Dr. Englund, warum es für bereits Geimpfte wichtig ist, weiterhin eine Maske zu tragen:

  1. Es dauert eine Weile, bis der Impfstoff wirkt. Sie werden die Wirksamkeitsrate von fast 95 % erst zwei Wochen nach Ihrer zweiten Dosis des Pfizer- oder Moderna-Impfstoffs erreichen. Nach der ersten Dosis erhalten Sie eine partielle Immunantwort, was eine gute Nachricht ist, aber es bedeutet nicht, dass Sie sofort geschützt sind, sobald die Nadel in Ihren Arm sticht. Für den Johnson & Johnson-Impfstoff gelten Sie zwei Wochen nach Ihrer Einzeldosis als vollständig geimpft.
  2. Die Impfstoffe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Obwohl die Impfstoffe unglaublich wirksam sind (und in Bezug auf den Turnaround einfach erstaunlich waren), bieten sie nur einen Schutz von 94 bis 95 %. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, wer die 5% sein werden, die nicht auf den Impfstoff ansprechen und immer noch einem COVID-19-Risiko ausgesetzt sind. Im Vergleich dazu ist die Masernimpfung nach zwei Dosen zu 97 % wirksam. Das Impfprogramm begann 1963 in den USA, aber die Krankheit galt erst im Jahr 2000 als ausgerottet!
  3. Geimpfte können asymptomatische Streuer sein. Die Impfstoffe verhindern Krankheiten, aber es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob die Impfstoffe auch die Übertragung verhindern. Experten befürchten, dass sich Geimpfte noch ohne Symptome infizieren und dann auf andere, die noch nicht geimpft sind, übertragen können. Seit sich die Pandemie vor fast einem Jahr ausgebreitet hat, machen sich Experten Sorgen über stille Spreizer, auch bekannt als solche, die infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Wenn geimpfte Personen keine Gesichtsmaske tragen, bis mehr Personen als vollständig geimpft gelten, könnten sie dazu führen, dass das Virus weiter zirkuliert. Eine Impfung bedeutet, dass Sie viel seltener krank werden und selbst Symptome entwickeln. Daher ist es wichtig, dass wir andere schützen, während sie warten, bis sie an der Reihe sind, den Impfstoff zu erhalten.
  4. Wir müssen weiterhin diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und diejenigen, die nicht geimpft werden können, schützen. Wir wissen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen (wie Herzerkrankungen und Krebs) gefährdet sind, einen schweren Fall von COVID-19 zu entwickeln. Und da diese Population nicht an klinischen Studien beteiligt war, können wir nicht davon ausgehen, dass sie die gleiche Wirksamkeitsrate haben. Es wird auch empfohlen, dass Sie diese nicht erhalten, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Impfstoffs allergisch reagiert haben. Wenn Sie auf die erste Dosis allergisch reagiert haben, empfiehlt die CDC auch nicht, die zweite Dosis einzunehmen. Einige schwangere Frauen (die ebenfalls als Hochrisikopatientinnen gelten und nicht in klinische Studien aufgenommen wurden) verzichten auf eine Impfung oder entscheiden sich für eine Impfung nach der Geburt. Wenn Sie vollständig geimpft sind, wird empfohlen, sich von Personen fernzuhalten, die als risikoreich gelten und nicht geimpft sind.
  5. Es gibt noch begrenzte Dosen des Impfstoffs. Es gibt mehr als 330 Millionen Menschen in den USA. Experten sagen, dass 50 bis 80% der Bevölkerung geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, die uns bis Ende 2021 dauern könnte.

Der Impfstoff ist kein automatischer Ausschalter für die Pandemie

So sehr wir alle hoffen möchten, dass der Impfstoff eine sofortige Rückkehr zur Normalität bedeutet – ist es nicht. Aber wir sind Auf dem richtigen Weg.

Stattdessen ist es jetzt ein Werkzeug in unserem Ressourcenpaket zur Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin die universelle Maskierung in der Öffentlichkeit, das Händewaschen, die Vermeidung großer Menschenmengen und die physische Distanz wahren, wenn wir in der Nähe von anderen sind, die nicht vollständig geimpft sind.

„Wir können sehen, dass sich die Maskenrichtlinien ändern, nachdem genügend Menschen geimpft wurden und Fälle und Todesfälle zurückgegangen sind“, sagt Dr. Englund. „Aber bis dahin müssen wir in unserem Kampf um die Kontrolle von COVID-19 wachsam bleiben.“

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet eine Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Menschen auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass vollständig geimpfte Personen im öffentlichen Raum weiterhin Gesichtsmasken tragen und physischen Abstand einhalten sollten. Personen, die vollständig geimpft sind, sollten auch weiterhin mittlere und große Versammlungen sowie Personen, die nicht geimpft sind und als risikoreich gelten, meiden.

„Die Impfstoffe sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung – und ein Grund zum Feiern – aber wir sind noch nicht aus dem Wald“, sagt sie.

5 Gründe, nach der Impfung noch eine Gesichtsmaske zu tragen

Hier erklärt Dr. Englund, warum es für bereits Geimpfte wichtig ist, weiterhin eine Maske zu tragen:

  1. Es dauert eine Weile, bis der Impfstoff wirkt. Sie werden die Wirksamkeitsrate von fast 95 % erst zwei Wochen nach Ihrer zweiten Dosis des Pfizer- oder Moderna-Impfstoffs erreichen. Nach der ersten Dosis erhalten Sie eine partielle Immunantwort, was eine gute Nachricht ist, aber es bedeutet nicht, dass Sie sofort geschützt sind, sobald die Nadel in Ihren Arm sticht. Für den Johnson & Johnson-Impfstoff gelten Sie zwei Wochen nach Ihrer Einzeldosis als vollständig geimpft.
  2. Die Impfstoffe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Obwohl die Impfstoffe unglaublich wirksam sind (und in Bezug auf den Turnaround einfach erstaunlich waren), bieten sie nur einen Schutz von 94 bis 95 %. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, wer die 5% sein werden, die nicht auf den Impfstoff ansprechen und immer noch einem COVID-19-Risiko ausgesetzt sind. Im Vergleich dazu ist die Masernimpfung nach zwei Dosen zu 97 % wirksam. Das Impfprogramm begann 1963 in den USA, aber die Krankheit galt erst im Jahr 2000 als ausgerottet!
  3. Geimpfte können asymptomatische Streuer sein. Die Impfstoffe verhindern Krankheiten, aber es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob die Impfstoffe auch die Übertragung verhindern. Experten befürchten, dass sich Geimpfte noch ohne Symptome infizieren und dann auf andere, die noch nicht geimpft sind, übertragen können. Seit sich die Pandemie vor fast einem Jahr ausgebreitet hat, machen sich Experten Sorgen über stille Spreizer, auch bekannt als solche, die infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Wenn geimpfte Personen keine Gesichtsmaske tragen, bis mehr Personen als vollständig geimpft gelten, könnten sie dazu führen, dass das Virus weiter zirkuliert. Eine Impfung bedeutet, dass Sie viel seltener krank werden und selbst Symptome entwickeln. Daher ist es wichtig, dass wir andere schützen, während sie warten, bis sie an der Reihe sind, den Impfstoff zu erhalten.
  4. Wir müssen weiterhin diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und diejenigen, die nicht geimpft werden können, schützen. Wir wissen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen (wie Herzerkrankungen und Krebs) gefährdet sind, einen schweren Fall von COVID-19 zu entwickeln. Und da diese Population nicht an klinischen Studien beteiligt war, können wir nicht davon ausgehen, dass sie die gleiche Wirksamkeitsrate haben. Es wird auch empfohlen, dass Sie diese nicht erhalten, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Impfstoffs allergisch reagiert haben. Wenn Sie auf die erste Dosis allergisch reagiert haben, empfiehlt die CDC auch nicht, die zweite Dosis einzunehmen. Einige schwangere Frauen (die ebenfalls als Hochrisikopatientinnen gelten und nicht in klinische Studien aufgenommen wurden) entscheiden sich gegen eine Impfung oder eine Impfung nach der Geburt. Wenn Sie vollständig geimpft sind, wird empfohlen, sich von Personen fernzuhalten, die als risikoreich gelten und nicht geimpft sind.
  5. Es gibt noch begrenzte Dosen des Impfstoffs. Es gibt mehr als 330 Millionen Menschen in den USA. Experten sagen, dass 50 bis 80% der Bevölkerung geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, was bis Ende 2021 dauern könnte.

Der Impfstoff ist kein automatischer Ausschalter für die Pandemie

So sehr wir alle hoffen möchten, dass der Impfstoff eine sofortige Rückkehr zur Normalität bedeutet – ist es nicht. Aber wir sind Auf dem richtigen Weg.

Stattdessen ist es jetzt ein Werkzeug in unserem Ressourcenpaket zur Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin die universelle Maskierung in der Öffentlichkeit, das Händewaschen, die Vermeidung großer Menschenmengen und die physische Distanz wahren, wenn wir in der Nähe von anderen sind, die nicht vollständig geimpft sind.

„Wir können sehen, dass sich die Maskenrichtlinien ändern, nachdem genügend Menschen geimpft wurden und Fälle und Todesfälle zurückgegangen sind“, sagt Dr. Englund. „Aber bis dahin müssen wir in unserem Kampf um die Kontrolle von COVID-19 wachsam bleiben.“

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet die Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Menschen auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass vollständig geimpfte Personen im öffentlichen Raum weiterhin Gesichtsmasken tragen und physischen Abstand einhalten sollten. Personen, die vollständig geimpft sind, sollten auch weiterhin mittlere und große Versammlungen sowie Personen, die nicht geimpft sind und als risikoreich gelten, meiden.

„Die Impfstoffe sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung – und ein Grund zum Feiern – aber wir sind noch nicht aus dem Wald“, sagt sie.

5 Gründe, nach der Impfung noch eine Gesichtsmaske zu tragen

Hier erklärt Dr. Englund, warum es für bereits Geimpfte wichtig ist, weiterhin eine Maske zu tragen:

  1. Es dauert eine Weile, bis der Impfstoff wirkt. Sie werden die Wirksamkeitsrate von fast 95 % erst zwei Wochen nach Ihrer zweiten Dosis des Pfizer- oder Moderna-Impfstoffs erreichen. Nach der ersten Dosis erhalten Sie eine partielle Immunantwort, was eine gute Nachricht ist, aber es bedeutet nicht, dass Sie sofort geschützt sind, sobald die Nadel in Ihren Arm sticht. Für den Johnson & Johnson-Impfstoff gelten Sie zwei Wochen nach Ihrer Einzeldosis als vollständig geimpft.
  2. Die Impfstoffe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Obwohl die Impfstoffe unglaublich wirksam sind (und in Bezug auf den Turnaround einfach erstaunlich waren), bieten sie nur einen Schutz von 94 bis 95 %. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, wer die 5% sein werden, die nicht auf den Impfstoff ansprechen und immer noch einem COVID-19-Risiko ausgesetzt sind. Im Vergleich dazu ist die Masernimpfung nach zwei Dosen zu 97 % wirksam. Das Impfprogramm begann in den USA im Jahr 1963, aber die Krankheit galt erst im Jahr 2000 als ausgerottet!
  3. Geimpfte können asymptomatische Streuer sein. Die Impfstoffe verhindern Krankheiten, aber es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob die Impfstoffe auch die Übertragung verhindern. Experten befürchten, dass sich Geimpfte noch ohne Symptome infizieren und dann auf andere, die noch nicht geimpft sind, übertragen können. Seit sich die Pandemie vor fast einem Jahr ausgebreitet hat, machen sich Experten Sorgen über stille Spreizer, auch bekannt als solche, die infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Wenn geimpfte Personen keine Gesichtsmaske tragen, bis mehr Personen als vollständig geimpft gelten, könnten sie dazu führen, dass das Virus weiter zirkuliert. Eine Impfung bedeutet, dass Sie viel seltener krank werden und selbst Symptome entwickeln. Daher ist es wichtig, dass wir andere schützen, während sie warten, bis sie an der Reihe sind, den Impfstoff zu erhalten.
  4. Wir müssen weiterhin diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und diejenigen, die nicht geimpft werden können, schützen. Wir wissen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen (wie Herzkrankheiten und Krebs) gefährdet sind, einen schweren Fall von COVID-19 zu entwickeln. Und da diese Population nicht an klinischen Studien beteiligt war, können wir nicht davon ausgehen, dass sie die gleiche Wirksamkeitsrate haben. Es wird auch empfohlen, dass Sie diese nicht erhalten, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Impfstoffs allergisch reagiert haben. Wenn Sie auf die erste Dosis allergisch reagiert haben, empfiehlt die CDC auch nicht, die zweite Dosis einzunehmen. Einige schwangere Frauen (die ebenfalls als Hochrisikopatientinnen gelten und nicht in klinische Studien aufgenommen wurden) entscheiden sich gegen eine Impfung oder eine Impfung nach der Geburt. Wenn Sie vollständig geimpft sind, wird empfohlen, sich von Personen fernzuhalten, die als risikoreich gelten und nicht geimpft sind.
  5. Es gibt noch begrenzte Dosen des Impfstoffs. Es gibt mehr als 330 Millionen Menschen in den USA. Experten sagen, dass 50 bis 80% der Bevölkerung geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, die uns bis Ende 2021 dauern könnte.

Der Impfstoff ist kein automatischer Ausschalter für die Pandemie

So sehr wir alle hoffen möchten, dass der Impfstoff eine sofortige Rückkehr zur Normalität bedeutet – ist es nicht. Aber wir sind Auf dem richtigen Weg.

Stattdessen ist es jetzt ein Werkzeug in unserem Ressourcenpaket zur Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin die universelle Maskierung in der Öffentlichkeit, das Händewaschen, die Vermeidung großer Menschenmengen und die physische Distanz wahren, wenn wir in der Nähe von anderen sind, die nicht vollständig geimpft sind.

„Wir können sehen, dass sich die Maskenrichtlinien ändern, nachdem genügend Menschen geimpft wurden und Fälle und Todesfälle zurückgegangen sind“, sagt Dr. Englund. „Aber bis dahin müssen wir in unserem Kampf um die Kontrolle von COVID-19 wachsam bleiben.“

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet eine Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Menschen auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass vollständig geimpfte Personen im öffentlichen Raum weiterhin Gesichtsmasken tragen und physischen Abstand einhalten sollten. Personen, die vollständig geimpft sind, sollten auch weiterhin mittlere und große Versammlungen sowie Personen, die nicht geimpft sind und als risikoreich gelten, meiden.

„Die Impfstoffe sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung – und ein Grund zum Feiern – aber wir sind noch nicht aus dem Wald“, sagt sie.

5 Gründe, nach der Impfung noch eine Gesichtsmaske zu tragen

Hier erklärt Dr. Englund, warum es für bereits Geimpfte wichtig ist, weiterhin eine Maske zu tragen:

  1. Es dauert eine Weile, bis der Impfstoff wirkt. Sie werden die Wirksamkeitsrate von fast 95 % erst zwei Wochen nach Ihrer zweiten Dosis des Pfizer- oder Moderna-Impfstoffs erreichen. Nach der ersten Dosis erhalten Sie eine partielle Immunantwort, was eine gute Nachricht ist, aber es bedeutet nicht, dass Sie sofort geschützt sind, sobald die Nadel in Ihren Arm sticht. Für den Johnson & Johnson-Impfstoff gelten Sie zwei Wochen nach Ihrer Einzeldosis als vollständig geimpft.
  2. Die Impfstoffe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Obwohl die Impfstoffe unglaublich wirksam sind (und in Bezug auf den Turnaround einfach erstaunlich waren), bieten sie nur einen Schutz von 94 bis 95 %. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, wer die 5% sein werden, die nicht auf den Impfstoff ansprechen und immer noch einem COVID-19-Risiko ausgesetzt sind. Im Vergleich dazu ist die Masernimpfung nach zwei Dosen zu 97 % wirksam. Das Impfprogramm begann in den USA im Jahr 1963, aber die Krankheit galt erst im Jahr 2000 als ausgerottet!
  3. Geimpfte können asymptomatische Streuer sein. Die Impfstoffe verhindern Krankheiten, aber es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob die Impfstoffe auch die Übertragung verhindern. Experten befürchten, dass sich geimpfte Menschen noch ohne Symptome anstecken und dann auf andere, die noch nicht geimpft sind, übertragen werden. Seit sich die Pandemie vor fast einem Jahr ausgebreitet hat, machen sich Experten Sorgen über stille Spreizer, auch bekannt als solche, die infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Wenn geimpfte Personen keine Gesichtsmaske tragen, bis mehr Personen als vollständig geimpft gelten, könnten sie dazu führen, dass das Virus weiter zirkuliert. Eine Impfung bedeutet, dass Sie viel seltener krank werden und selbst Symptome entwickeln. Daher ist es wichtig, dass wir andere schützen, während sie warten, bis sie an der Reihe sind, den Impfstoff zu erhalten.
  4. Wir müssen weiterhin diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und diejenigen, die nicht geimpft werden können, schützen. Wir wissen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen (wie Herzkrankheiten und Krebs) gefährdet sind, einen schweren Fall von COVID-19 zu entwickeln. Und da diese Population nicht an klinischen Studien beteiligt war, können wir nicht davon ausgehen, dass sie die gleiche Wirksamkeitsrate haben. Es wird auch empfohlen, dass Sie diese nicht erhalten, wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Impfstoffs allergisch reagiert haben. Wenn Sie auf die erste Dosis allergisch reagiert haben, empfiehlt die CDC auch nicht, die zweite Dosis einzunehmen. Einige schwangere Frauen (die ebenfalls als Hochrisikopatientinnen gelten und nicht in klinische Studien aufgenommen wurden) verzichten auf eine Impfung oder entscheiden sich für eine Impfung nach der Geburt. Wenn Sie vollständig geimpft sind, wird empfohlen, sich von Personen fernzuhalten, die als risikoreich gelten und nicht geimpft sind.
  5. Es gibt noch begrenzte Dosen des Impfstoffs. Es gibt mehr als 330 Millionen Menschen in den USA. Experten sagen, dass 50 bis 80% der Bevölkerung geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, die uns bis Ende 2021 dauern könnte.

Der Impfstoff ist kein automatischer Ausschalter für die Pandemie

So sehr wir alle hoffen möchten, dass der Impfstoff eine sofortige Rückkehr zur Normalität bedeutet – ist es nicht. Aber wir sind Auf dem richtigen Weg.

Stattdessen ist es jetzt ein Werkzeug in unserem Ressourcenpaket zur Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin die universelle Maskierung in der Öffentlichkeit, das Händewaschen, die Vermeidung großer Menschenmengen und die physische Distanz wahren, wenn wir in der Nähe von anderen sind, die nicht vollständig geimpft sind.

„Wir können sehen, dass sich die Maskenrichtlinien ändern, nachdem genügend Menschen geimpft wurden und Fälle und Todesfälle zurückgegangen sind“, sagt Dr. Englund. „Aber bis dahin müssen wir in unserem Kampf um die Kontrolle von COVID-19 wachsam bleiben.“

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schon geimpft? Hier ist, warum Sie noch nicht aufhören sollten, Ihre Gesichtsmaske zu tragen

Da immer mehr Menschen vollständig geimpft werden, fragen sich viele, wann sich das Leben wieder normalisieren wird. Aber bevor Sie Ihre Gesichtsmasken feierlich wegwerfen, warnen Experten davor, dass wir sie noch eine Weile tragen müssen, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

„Gesichtsmasken und physische Distanzierung müssen auf absehbare Zeit fortgesetzt werden“, erklärt Dr. Kristin Englund, Spezialistin für Infektionskrankheiten. „Leider bedeutet die Impfung nicht sofort, dass wir wieder in das frühere Leben zurückkehren können. Bis wir ein gewisses Maß an Herdenimmunität haben, ist der Impfstoff jetzt nur eine weitere Schutzschicht gegen COVID-19.

Damit wir Herdenimmunität erreichen, müssen 50 bis 80 % der Bevölkerung geimpft werden. Und da es einige Zeit dauern wird, die Produktion und den Vertrieb der Impfstoffe hochzufahren, fordert Dr. Englund die Leute auf, ihre Erwartungen an eine schnelle Rückkehr zur Normalität zu erfüllen.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für diejenigen, die bereits vollständig geimpft sind, aber es gibt Auflagen. Laut CDC können sich vollständig geimpfte Personen jetzt sicher in kleinen Versammlungen mit anderen vollständig geimpften Personen in Innenräumen versammeln – keine Maske erforderlich. But it’s important to note that fully vaccinated people should continue to wear face masks and maintain physical distance while in public spaces. Those who are fully vaccinated should also continue to avoid medium and large gatherings and those who are not vaccinated and considered high-risk.

“The vaccines are certainly a step in the right direction – and a reason to celebrate – but we’re not out of the woods yet,” she says.

5 reasons to still wear a face mask after you’ve been vaccinated

Here, Dr. Englund explains why it’s important for those who have already been vaccinated to continue wearing a mask:

  1. It takes time for the vaccine to kick in. You won’t reach the nearly 95% effectiveness rate until two weeks after your second-dose of the Pfizer or Moderna vaccine. After the first dose, you do get a partial immune response, which is good news, but it doesn’t mean you’re immediately protected the minute the needle goes in your arm. For the Johnson & Johnson vaccine, you’re considered fully vaccinated two weeks after your single dose.
  2. The vaccines do not provide 100% protection. Although the vaccines are incredibly effective (and were nothing short of amazing in terms of turnaround), they only offer 94% to 95% protection. There’s no way to tell who the 5% will be who don’t respond to the vaccine and will still be at risk for COVID-19. In comparison, the measles vaccine is 97% effective after two doses. The vaccination program began in the U.S. in 1963, but the disease wasn’t considered eliminated until 2000!
  3. Those who have been vaccinated might be asymptomatic spreaders. The vaccines prevent illness, but more research is needed to determine if the vaccines also prevent transmission. Experts are concerned that vaccinated people can still become infected without symptoms and then spread it to others who have not been vaccinated yet. Since the pandemic unfolded nearly a year ago, experts have worried about silent spreaders, aka those who are infected but don’t show symptoms. If vaccinated people don’t continue to wear a face mask until more people are considered fully vaccinated, they could cause the virus to keep circulating. Getting vaccinated means you’re much less likely to get sick and develop symptoms yourself, so it’s critical that we protect others while they wait for their turn to receive the vaccine.
  4. We still need to protect those with compromised immune systems and those who can’t be vaccinated. We know that people with chronic medical conditions (like heart disease and cancer) are at risk for developing a severe case of COVID-19. And since this population wasn’t involved in clinical trials, we can’t assume that they’ll have the same effectiveness rate. It’s also recommended that if you’ve had an allergic reaction to any of the ingredients in the vaccine, you shouldn’t get it. If you had an allergic reaction to the first dose, the CDC doesn’t recommend getting the second dose either. Some pregnant women (who are also considered high risk and weren’t included in clinical trials) are opting out of getting vaccinated or choosing to be vaccinated after they give birth. If you’re fully vaccinated, it’s recommended to steer clear of those considered high-risk who are not vaccinated.
  5. There are still limited doses of the vaccine. There are more than 330 million people in the U.S. Experts say that 50 to 80% of the population will need to vaccinated to reach herd immunity, which could take us until the end of 2021.

The vaccine is not an automatic off switch for the pandemic

As much as we’d all like to hope that the vaccine means an instant return to normal – it’s not. But we sind on the right track.

Instead, it’s now one tool in our kit of resources to fight the pandemic. We’ll need to continue universal masking when in public, hand washing, avoiding large crowds and keep physical distance when we’re around others who are not fully vaccinated.

“We may see mask guidelines start to change after enough people have been vaccinated and cases and deaths have dropped,” says Dr. Englund. “But until then, we must remain vigilant in our fight to control COVID-19.”

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Already Vaccinated? Here’s Why You Shouldn’t Stop Wearing Your Face Mask Yet

As more and more people become fully vaccinated, many are wondering when life will return to normal. But before you ceremoniously throw away your face masks, experts warn that we’ll need to continue wearing them a while longer, especially in public settings.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

“Face masks and physical distancing will need to continue into the foreseeable future,” explains infectious disease specialist Kristin Englund, MD. “Unfortunately, getting vaccinated does not instantly mean we can go back to how life was before. Until we have some level of herd immunity, the vaccine is now just another layer of protection against COVID-19.”

In order for us to reach herd immunity, 50% to 80% of the population will need to be vaccinated. And since it will take time to ramp up production and distribution of the vaccines, Dr. Englund urges folks to manage their expectations about a quick return to normal.

There is, however, some good news for those who are already fully vaccinated, but there are stipulations. The CDC says fully vaccinated people can now safely gather indoors, in small gatherings with other people who are fully vaccinated – no mask required. But it’s important to note that fully vaccinated people should continue to wear face masks and maintain physical distance while in public spaces. Those who are fully vaccinated should also continue to avoid medium and large gatherings and those who are not vaccinated and considered high-risk.

“The vaccines are certainly a step in the right direction – and a reason to celebrate – but we’re not out of the woods yet,” she says.

5 reasons to still wear a face mask after you’ve been vaccinated

Here, Dr. Englund explains why it’s important for those who have already been vaccinated to continue wearing a mask:

  1. It takes time for the vaccine to kick in. You won’t reach the nearly 95% effectiveness rate until two weeks after your second-dose of the Pfizer or Moderna vaccine. After the first dose, you do get a partial immune response, which is good news, but it doesn’t mean you’re immediately protected the minute the needle goes in your arm. For the Johnson & Johnson vaccine, you’re considered fully vaccinated two weeks after your single dose.
  2. The vaccines do not provide 100% protection. Although the vaccines are incredibly effective (and were nothing short of amazing in terms of turnaround), they only offer 94% to 95% protection. There’s no way to tell who the 5% will be who don’t respond to the vaccine and will still be at risk for COVID-19. In comparison, the measles vaccine is 97% effective after two doses. The vaccination program began in the U.S. in 1963, but the disease wasn’t considered eliminated until 2000!
  3. Those who have been vaccinated might be asymptomatic spreaders. The vaccines prevent illness, but more research is needed to determine if the vaccines also prevent transmission. Experts are concerned that vaccinated people can still become infected without symptoms and then spread it to others who have not been vaccinated yet. Since the pandemic unfolded nearly a year ago, experts have worried about silent spreaders, aka those who are infected but don’t show symptoms. If vaccinated people don’t continue to wear a face mask until more people are considered fully vaccinated, they could cause the virus to keep circulating. Getting vaccinated means you’re much less likely to get sick and develop symptoms yourself, so it’s critical that we protect others while they wait for their turn to receive the vaccine.
  4. We still need to protect those with compromised immune systems and those who can’t be vaccinated. We know that people with chronic medical conditions (like heart disease and cancer) are at risk for developing a severe case of COVID-19. And since this population wasn’t involved in clinical trials, we can’t assume that they’ll have the same effectiveness rate. It’s also recommended that if you’ve had an allergic reaction to any of the ingredients in the vaccine, you shouldn’t get it. If you had an allergic reaction to the first dose, the CDC doesn’t recommend getting the second dose either. Some pregnant women (who are also considered high risk and weren’t included in clinical trials) are opting out of getting vaccinated or choosing to be vaccinated after they give birth. If you’re fully vaccinated, it’s recommended to steer clear of those considered high-risk who are not vaccinated.
  5. There are still limited doses of the vaccine. There are more than 330 million people in the U.S. Experts say that 50 to 80% of the population will need to vaccinated to reach herd immunity, which could take us until the end of 2021.

The vaccine is not an automatic off switch for the pandemic

As much as we’d all like to hope that the vaccine means an instant return to normal – it’s not. But we sind on the right track.

Instead, it’s now one tool in our kit of resources to fight the pandemic. We’ll need to continue universal masking when in public, hand washing, avoiding large crowds and keep physical distance when we’re around others who are not fully vaccinated.

“We may see mask guidelines start to change after enough people have been vaccinated and cases and deaths have dropped,” says Dr. Englund. “But until then, we must remain vigilant in our fight to control COVID-19.”

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Already Vaccinated? Here’s Why You Shouldn’t Stop Wearing Your Face Mask Yet

As more and more people become fully vaccinated, many are wondering when life will return to normal. But before you ceremoniously throw away your face masks, experts warn that we’ll need to continue wearing them a while longer, especially in public settings.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

“Face masks and physical distancing will need to continue into the foreseeable future,” explains infectious disease specialist Kristin Englund, MD. “Unfortunately, getting vaccinated does not instantly mean we can go back to how life was before. Until we have some level of herd immunity, the vaccine is now just another layer of protection against COVID-19.”

In order for us to reach herd immunity, 50% to 80% of the population will need to be vaccinated. And since it will take time to ramp up production and distribution of the vaccines, Dr. Englund urges folks to manage their expectations about a quick return to normal.

There is, however, some good news for those who are already fully vaccinated, but there are stipulations. The CDC says fully vaccinated people can now safely gather indoors, in small gatherings with other people who are fully vaccinated – no mask required. But it’s important to note that fully vaccinated people should continue to wear face masks and maintain physical distance while in public spaces. Those who are fully vaccinated should also continue to avoid medium and large gatherings and those who are not vaccinated and considered high-risk.

“The vaccines are certainly a step in the right direction – and a reason to celebrate – but we’re not out of the woods yet,” she says.

5 reasons to still wear a face mask after you’ve been vaccinated

Here, Dr. Englund explains why it’s important for those who have already been vaccinated to continue wearing a mask:

  1. It takes time for the vaccine to kick in. You won’t reach the nearly 95% effectiveness rate until two weeks after your second-dose of the Pfizer or Moderna vaccine. After the first dose, you do get a partial immune response, which is good news, but it doesn’t mean you’re immediately protected the minute the needle goes in your arm. For the Johnson & Johnson vaccine, you’re considered fully vaccinated two weeks after your single dose.
  2. The vaccines do not provide 100% protection. Although the vaccines are incredibly effective (and were nothing short of amazing in terms of turnaround), they only offer 94% to 95% protection. There’s no way to tell who the 5% will be who don’t respond to the vaccine and will still be at risk for COVID-19. In comparison, the measles vaccine is 97% effective after two doses. The vaccination program began in the U.S. in 1963, but the disease wasn’t considered eliminated until 2000!
  3. Those who have been vaccinated might be asymptomatic spreaders. The vaccines prevent illness, but more research is needed to determine if the vaccines also prevent transmission. Experts are concerned that vaccinated people can still become infected without symptoms and then spread it to others who have not been vaccinated yet. Since the pandemic unfolded nearly a year ago, experts have worried about silent spreaders, aka those who are infected but don’t show symptoms. If vaccinated people don’t continue to wear a face mask until more people are considered fully vaccinated, they could cause the virus to keep circulating. Getting vaccinated means you’re much less likely to get sick and develop symptoms yourself, so it’s critical that we protect others while they wait for their turn to receive the vaccine.
  4. We still need to protect those with compromised immune systems and those who can’t be vaccinated. We know that people with chronic medical conditions (like heart disease and cancer) are at risk for developing a severe case of COVID-19. And since this population wasn’t involved in clinical trials, we can’t assume that they’ll have the same effectiveness rate. It’s also recommended that if you’ve had an allergic reaction to any of the ingredients in the vaccine, you shouldn’t get it. If you had an allergic reaction to the first dose, the CDC doesn’t recommend getting the second dose either. Some pregnant women (who are also considered high risk and weren’t included in clinical trials) are opting out of getting vaccinated or choosing to be vaccinated after they give birth. If you’re fully vaccinated, it’s recommended to steer clear of those considered high-risk who are not vaccinated.
  5. There are still limited doses of the vaccine. There are more than 330 million people in the U.S. Experts say that 50 to 80% of the population will need to vaccinated to reach herd immunity, which could take us until the end of 2021.

The vaccine is not an automatic off switch for the pandemic

As much as we’d all like to hope that the vaccine means an instant return to normal – it’s not. But we sind on the right track.

Instead, it’s now one tool in our kit of resources to fight the pandemic. We’ll need to continue universal masking when in public, hand washing, avoiding large crowds and keep physical distance when we’re around others who are not fully vaccinated.

“We may see mask guidelines start to change after enough people have been vaccinated and cases and deaths have dropped,” says Dr. Englund. “But until then, we must remain vigilant in our fight to control COVID-19.”

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Already Vaccinated? Here’s Why You Shouldn’t Stop Wearing Your Face Mask Yet

As more and more people become fully vaccinated, many are wondering when life will return to normal. But before you ceremoniously throw away your face masks, experts warn that we’ll need to continue wearing them a while longer, especially in public settings.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

“Face masks and physical distancing will need to continue into the foreseeable future,” explains infectious disease specialist Kristin Englund, MD. “Unfortunately, getting vaccinated does not instantly mean we can go back to how life was before. Until we have some level of herd immunity, the vaccine is now just another layer of protection against COVID-19.”

In order for us to reach herd immunity, 50% to 80% of the population will need to be vaccinated. And since it will take time to ramp up production and distribution of the vaccines, Dr. Englund urges folks to manage their expectations about a quick return to normal.

There is, however, some good news for those who are already fully vaccinated, but there are stipulations. The CDC says fully vaccinated people can now safely gather indoors, in small gatherings with other people who are fully vaccinated – no mask required. But it’s important to note that fully vaccinated people should continue to wear face masks and maintain physical distance while in public spaces. Those who are fully vaccinated should also continue to avoid medium and large gatherings and those who are not vaccinated and considered high-risk.

“The vaccines are certainly a step in the right direction – and a reason to celebrate – but we’re not out of the woods yet,” she says.

5 reasons to still wear a face mask after you’ve been vaccinated

Here, Dr. Englund explains why it’s important for those who have already been vaccinated to continue wearing a mask:

  1. It takes time for the vaccine to kick in. You won’t reach the nearly 95% effectiveness rate until two weeks after your second-dose of the Pfizer or Moderna vaccine. After the first dose, you do get a partial immune response, which is good news, but it doesn’t mean you’re immediately protected the minute the needle goes in your arm. For the Johnson & Johnson vaccine, you’re considered fully vaccinated two weeks after your single dose.
  2. The vaccines do not provide 100% protection. Although the vaccines are incredibly effective (and were nothing short of amazing in terms of turnaround), they only offer 94% to 95% protection. There’s no way to tell who the 5% will be who don’t respond to the vaccine and will still be at risk for COVID-19. In comparison, the measles vaccine is 97% effective after two doses. The vaccination program began in the U.S. in 1963, but the disease wasn’t considered eliminated until 2000!
  3. Those who have been vaccinated might be asymptomatic spreaders. The vaccines prevent illness, but more research is needed to determine if the vaccines also prevent transmission. Experts are concerned that vaccinated people can still become infected without symptoms and then spread it to others who have not been vaccinated yet. Since the pandemic unfolded nearly a year ago, experts have worried about silent spreaders, aka those who are infected but don’t show symptoms. If vaccinated people don’t continue to wear a face mask until more people are considered fully vaccinated, they could cause the virus to keep circulating. Getting vaccinated means you’re much less likely to get sick and develop symptoms yourself, so it’s critical that we protect others while they wait for their turn to receive the vaccine.
  4. We still need to protect those with compromised immune systems and those who can’t be vaccinated. We know that people with chronic medical conditions (like heart disease and cancer) are at risk for developing a severe case of COVID-19. And since this population wasn’t involved in clinical trials, we can’t assume that they’ll have the same effectiveness rate. It’s also recommended that if you’ve had an allergic reaction to any of the ingredients in the vaccine, you shouldn’t get it. If you had an allergic reaction to the first dose, the CDC doesn’t recommend getting the second dose either. Some pregnant women (who are also considered high risk and weren’t included in clinical trials) are opting out of getting vaccinated or choosing to be vaccinated after they give birth. If you’re fully vaccinated, it’s recommended to steer clear of those considered high-risk who are not vaccinated.
  5. There are still limited doses of the vaccine. There are more than 330 million people in the U.S. Experts say that 50 to 80% of the population will need to vaccinated to reach herd immunity, which could take us until the end of 2021.

The vaccine is not an automatic off switch for the pandemic

As much as we’d all like to hope that the vaccine means an instant return to normal – it’s not. But we sind on the right track.

Instead, it’s now one tool in our kit of resources to fight the pandemic. We’ll need to continue universal masking when in public, hand washing, avoiding large crowds and keep physical distance when we’re around others who are not fully vaccinated.

“We may see mask guidelines start to change after enough people have been vaccinated and cases and deaths have dropped,” says Dr. Englund. “But until then, we must remain vigilant in our fight to control COVID-19.”

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Already Vaccinated? Here’s Why You Shouldn’t Stop Wearing Your Face Mask Yet

As more and more people become fully vaccinated, many are wondering when life will return to normal. But before you ceremoniously throw away your face masks, experts warn that we’ll need to continue wearing them a while longer, especially in public settings.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

“Face masks and physical distancing will need to continue into the foreseeable future,” explains infectious disease specialist Kristin Englund, MD. “Unfortunately, getting vaccinated does not instantly mean we can go back to how life was before. Until we have some level of herd immunity, the vaccine is now just another layer of protection against COVID-19.”

In order for us to reach herd immunity, 50% to 80% of the population will need to be vaccinated. And since it will take time to ramp up production and distribution of the vaccines, Dr. Englund urges folks to manage their expectations about a quick return to normal.

There is, however, some good news for those who are already fully vaccinated, but there are stipulations. The CDC says fully vaccinated people can now safely gather indoors, in small gatherings with other people who are fully vaccinated – no mask required. But it’s important to note that fully vaccinated people should continue to wear face masks and maintain physical distance while in public spaces. Those who are fully vaccinated should also continue to avoid medium and large gatherings and those who are not vaccinated and considered high-risk.

“The vaccines are certainly a step in the right direction – and a reason to celebrate – but we’re not out of the woods yet,” she says.

5 reasons to still wear a face mask after you’ve been vaccinated

Here, Dr. Englund explains why it’s important for those who have already been vaccinated to continue wearing a mask:

  1. It takes time for the vaccine to kick in. You won’t reach the nearly 95% effectiveness rate until two weeks after your second-dose of the Pfizer or Moderna vaccine. After the first dose, you do get a partial immune response, which is good news, but it doesn’t mean you’re immediately protected the minute the needle goes in your arm. For the Johnson & Johnson vaccine, you’re considered fully vaccinated two weeks after your single dose.
  2. The vaccines do not provide 100% protection. Although the vaccines are incredibly effective (and were nothing short of amazing in terms of turnaround), they only offer 94% to 95% protection. There’s no way to tell who the 5% will be who don’t respond to the vaccine and will still be at risk for COVID-19. In comparison, the measles vaccine is 97% effective after two doses. The vaccination program began in the U.S. in 1963, but the disease wasn’t considered eliminated until 2000!
  3. Those who have been vaccinated might be asymptomatic spreaders. The vaccines prevent illness, but more research is needed to determine if the vaccines also prevent transmission. Experts are concerned that vaccinated people can still become infected without symptoms and then spread it to others who have not been vaccinated yet. Since the pandemic unfolded nearly a year ago, experts have worried about silent spreaders, aka those who are infected but don’t show symptoms. If vaccinated people don’t continue to wear a face mask until more people are considered fully vaccinated, they could cause the virus to keep circulating. Getting vaccinated means you’re much less likely to get sick and develop symptoms yourself, so it’s critical that we protect others while they wait for their turn to receive the vaccine.
  4. We still need to protect those with compromised immune systems and those who can’t be vaccinated. We know that people with chronic medical conditions (like heart disease and cancer) are at risk for developing a severe case of COVID-19. And since this population wasn’t involved in clinical trials, we can’t assume that they’ll have the same effectiveness rate. It’s also recommended that if you’ve had an allergic reaction to any of the ingredients in the vaccine, you shouldn’t get it. If you had an allergic reaction to the first dose, the CDC doesn’t recommend getting the second dose either. Some pregnant women (who are also considered high risk and weren’t included in clinical trials) are opting out of getting vaccinated or choosing to be vaccinated after they give birth. If you’re fully vaccinated, it’s recommended to steer clear of those considered high-risk who are not vaccinated.
  5. There are still limited doses of the vaccine. There are more than 330 million people in the U.S. Experts say that 50 to 80% of the population will need to vaccinated to reach herd immunity, which could take us until the end of 2021.

The vaccine is not an automatic off switch for the pandemic

As much as we’d all like to hope that the vaccine means an instant return to normal – it’s not. But we sind on the right track.

Instead, it’s now one tool in our kit of resources to fight the pandemic. We’ll need to continue universal masking when in public, hand washing, avoiding large crowds and keep physical distance when we’re around others who are not fully vaccinated.

“We may see mask guidelines start to change after enough people have been vaccinated and cases and deaths have dropped,” says Dr. Englund. “But until then, we must remain vigilant in our fight to control COVID-19.”

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik


Schau das Video: Γιάννης Μπέζος: Η πειθαρχία που ζητά, το ένστικτο και η φωτογραφία του Μπονάτσου