abravanelhall.net
Neue Rezepte

8 kulinarische Content-Werbenetzwerk-Geschichten, die Sie jetzt lesen können

8 kulinarische Content-Werbenetzwerk-Geschichten, die Sie jetzt lesen können


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Wir halten Sie auf dem Laufenden in der Welt des guten Essens und der Folklore

Rezepte, Artikel, Rezensionen und mehr aus dem Culinary Content Network.

Wenn Sie mit dem kulinarischen Content-Werbenetzwerk von The Daily Meal nicht vertraut sind, sollten Sie es sein. Das kulinarische Content-Werbenetzwerk bietet alles, von Rezepten und Tipps zum Essen auf Reisen bis hin zu Gastgeberideen, Richtlinien, was man trinken darf und was nicht, bis hin zu Restaurantbewertungen und -empfehlungen.

Klicken Sie hier, um 8 lesenswerte Geschichten zu sehen!

Täglich werden neue Rezepte, Artikel und Rezensionen beworben und wir stellen sie Ihnen auf verschiedene Weise zur Verfügung. Sie werden immer auf der Homepage (unterhalb der Funktionen), auf jeder Kanalseite (Eat, Drink, Cook, Travel und Entertain) geteilt und auch über unsere Newsletter direkt in Ihren Posteingang geliefert.

Diese Woche stellen wir einige unserer Favoriten vor (obwohl es so viele gibt), die Sie möglicherweise nicht über unsere anderen Werbemaßnahmen erreicht haben. Wir haben (um nur einige zu nennen) Tipps für eine Übernachtung in Palm Springs, ein Rezept für Parmesan-Hähnchen-Nuggets und ein gesundes Saftrezept für einen guten Start in die Woche.

Klicken Sie sich durch die Diashow, um mehr zu erfahren!

Tyler Sullivan ist der stellvertretende Redakteur von The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @atylersullivan


In den letzten zwei Wochen, als Millionen von Amerikanern anfingen, von zu Hause aus zu arbeiten und Schutz zu suchen, um die Ausbreitung von COVID-19 im ganzen Land zu verlangsamen, verzeichnete die Website von King Arthur Flour den höchsten Verkehr seit dem Tag vor Thanksgiving. Bill Tine, Marketing-Vizepräsident von King Arthur, sagte gegenüber Meghan McCarron von Eater, dass der Top-Post der Website normalerweise ein Rezept für einfachen Käsekuchen ist. Aber seit dem Ausbruch der Pandemie haben Millionen von Menschen, ans Haus gefesselt und gelangweilt, die Server von König Arthur auf der Suche nach Rezepten für Brot überflutet – genauer gesagt Sauerteigbrot in all seinen herrlichen Formen.

Allen, die sich diese Quarantäne-Zeit nehmen, um ins Brotbacken einzusteigen, kann ich nur sagen: Willkommen.

Ich habe vor einigen Jahren angefangen, zu Hause regelmäßig Brot zu backen und habe dabei ein paar Dinge gelernt, nämlich dass man sehr wenig braucht, um ein Brot zu backen, das viele satt und alle zufriedenstellt. Eine Mischung aus Mehl, Salz, Wasser und Wildhefe ergibt ein köstliches Brot, egal wie Sie es machen, und obwohl sich der Prozess zunächst einschüchternd anfühlt, denken Sie daran: Genau das machen Menschen seit Jahrtausenden. Wir hatten einfach nicht immer Instagram, um das Brotbacken schwieriger erscheinen zu lassen – und die daraus resultierenden Brote perfekter – als es sein müsste.

Beginnen Sie mit einem guten Rezept

An Sauerteig-Rezepten mangelt es jedoch nicht: Die besten Online-Rezepte sind Claire Saffitz’s Guide für die New York Times, Sarah Owens' Tafelbrotrezept auf Food52 und König Arthurs handwerkliches Brotrezept. Wenn Sie tiefer in den Sauerteig eintauchen möchten, gibt es Bücher zu diesem Thema im Überfluss. Für einen umfassenden, allumfassenden Leitfaden empfehle ich Owens Sauerteig: Rezepte für rustikales fermentiertes Brot, Süßigkeiten, Herzhaftes und mehr, und wenn Sie auf der Suche nach einem herzhafteren Brot mit Vollkorngeschmack sind, dann die Pariser Sauerteigpriesterin Apollonia Poilâne Poilâne: Die Geheimnisse der weltberühmten Brotbäckerei ist eine solide Anlaufstelle. Ich habe hier mein eigenes Brotrezept geschrieben (eine Mischung aus einigen Rezepten, die ich im Laufe der Zeit verwendet habe) und ein grundlegendes Anleitungsvideo erstellt, das Sie unter diesem Link durch den Prozess führt.

Machen Sie Ihre Vorspeise

Guides in der Hand, das erste, was Sie brauchen, um Brot zu backen, ist ein Sauerteigstarter. Ein Starter – auch bekannt als Levain, Mutter oder Vorferment – ​​ist eine lebendige Mischung aus Mehl und Wasser, kombiniert mit Wildhefe und guten Bakterien, die aus der Luft gewonnen werden. Es ist die Zutat, die Ihrem Sauerteigbrot das Aufgehen ermöglicht und ihm seinen charakteristischen würzigen Geschmack verleiht.

Wenn Sie gerade keinen Starter haben, machen Sie sich keine Sorgen. Dieses King Arthur Flour-Rezept wird Ihnen beibringen, wie Sie Ihr eigenes zu Hause zubereiten können, und obwohl der langsame Prozess bedeutet, dass Sie nicht sofort Brot backen können (Sie warten darauf, dass Ihre Vorspeise lebendig wird – Sie werden anfangen zu nach drei Tagen eine Aktivität sehen), erhalten Sie Angeberrechte dafür, dass Sie Ihre von Grund auf neu erstellt haben. Alternative, Cooks illustriertAndrew Janjigian von Andrew Janjigian bringt den Menschen mit seinem Newsletter bei, wie sie ihren eigenen #quarantänestarter herstellen können, und die Bäckerin Lexie Smith hat über ihre Website Bread on Earth Freiwillige angeworben, um Interessierten auf der ganzen Welt getrocknete Sauerteigkultur zu senden. Sie haben Optionen!


Die besten & schockierendsten Promi-Erinnerungen, die Sie jetzt lesen können

Abgesehen von Boulevardzeitungen, anonymen Quellen und Paparazzi können wir nur so viel über unsere Lieblingsstars wissen, es sei denn, sie entscheiden sich, uns mehr zu erzählen. Nachdem ihre Geschichten jahrelang (oder jahrzehntelang) in der Presse erzählt wurden, beschließen viele Promis, die Geschichte später mit ihren karriereübergreifenden Memoiren zu klären, hochpublizierte Vorfälle aus ihrer Sicht zu überprüfen und intime Details zu teilen, die nur sie haben konnten bekannt. Also, egal wie viel Promi-Klatsch Sie sich aufhalten, in den Memoiren werden die wahren Geheimnisse gelüftet, und Stars wie Jessica Simpson, Demi Moore und mehr haben uns in den letzten Jahren mit ihren Enthüllungen die Kinnlade herunterfallen lassen.

Zu sagen, dass diese Promi-Memoiren unsere Welt erschüttert haben, wäre eine Untertreibung. Von der Beschreibung von sexuellem Missbrauch oder Kindesmissbrauch bis hin zur Offenlegung von Kämpfen mit Sucht, Reha oder volatilen Beziehungen haben diese Prominenten wirklich, wirklich tief gegraben und sogar erklärt, warum sie sich gezwungen fühlten, sich zu melden. Kurz gesagt, die meisten Prominenten erinnern sich sehr genau an eine Zeit in ihrem Leben, in der sie sich verloren, verwirrt und isoliert fühlten und hoffen, dass sie, indem sie über ihre eigenen Erfahrungen sprechen, ein Symbol der Hoffnung und Solidarität für diejenigen sein können, die jetzt kämpfen .

Es ist unvorstellbar mutig für diese Prominenten, alles zu teilen, was sie getan haben, und wir sind so dankbar, dass sie sich die Zeit genommen haben, alles zu Papier zu bringen. Lesen Sie weiter, um eine vollständige Liste der Memoiren von Prominenten zu erhalten, die uns eine ganz neue Seite von Hollywood, Ruhm und Aufwachsen im Rampenlicht zeigten.

Unsere Mission bei SheKnows ist es, Frauen zu stärken und zu inspirieren, und wir bieten nur Produkte an, von denen wir glauben, dass Sie sie genauso lieben wie wir. Bitte beachte, dass wir, wenn du etwas kaufst, indem du auf einen Link in dieser Story klickst, möglicherweise eine kleine Provision vom Verkauf erhält.

Eine Version dieses Artikels wurde ursprünglich im August 2020 veröffentlicht.


Die 8 besten Bücher von Margaret Atwood, die Sie jetzt lesen sollten

Margaret Atwood ist so etwas wie ein literarischer Riese. Am bekanntesten für den dystopischen Roman von 1985, Die Geschichte der Magd - die später zu einer Erfolgsserie mit Elisabeth Moss in der Hauptrolle weiterentwickelt wurde - hat die kanadische Autorin mehrere Bücher veröffentlicht und mehrfach ausgezeichnet.

Obwohl breit gefächert, setzen sich ihre Romane und Gedichte konsequent mit Themen wie Gender, Politik und Klimawandel auseinander, oft durch eine dystopische Linse. Aber darüber hinaus Das Tal der Magde und sein Follow-up für 2019 Die Testamente, Wie gut kennen Sie Atwoods Arbeit?

Hier haben wir acht der besten Margaret Atwood-Romane ausgewählt, die Sie jetzt lesen können.

Ein absoluter Klassiker und das aus gutem Grund. In einem repressiven Zustand, in dem die einzige Aufgabe der Frauen darin besteht, sich fortzupflanzen, und der Geschichte von Offred folgend, ist es eine fesselnde und abschreckende Geschichte. Willkommen in der Republik Gilead.

Die Fortsetzung zu Die Geschichte der Magd kam 30 Jahre später, also hätte der Hype darum nicht größer sein können. Es hat jedoch die Erwartungen erfüllt und Atwood lieferte eine ebenso brillante Fortsetzung ab, die zu Recht den Booker-Preis gewann (zusammen mit Mädchen, Frau, Andere Autor Bernardine Evaristo).

Als die Protagonistin Elaine Risley nach Toronto zurückkehrt, verfolgen sie Erinnerungen an ihre Kindheit, als sie gezwungen ist, sich der „Freundin“ zu stellen, die sie jahrelang gemobbt hat.

Alias ​​Grace, ein weiteres Buch von Atwood, das in eine Fernsehserie umgewandelt wurde, basiert auf der wahren Geschichte einer Frau aus dem 19. Jahrhundert, die beschuldigt wird, ihren Arbeitgeber, seine Haushälterin und Geliebte ermordet zu haben.

Gewinner des Booker-Preises im Jahr 2000, Der blinde Attentäter ist ein vielschichtiges und brillantes Buch, das im Kern die Geschichte zweier Frauen und deren Lügen erzählt, um sich über Wasser zu halten.

Diese spekulative Fiktion ist der erste Teil der MaddAddam-Trilogie und dreht sich um Schneemann und die postapokalyptische Welt, in der er lebt. Es gibt viel zu entpacken, aber auch eine abenteuerliche Liebesgeschichte, die Themen wie genetische Experimente und Umweltkatastrophen berührt noch etwas.

Dieser folgt der Journalistin Rennie, die im Auftrag auf eine karibische Insel reist, wo sie anschließend in ein Netz der Korruption verwickelt wird.

Stan und Charmaine sind ein Paar, das verzweifelt versucht, sich inmitten des wirtschaftlichen Zusammenbruchs über Wasser zu halten. Als sie also eine Anzeige für ein "soziales Experiment" sehen, das stabile Jobs und ein eigenes Zuhause bietet, melden sie sich sofort an.


Bestsellerautor von ɼrazy Rich Asians' teilt 6 Bücher, die Sie als nächstes lesen müssen

Unsere Redakteure haben diese Artikel unabhängig ausgewählt, weil wir denken, dass sie Ihnen gefallen werden und sie zu diesen Preisen gefallen könnten. Wenn Sie etwas über unsere Links kaufen, verdienen wir möglicherweise eine Provision. Preise und Verfügbarkeit sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt. Erfahren Sie mehr über HEUTE einkaufen.

Während des Asian Pacific American Heritage Month teilt TODAY die Geschichte, den Schmerz, die Freude der Gemeinschaft und die nächsten Schritte für die AAPI-Bewegung. Wir werden den ganzen Mai über persönliche Essays, Geschichten, Videos und Specials veröffentlichen.

Wenn Sie im letzten Jahr mit einer sich ändernden Arbeitsumgebung, Fernlernen mit Kindern oder anderen Dingen, die das Leben auf Sie geworfen hat, jongliert haben, ist das Lesen eines Buches möglicherweise das Letzte, was Sie tun möchten, oder Sie haben einfach nicht genug Zeit . Aber mit Sommer und sonnigen Strandausflügen am Horizont sehen potenzielle Lesetage heller und luftiger aus.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie Sie wieder in den Groove des Lesens kommen (oder Sie haben Read mit Jennas neuestem Buchclub-Pick bereits verschlungen), kann New York Times-Bestsellerautor Kevin Kwan dabei helfen. Sie kennen Kwan vielleicht als Autor der „Crazy Rich Asians“-Trilogie, deren erstes Buch 2018 in einen hochkarätigen Film verwandelt wurde.

Kwan nahm an der 3rd Hour of TODAY teil, um über einige seiner empfohlenen Lektüren zu sprechen, von einem klassischen Liebesroman, der seine neueste Veröffentlichung "Sex & Vanity" inspirierte, bis hin zu einer erstaunlichen Lektüre eines Autors, den Kwan als einer der originellsten asiatischen Amerikaner bezeichnet Schriftsteller heute da draußen.


4. Asiatische Stimmen von HuffPost

Der Bereich Asian Voices von HuffPost verleiht Geschichten, die Amerikaner im asiatisch-pazifischen Raum betreffen, die einzigartige Marke von Politik, Kultur, Unterhaltung und Lifestyle-Berichterstattung dieses prominenten Medienunternehmens.

Der Abschnitt fügt sich nahtlos in verwandte Inhalte aus anderen Voice-Abschnitten wie Black Voices, Queer Voices und Latino-Voices ein.


Ein Ranking der schockierendsten Promi-Tipps aller Zeiten

Zwischen Social Media, Interviews und inszenierten Auftritten haben wir viele Chancen, unsere Lieblingsstars (und weniger Lieblingsstars) zu sehen, wenn sie absichtlich eine Show für die Welt veranstalten. Aber &mdash, wie wir uns oft daran erinnern müssen &mdash, passiert viel hinter den Kulissen dieser Promi-Welten, von denen wir nichts wissen und die die Stars selbst vielleicht nicht so eifrig enthüllen. Treten Sie ein: das Promi-Tipps-Buch, eine explosive Neuveröffentlichung von Informationen, die lange gemunkelt und endlich bestätigt wurden, oder Bomben-Enthüllungen, mit denen Sie nicht einmal gerechnet hatten. Mit mit Spannung erwarteten neuen Tell-Alls wie Mary Trump’s Zu viel und nie genug und Omid Scobie und Carolyn Durand’s Freiheit finden: Harry und Meghan und die Entstehung einer modernen Königsfamilie , kommt die Promi-Biografie im großen Stil zurück.

Während Promi-Memoiren Stars die Möglichkeit bieten, eine persönlichere Seite zu offenbaren, die sie aus der Öffentlichkeit herausgehalten haben, zielen Promi-Tipps oft auf diejenigen ab, die ihr Privatleben absichtlich privat halten und daher nicht immer herzlich willkommen geheißen werden. Als die ehemalige Ehefrau des berühmten privaten Prinzen, Mayte Garcia, veröffentlichte Das Schönste: Mein Leben mit Prince, die sie eine Liebesgeschichte nannte, viele hielten es für einen Verrat an den eigenen Wünschen des Musikers.

Gleichzeitig müssen wir aber auch zugeben, dass manche Geschichten, die es wert sind, erzählt zu werden, einiges an Federn lassen. Christina Crawfords atemberaubende Erzählung über ihre missbräuchliche Kindheit mit Mutter Joan Crawford. Mama Liebste, wurde von vielen der Freunde der verstorbenen Schauspielerin auf Gegenreaktionen gestoßen. Andere jedoch bestätigten Christinas Berichte und loben die Tapferkeit ihrer Veröffentlichung des Werks.

Was verbindet diese Promi-Tipps? Schock, Intrigen und das geheime Leben hinter den meistbeachteten Menschen der Welt. Sehen Sie sich hier die schockierendsten Erzählungen aller Zeiten an.

Unsere Mission bei SheKnows ist es, Frauen zu stärken und zu inspirieren, und wir bieten nur Produkte an, von denen wir glauben, dass Sie sie genauso lieben wie wir. Bitte beachte, dass wir, wenn du etwas kaufst, indem du auf einen Link in dieser Story klickst, möglicherweise eine kleine Provision vom Verkauf erhält.


19 neue Bücher zum Lesen im September

E! Illustration

Wir lieben diese Produkte und hoffen, dass Sie es auch tun. E! hat Affiliate-Beziehungen, so dass wir möglicherweise einen kleinen Teil der Einnahmen aus Ihren Einkäufen erhalten. Artikel werden vom Händler verkauft, nicht von E!

Warum sind wir so fröhlich, fragen Sie sich vielleicht? Nun, es ist der erste Tag des Monats, was bedeutet, dass der Herbst vor der Tür steht. Und für begeisterte Leser gibt es nichts Schöneres, als es sich mit einem Buch gemütlich zu machen und sich für ein paar Stunden in einer neuen Welt zu verlieren.

Diesen September empfehlen wir eine Reihe von hochgelobten Titeln, darunter Elena Ferrante's erster Roman seit fünf Jahren, Mariah Carey's Memoiren und Jodi Picoult's neuster Tearjerker. Außerdem haben wir drei Kochbücher von beliebten Persönlichkeiten beigefügt, um Sie in der Küche zu inspirieren.

Egal, ob Sie Print, Audible oder Kindle bevorzugen, sie sind alle zu Preisen erhältlich, bei denen Sie sich mit mehreren Büchern eindecken können, um die Hundetage des Sommers zu verbringen – oder Sie können sogar Kindle Unlimited ausprobieren. Also schnapp dir einen PSL (lüge nicht, wir wissen, dass du bereits angefangen hast, sie zu trinken!), zieh deine Sommerpullover an und verliere dich in einer unserer Tipps.


Comics

Goldie Vance von Hope Larson und Brittney Williams

Ein Mystery-Comic für alle Altersgruppen über ein knallhartes, queeres schwarzes Teenager-Mädchen, das in dem Resort in Florida, das ihr Vater verwaltet, Rätsel löst. Es hat viel Retro, fast alle darin sind freundlich zueinander und die meisten der Geheimnisse, die Goldie löst, sind bizarrer / faszinierender als lebensbedrohlich. Es ist unmöglich, es aus der Hand zu legen, und alle verfügbaren Bände sind auf Hoopla.

Bingo Love von Tee Franklin

Diese kurze Graphic Novel ist die Liebesgeschichte, von der Sie wussten, dass Sie sie brauchen: Nach Jahrzehnten treffen sich zwei queere Frauen und verlieben sich (wieder) in ihren 60ern. Es ist eine wunderschöne Feier der queeren Liebe im späteren Leben, und die Kunst ist einfach großartig.

Phoebe und ihr Einhorn von Dana Simpson

Dies ist einer dieser seltenen, perfekten Comics, der von Kindern und Erwachsenen geliebt wird. Phoebe ist nur ein normales Kind, bis sie versehentlich mit einem Stein auf ein Einhorn trifft, was zu einer tiefen und dauerhaften Freundschaft mit Marigold Heavenly Nostrils führt. Dieser Comic ist bissig und urkomisch und so zartherzig und großzügig. Wenn Ihr Kind zu Hause festsitzt, gibt es zehn Bände auf Hoopla. Aber Vorsicht: Sie werden auch süchtig.

Buch Liebe von Debbie Tung

Wenn Sie Bücher lieben, ist es schwer, sich nicht in diese Comics zu verlieben. Tung&rsquos Beautiful fängt alles ein, was wundervoll, gemütlich und wütend über das Bücherleben ist. Wenn Sie ein Leser sind, wird dieser bei Ihnen Anklang finden. Und wenn Sie jetzt etwas Beruhigendes zum Lesen brauchen, ist dies Ihr Buch: Es ist gemütlich und beruhigend und voller Freude.


Janice Dean teilt inspirierende Geschichten zu „Make Your Own Sunshine“

NEIL CAVUTO, FOX NEWS ANCHOR: Mann, oh Mann, dies ist eine Geschichte, die Jonathan Hunt bettelt, was gerade in Washington, D.C. passiert, wo sie versuchen werden, verdammt noch mal damit weiterzukommen. Ich spreche von einem Konjunkturplan in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar, der jetzt darauf reduziert wurde, ihn Zeile für Zeile zu lesen, inmitten eines scheinbar langen und langwierigen Prozesses, um letztendlich über diesen Anreiz abgestimmt zu werden.

Wir sind noch weit davon entfernt, aber das Drama wird folgen. Und das könnte wahrscheinlich tagelang dauern.

Willkommen alle. Ich bin Neil Cavuto. Und das ist "Ihre Welt".

Wir werden von Senator Tom Cotton aus Arkansas lesen, wohin dieser Prozess geht und ob überhaupt republikanische Stimmen dafür gesammelt werden könnten.

In der Zwischenzeit gehen wir zu Chad Pergram, dem Neuesten darüber, was gerade passiert.

CHAD PERGRAM, FOX NEWS KONGRESSIONSKORRESPONDENTEN: Guten Tag, Neil.

Nun, Senatoren starren wirklich spät in die Nacht, um diese Coronavirus-Rechnung in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar fertigzustellen. Aber GOP Wisconsin Senator Ron Johnson dehnte die Dinge nur aus. Der Senat überspringt normalerweise die mündliche Verlesung von Änderungsanträgen. Im 19. Jahrhundert wurde alles laut vorgelesen, weil es nur eine Kopie gab.

Aber Johnson verlangt, dass ein Senatsangestellter einen ganzen 628-seitigen Änderungsantrag laut vorliest.

SEN. RON JOHNSON (R-WI): Ich widerspreche.

UNIDENTIFIZIERTE FRAU: Der Einspruch wird gehört. Der Sachbearbeiter wird die Lesung fortsetzen.

CLERK: Ländliche Gesundheitsversorgung, Abschnitt 1003, Verwaltungsmittel des Pandemieprogramms. Abschnitt 1004, Finanzierung des USDA Office of Inspector General zur Überwachung von COVID-19.

PERGRAM: Das wird also Stunden dauern. Dies wird als Ersatzänderung bezeichnet.

Das ist im Grunde eine völlig neue Rechnung. Der Stellvertreter tauscht den gesamten Gesetzestext aus. Johnson verteidigte seinen Schritt.

JOHNSON: Ich habe Mitleid mit den Angestellten, die es lesen müssen. Aber es ist einfach wichtig.

So oft überstürzen wir diese riesigen Rechnungen, die Hunderte, wenn nicht Tausende von Seiten lang sind.

PERGRAM: Der Senat kann nicht mit der Verabredung beginnen, bis der Schreiber diesen Änderungsantrag gelesen hat. Das kann bis spät in die Nacht bluten.

Nun, etwas Kontext hier, Neil. "Harry Potter und der Orden des Phönix", das sind 870 Seiten. "The Blind Assassin" von Margaret Atwood umfasst 637 Seiten. Nur um auf die Rechnung zu kommen, musste Vizepräsident Harris ein 50/50-Unentschieden brechen. Vielleicht brauchen sie sie also, um die Krawatte zu brechen, um die Rechnung in den kommenden Tagen zu verabschieden – Neil.

CAVITO: Also, es muss dann mit diesen Fixes zurück ins Haus, richtig? Das Haus stimmt darüber ab, dann zurück. Erklären Sie diesen Vorgang.

Nun, sie müssen diesen Änderungsantrag zuerst lesen.

PERGRAM: Dann hätten sie 20 Stunden Debatte, dann das Vote-a-rama. Und so schauen wir uns vielleicht die frühen Morgenstunden des Samstagmorgens an und dann nächste Woche das Haus. Und das Haus muss diese Veränderungen bewerten.

Das wird mit nur vier Stimmen im Repräsentantenhaus schwierig.

CAVITO: Sie sagen also, wenn Sie zufällig eine Show hätten, die am Samstagmorgen um 10:00 Uhr Eastern Time beginnen würde, könnte sie perfekt für die Entwicklung dieses Dramas geeignet sein.

PERGRAM: Vielleicht bin ich Samstagnacht die ganze Nacht wach und komme am Samstagmorgen um 10:00 Uhr zu dir, wenn sie diese Rechnung abwickeln, Neil, absolut.

CAVITO: Ich kann mir keine bessere Gelegenheit vorstellen.

Vielen Dank, mein Freund, Chad Pergram.

Alles klar, ich möchte Senator Tom Cotton, dem Republikaner von Arkansas, darüber sprechen, was er daraus macht.

Mann, oh Mann, Senator, ich verstehe diese parlamentarischen Regeln nicht und was passiert. Aber das wird sich in die Länge ziehen. Aber es scheint, als ob die Schlussfolgerung hier aufgegeben wird, oder? Ich meine, es wird weitgehend entlang der Parteilinien verlaufen, und es wird passieren.

Sehen Sie etwas, um das zu stoppen?

SEN. TOM COTTON (R-AR): Hey, Neil, es ist schön mit dir zusammen zu sein, ja.

Ja, ich muss sagen, dass die – die Pelosi-Auszahlung, der Schumer-Shakedown, die 620-Rechnung, die – Page-Rechnung, die wir gerade auf dem Boden lesen, nicht gerade ein Umblätterer ist. Ich habe gerade mein Büro verlassen. Und es klingt, als wären sie noch im Inhaltsverzeichnis.

Aber was Senator Johnson heute getan hat und was republikanische Senatoren unterstützen, ist nicht nur eine Verfahrenstaktik. Wir haben erst vor ein paar Stunden eine Kopie dieses Gesetzentwurfs erhalten, und sie wollten direkt darüber abstimmen und versuchen, - Änderungsanträge zu stellen.

Dadurch wird sichergestellt, dass Senatoren und die amerikanische Öffentlichkeit die Möglichkeit haben, dieses Gesetz zu lesen, damit sie erkennen können, dass weniger als 10 Prozent aller dafür ausgegebenen Mittel für das Coronavirus verwendet werden. Die meisten kommen dieses Jahr gar nicht.

Sie haben also 350 Milliarden Dollar für Bundesstaaten, von denen viele, wie Kalifornien, letztes Jahr nicht einmal Einnahmen verloren haben, oder 130 Milliarden Dollar für Schulen, von denen viele die Wiedereröffnung verweigern, von denen fast alles nicht in dieser Schule ausgegeben wird Jahr.

Deshalb ist es so bedauerlich, dass Joe Biden und die Demokraten beschlossen haben, dieses Parteigesetz zu verabschieden, denn die Republikaner hatten letztes Jahr gezeigt, dass wir bereit waren, zusammenzuarbeiten, um Gesetze zu verabschieden, die tatsächlich auf die Bedürfnisse des amerikanischen Volkes ausgerichtet waren Pandemie.

CAVUTO: Wissen Sie, ich weiß – und um einige gemäßigte Demokraten zufrieden zu stellen – fällt mir Joe Manchin ein, Senator – sie wollten die Beschränkungen dafür verschärfen, wer diese Stimulus-Checks bekommt, diese Stimulus-Checks in Höhe von 1.400 Dollar.

Aber dadurch werden sie 12 Millionen weniger Amerikaner erhalten. Und ich dachte zuerst, so naiv ich auch bin, dass das Geld hier gespart werden würde, aber es wird einfach in etwas anderes gelenkt, oder? Es ändert nichts am Gesamtpreis des Pakets.

BAUMWOLLE: Ich denke, das ist richtig, Neil.

Auch hier lesen wir immer noch die Rechnung. Aber ich denke, die Demokraten sind fest entschlossen, die Ausgaben bei 1,9 Billionen Dollar zu belassen, obwohl hier viel Raum für Einsparungen vorhanden ist.

Zu dieser speziellen Bestimmung, sehen Sie, wir haben letztes Jahr mehrere Rechnungen verabschiedet, die Schecks an Familien verschickten, die ein geringeres Einkommen hatten, die Einkommen verloren hatten und die Schwierigkeiten hatten, über die Runden zu kommen. Aber wir sollten keine Schecks von Steuerzahlern an Familien schicken, die mehr als 100.000 US-Dollar pro Jahr verdienen, die kein Einkommen verloren haben, die die Art von Jobs haben, bei denen Sie von zu Hause aus arbeiten können, Sie können an einem Computer arbeiten, an denen Sie arbeiten können ein Telefon.

Aus diesem Grund sollte diese Gesetzgebung auf diejenigen Personen abzielen, die von dieser Pandemie so stark betroffen sind, wie Kellner und Kellnerinnen und Barkeeper und andere.

CAVITO: Wissen Sie, Senator, besteht eine Chance, dass einer Ihrer republikanischen Kollegen dafür stimmen würde?

Ich weiß, dass die Demokraten damals an der Senatorin von Alaska, Lisa Murkowski, arbeiteten, dass es einige Aspekte gibt, die ihr gefallen und für ihren Staat von Vorteil wären. Haben Sie das Gefühl, dass irgendein Republikaner dafür stimmt?

COTTON: Ich rechne nicht damit, dass republikanische Senatoren für das Gesetz stimmen, Neil. Im Repräsentantenhaus hat kein einziger Vertreter der Republikaner dafür gestimmt.

Die Demokraten hätten viele republikanische Stimmen bekommen können. Tatsächlich wurden die Gesetzesvorlagen, die wir im letzten Jahr verabschiedet haben, im Durchschnitt mit mehr als 90 Stimmen im Senat verabschiedet. Aber sie beschlossen, diesen Parteiweg einzuschlagen. Das ist bedauerlich. Ich vermute, sie werden auf diesem Weg der Parteilinie leben müssen.

Kamala Harris wird in den kommenden Tagen mehrmals vorbeikommen, um Stimmengleichheit abzugeben.

CAVITO: Wissen Sie, Sie haben den Vizepräsidenten erwähnt, Sir.

Es gab Gespräche unter Progressiven, überstimme den Parlamentarier und bringe diesen Mindestlohn von 15 Dollar in das Paket. Nun, das ist unwahrscheinlich. Ich glaube nicht, dass sie das kann. Aber abgesehen davon hatten Sie und Senator Mitt Romney einen alternativen Plan entwickelt, um den Mindestlohn auf, ich glaube, 10 Dollar pro Stunde über vier Jahre oder so ähnlich anzuheben.

Und ich frage mich nur, wie Sie das letztendlich aufgenommen haben, denn ich denke, wir werden dieses Thema der höheren Löhne wahrscheinlich irgendwo noch einmal aufgreifen, oder?

COTTON: Ja, Neil, sie werden nicht in der Lage sein, einen Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde in dieses Gesetz aufzunehmen, teilweise weil es gegen die Senatsregeln verstößt, teilweise aber auch, weil sie dafür auch nicht die Stimmen der Demokraten haben .

Es ist klar, dass es im Kongress nicht genug Demokraten gibt, die einen Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde unterstützen. Also, was Senator Romney und ich vorschlagen, ist ein Mindestlohn von 10 US-Dollar pro Stunde, der im Laufe der Zeit schrittweise eingeführt und an die Inflation gekoppelt wird.

Das wäre eine Reallohnerhöhung des zuletzt 2009 angehobenen Mindestlohns. Wir kombinieren es mit E-Verify, dem elektronischen Verifizierungssystem, damit Arbeitgeber wissen, dass ihre Bewerber legal im Land arbeiten dürfen.

Das ist nicht nur ein Pferdehandel oder etwas, das Demokraten und Republikaner mögen. Beides ist eng mit unserem Ziel verbunden, nämlich höhere Löhne für amerikanische Arbeiter.

CAVITO: Was passiert also an der Lohnfront?

COTTON: Ich vermute, wir werden es in den kommenden Monaten noch einmal besuchen, Neil.

Auf beiden Seiten gibt es Bewegung, um den Mindestlohn anzuheben. Senator Romney und ich arbeiten mit den Senatoren Portman, Collins und Shelley Moore Capito an dieser speziellen Gesetzgebung. Aber auch andere Republikaner haben ihr Interesse bekundet, mit uns in dieser Angelegenheit zusammenzuarbeiten.

Wir haben auch mit Demokraten gesprochen, einige der Demokraten, die denken, dass 15 Dollar pro Stunde als landesweiter Standard etwas zu hoch sein könnten. Letztendlich werden jedoch einige der eher linken Demokraten Kompromisse eingehen müssen und erkennen, dass 15 Dollar pro Stunde einfach nicht die Stimmen im Kongress haben, dass wir in dieser Frage eine gemeinsame Basis finden können, wenn wir uns auf eine Lohn, der für das ganze Land funktioniert, und wir kombinieren ihn mit dem E-Verify-System, um sicherzustellen, dass diese Lohnsteigerungen an die amerikanischen Arbeiter gehen.

CAVITO: In Ordnung, Senator Cotton. Schön, Sie zu sehen. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Sir. Bin dankbar.

CAVITO: In Ordnung, Senator Tom Cotton.

In Ordnung, die Ecke Wall und Broad, Sie bemerken heute den Niedergang der Dow Jones-Industrie, etwa 350 Punkte. Was wäre, wenn ich Ihnen sagen würde, dass es doppelt so viel war und es nur wegen der guten Nachricht war? Heute haben wir gelernt, dass die Wirtschaft hier irgendwie auf Hochtouren läuft. Übrigens, das Argument, das viele Republikaner gegen ein so großzügiges Konjunkturpaket anführen, brauchen wir nicht so großzügig.

Abgesehen davon haben wir heute auch bei den Zinsen ein wichtiges Niveau überschritten. Beispielsweise liegen 30-jährige Festhypotheken mittlerweile über 3 Prozent. Das ist eine erschreckende Zahl für Leute, die es nicht gewohnt sind, so etwas zu sehen. Nun, ich könnte sehr detailliert darauf eingehen, wie wir, als ich in den 1980er Jahren meine erste Hypothek mit meiner Frau bekam, 13,5 bezahlten und dachten, wir wären Nostradamusse, aber ich mache das nicht gerne, obwohl ich diese Geschichte erzähle, sagt mein Direktor, ungefähr 2.000 Mal.

Aber es ist der Trend, der viele Leute erschüttert, die Tatsache, dass 10-jährige Schuldverschreibungen und 30-jährige Anleihen, all das, unterstützt wurden, und dass der Vorsitzende der Federal Reserve, Jerome Powell, heute angedeutet hat, dass es ihm gut geht damit wird er nichts tun, um den Fluss davon zu stoppen, wenn die Märkte erschüttert hätten, dass er möglicherweise hinter der Kurve zurückbleibt, dass vielleicht die Inflation zurückkommt.

Könnte übertrieben gewesen sein, und wir waren bei weitem unsere schlechteren Werte des Tages, aber die Inflation oder zumindest höhere Zinsen scheinen bestehen zu bleiben und könnten noch höher steigen.

Was ist das Rätsel für die Märkte, wie lange noch? Denn je besser die Wirtschaft aussieht, könnte man weiter argumentieren, dass die höheren Zinsen steigen sollten. Das werden wir verfolgen.

Verfolgen Sie auch heute die Entwicklungen in Alabama. Falls Sie dachten, dass Alabama nach Texas und Mississippi folgen und die Beschränkungen völlig lockern und die Maskenpflicht abschaffen würde, ist es nicht passiert - danach.

Cavuto: In Ordnung, nicht so schnell, die Gouverneurin von Alabama macht deutlich, dass sie es nicht eilig hat, die Maskenbeschränkungen und all die anderen Dinge aufzuheben, die Sie in anderen Bundesstaaten wie Mississippi und Texas gesehen haben.

Der Gouverneur sagt, dass diese Maskenpflicht mindestens für die nächsten 30 Tage in Kraft bleiben wird. Sie haben jetzt in vielen Bundesstaaten eine Lockerung einiger Beschränkungen erlebt, aber in Alabama nicht dramatisch genug, oder zumindest, wie der Gouverneur es sieht, noch nicht folgen zu können.

Mike Tobin hat mehr darüber – Mike.

MIKE TOBIN, FOX NEWS-KORRESPONDENT: Nun, Neil, das war's.

Nur weil Texas und Mississippi ihre Maskenmandate aufgehoben und Geschäfte gemacht haben, heißt das nicht, dass Alabama mitspielt, zumindest nicht sofort. Gouverneur Kay Ivey sagte, der Cotton State werde die sogenannte Safer at Home-Order bis zur ersten Aprilhälfte ausweiten.

Einige Beschränkungen werden gelockert, wie zum Beispiel Pflegeheime. Der Staat wird zwei Personen für Besuche zulassen. Die Sitzbeschränkungen in Restaurants werden gelockert, aber vorerst bleiben die Masken bestehen.

Gouverneurin Ivey sagt, sie wolle Ostern hinter sich lassen, mehr Menschen Zeit für die Impfung geben und Unternehmen Zeit geben, ihre eigenen Sicherheitsrichtlinien zu entwickeln. Aber am 9. April wird der Staat das Maskenmandat aufheben.

GOV. KAY IVEY (R-AL): Es wird eine Frage der persönlichen Verantwortung sein und kein Regierungsauftrag.

TOBIN: Nun, der Privatsektor ist nicht unbedingt synchron mit den Gouverneuren.

In Alabama sagte der Pflegeheimverband, er müsse sich an eine Anleitung der Centers for Medicare and Medicaid Services halten, die bereits im September herausgegeben wurde. Und wenn es um Einzelhändler geht, von Starbucks über Hyatt Hotels, Macy's und sogar einige Autohersteller, haben sie ihre eigenen Richtlinien in Bezug auf Masken und andere Sicherheitsprotokolle.

In Übereinstimmung mit dem, was Gouverneur Ivey sagte, haben Sie das Mandat, sich von der Regierung zu entfernen, und der Privatsektor überwacht sich selbst – Neil.

CAVITO: Verstanden, mein Freund. Danke, Mike Tobin in Chicago.

Also, wo stehen wir gerade in diesen Staaten, die sich lockern, und ob es dabei irgendwelche Risiken gibt.

Dr. Rosie Chauhan kommt jetzt zu uns, Rheumatologin mit Ausbildung, NIH, ehemalige Kollegin.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben.

Was halten Sie von den Bundesstaaten, die sich so weit bewegt haben, wie sie es haben, Doktor, besonders im Fall von Texas? Nächste Woche zu diesem Zeitpunkt werden praktisch alle Beschränkungen aufgehoben.

DR. ROSIE CHAUHAN, RHEUMATOLOGIN: Ich glaube, das ist wirklich Wunschdenken. Es basiert nicht auf Realität, Wissenschaft oder irgendwelchen Beweisen.

Und vor allem ist es tatsächlich gegen den Strom. Die meisten Amerikaner glauben, dass Masken helfen. Das ist eigentlich die allgemeine Denkweise. Alles, was Sie tun müssen, ist die Straße entlang zu fahren, wenn Sie Jogger sehen – die die Straße entlang joggen, sind sie zwei Meter voneinander entfernt. Menschen vermeiden es, zu nahe beieinander zu sein.

Die Leute gehen in Restaurants, tragen Masken, sitzen draußen und machen das alles sehr gerne. Also das weiß ich nicht. Es schmeichelt der Politik, aber es basiert nicht auf Wissenschaft. Und es tut keinem gut. Es ist eine Bürgerpflicht, Masken zu tragen.

CAVUTO: Doktor, viele Unternehmen scheinen Ihnen zuzustimmen, insbesondere in Texas, wo wir bereits hören, dass Kroger und Kohl, Starbucks, Target, eine Vielzahl anderer, sogar in diesen Staaten, einschließlich Mississippi, die ähnlich anziehen Einschränkungen, werden die Menschen weiterhin dazu auffordern, hier Masken zu tragen und die Abstandsbestimmungen einzuhalten.

Was halten Sie von ihrer Reaktion?

CHAUHAN: Ich denke, es ist ein sehr vernünftiges. Es basiert auf der Fürsorge für andere Menschen.

Und auch wenn Sie es nicht für eine Bürgerpflicht halten und sich um niemand anderen kümmern, wollen Sie fliegen? Möchten Sie in ein Restaurant gehen und essen gehen? Möchten Sie in ein Einkaufszentrum oder einen Lebensmittelladen gehen und grundsätzlich sicher sein, dass Sie nicht alle möglichen COVID-Varianten von anderen Menschen bekommen?

I mean, there's a lot of reasons to be wearing masks, even if you're not thinking of anyone else.

CAVUTO: Doctor, we are rolling out vaccines pretty fast and furious right now, at least three, others across the globe during the same year. It's picking up pace.

Are you optimistic, as is the president, that, by the end of May, every American adult who wants a vaccine dose will have them?

CHAUHAN: It's optimistic, I have to say.

If you look at the rates of vaccination for 100 people, globally speaking, I think that Israel is about over 50 percent, as were the Arab states, and then the U.K. slightly more than us at about 20. And we're at 8.

So we're -- that's today's rate. So, that's per 100 people. So, although we have stepped it up since January, and that's great news, right now, over 80 million people, Americans, have been vaccinated, and 20 percent have received the first dose, 8 percent have received the second dose, but -- if you go by the Pfizer vaccination and Moderna, the RNA vaccines.

But, at the end of the day, herd immunity requires that 80 percent of any population be vaccinated. So there's still ways to go. And now we have new variants. Next month, the Kent or the U.K. -- the other name for the U.K. B117 variant is the Kent variant. And that will probably be dominant next month.

And we don't know that the vaccinations that we're taking, we don't have enough data to say that these vaccinations will cover other variants, such as the Kent variant. And there are other variants here as well, like the Brazilian and the South African variant also.

CAVUTO: Do any of these drugs or vaccines that are out on the market, Doctor, address those variants?

I mean, the current RNA and the DNA vaccination address the regular COVID SARS virus, because the variants weren't out when these vaccinations were developed. Now, they can look at spike proteins and different science-based kind of data and kind of guess, make a best guess. We don't know for sure.

And this virus is not -- very key information about this is that this virus is not acting like a regular virus. Most viruses, if they want be endemic in an area, they become more contagious, so they infect more people, but they usually become less virulent, meaning they don't kill their host.

This virus is getting more contagious and more virulent. We know that because the variants of becoming more dangerous, and they are killing more people.

But the good news is that the regular vaccinations is working to a degree. I mean, all the drop in cases that we're seeing, I think Dr. Fauci is right, are multifactorial. But looking at the data that's coming out of Israel and the U.K., the elderly group that was vaccinated first about a couple of months ago, the rates of ICU admissions in that group has been shown to be reduced now.

So, that does show that -- indicate that the vaccines, regular vaccine, is working. But we need to prevent variants. And that's why public health measures, mainly masks, really do have to stay.

CAVUTO: Right. We shouldn't let down our guard.

Dr. Rosie Chauhan, thank you very, very much.

As the good doctor was wrapping up there, Connecticut now joining the states that are easing some COVID-19 restrictions, among them, that face coverings and that are going to be required. There is some flexibility in opening bars and allowing more folks in 11:00 p.m. closing time will remain in place for most events.

But large event venues will be able to open up as soon as next month. So, Connecticut the latest state to say, we are easing up, but not totally ending everything that was locked down.

CAVUTO: The administration says, we are not saying that every one from Texas and Mississippi are Neanderthals, just their leaders and this strategy on lifting restrictions.

I wonder what Texas Senator John Cornyn thinks of that -- after this.

CAVUTO: Do you think the president chose the right term there to refer to that as Neanderthal?

REP. HENRY CUELLAR (D-TX): Well, I gave you my answer.

I respectfully disagree with the governor.

CAVUTO: Not with the president?

CUELLAR: Again, the president is right on keeping the masks, but I would have used very different terms.

CAVUTO: All right, Democratic Congressman Cuellar.

The governor, that's one thing. The president of the United States, the Neanderthal comment, that's another thing. He would have used another word.

Jen Psaki dealing with this head on when meeting with reporters today, her explanation of the Neanderthal comment. Take a look.

QUESTION: How does comparing someone to a Neanderthal help convince them to change course and get on board with your public health message?

JEN PSAKI, WHITE HOUSE PRESS SECRETARY: The behavior of a Neanderthal, just to be very clear, the behavior of.

Look, I think the president, what we -- what everybody saw yesterday was a reflection of his frustration. He believes that, with more than half-a- million Americans lives lost, with families that continue to suffer, that it's imperative that people listen across the country, whether they live in a red state or blue state, to the guidance of public health experts.

CAVUTO: All right, to Senator John Cornyn of Texas right now.

That explanation, Senator, of the Neanderthal comment, that the president wasn't calling the Texans or those in Mississippi or their leaders Neanderthals, but Neanderthal thinking when it comes to dealing with this virus, what do you think?

SEN. JOHN CORNYN (R-TX): Well, she was dissembling there.

Obviously, the president talked about thinking, a way of thinking, approach.

But, to me, this is a distraction, Neil. We need to learn how to manage risk in our lives. That's -- we do that every day. And we have learned a lot about how to be responsible in the midst of this pandemic, maintain social distancing, masking when you can't.

But we have come a long way since then, better treatments, vaccinations, which are the gold standard, that we need to encourage more people to get shots in arms.

I think Texans are able to take care of their own personal responsibility by dealing with this in a way they see fit, rather than just have a one- size-fits-all government mandate from Washington, D.C.

CAVUTO: I understand where you're coming from, Senator.

And -- but a number of businesses that have operations, stores in Texas are not rushing into this. Hyatt Hotels, CVS Health, Starbucks, Target, Kroger, Kohl's, Best Buy, they're all maintaining this demand that masks be worn in their respective stores, that people honor distancing provisions.

So, they are not heeding the governor's call. Do you think the governor went too far too soon?

CORNYN: I don't, because the fact of the matter is, as you point out, anybody who wants to wear a mask or is required to wear a mask in order to shop at a particular store or go to a particular hotel will do so.

This just means that, as more and more people get vaccinated, that we can begin to live our lives again.

I would just ask the question, when, if ever, would the president believe that masking is no longer required? I have yet to hear a definition from him of when that moment would occur. And so I think, as people hear some of these arbitrary rules, they see some of their leaders not living by their own advice, like Governor Newsom and others, they seem increasingly arbitrary.

You have got to wear a mask when you're riding in your car by yourself, or when you're outdoors jogging with plenty of space. I mean, some of this is not based on any science. It's based on government mandate for -- to conformity that doesn't make much sense.

CAVUTO: Senator, the back-and-forth on this notwithstanding, the stimulus measure being heatedly debated right now, actually read right now, I guess, on the floor of the Senate, how long do you think this drags on?

CORNYN: Well, I think it's going to go on several days.

I feel strongly and I would say my colleagues feel strongly that, if you're going to waste $1.9 trillion on a whole laundry list of non-COVID-related spending, the American people need to know about it.

Our Democratic friends believe that they can just move this through in the middle of the night, and that the American people will not pay attention and they will not be held accountable.

Some of the worst stuff, as you know, has already fallen out of the bill, the $15 mandate for minimum wage, which would destroy 2.4 million jobs, the tunnel in Nancy Pelosi's California, the bridge that Senator Schumer said he didn't even know about, that he had to read about in the newspaper that would have gone from New York to Canada. Fortunately, those have begun to fall out.

But there's a whole lot more reckless and non-COVID-related spending there. And we intend to point it all out.

CAVUTO: Now, I know you're a no-vote, as things stand. There was talk that Lisa Murkowski of Alaska, your Republican colleague, might be a yes-vote.

Do you see any Republicans voting for this yourself?

And, in fact, any Republican effort to try to make this bipartisan has been uniformly resisted, including the offer of 10 Republicans over at the White House just three or four weeks ago, where they came up with a $600 billion bipartisan bill that was targeted at COVID-19 relief.

And President Biden politely gave them the Heisman. They're not interested. They want to make this a partisan bill, which is a dramatic departure from the five bills that we passed last year, including as recently as December.

And oh, by the way, the money we have appropriated hasn't even been spent yet. And yet the Democrats want to jam this through on a party-line vote. I think it's really reckless and regrettable.

CAVUTO: Senator John Cornyn, thank you, sir, very much for taking the time. I appreciate it.

CAVUTO: All right, in the meantime, we're talking about the $1.9 trillion stimulus plan.

But some of these plans are backing up planes at a busy airport, because infrastructure, as the good senator was reminding us, is being teed up next.

A crucial member of this drive to get that done will be joining us, John Garamendi, the Democrat from California, on what he wants to see in that and the prospect of bipartisan support for that -- after this.

CAVUTO: All right, so stimulus is just the latest.

There will be more, including an infrastructure package, we're told, the president conducting a bipartisan group meeting at the White House today on infrastructure, and, beyond that, a Build Back Better plan.

A key participant in that meeting joins us right now, California Democratic Congressman John Garamendi.

Congressman, very good to see you.

REP. JOHN GARAMENDI (D-CA): Always.

CAVUTO: How did the meeting go?

GARAMENDI: It was outstanding.

The president was absolutely clear he's moving -- once the rescue bill is completed, he's moving on to a very significant infrastructure bill, talked about every conceivable element, from bridges to rail, highways, airports, all the things that we need to do to build a modern America.

And he couched all of that in terms of resiliency, what we need to do to prepare for the changes that are occurring in the environment and, for us in California, what we need to do to prepare for earthquakes and the like, as we build our infrastructure.

CAVUTO: Sounds very expensive. Ist es?

GARAMENDI: Oh, yes, it's going to be expensive.

But what are we going to do? Are we going to be a third-rate country where we can't go from here to there, where our energy system breaks down, as we saw in Texas or in California?

No, we have to build a modern infrastructure, one that takes into account the fact that the climate is changing, that the sea level is rising, that our ports need to be rebuilt, that we need rural broadband.

CAVUTO: All right, no, I get that.

I guess, when you said it's going to be very expensive.

CAVUTO: . I mean, are we talking many trillions of dollars, Congressman?

GARAMENDI: Well, if one were to look at what the engineering associations say, yes, it's going to stack up into the trillions. I don't know about many trillions, but it's going to be up there.

The reality is that, if we do it, we will create jobs, and we will have an economy that will be competitive around the world. So, these are investments that we -- have to be made. And, in most every case, these are investments, not for one year, but these are multidecade investments.

And, in fact, investments that were made in the '60s are now, what, 60, 70, 80 years old. We need to rebuild America. And when we do it, we need to, as the president says, build back better.

One of the things that I was really pleased about in this meeting is that my Republican colleagues were willing to talk about how we're going to pay for it. And that's going to take a lot of discussion.

CAVUTO: And how are we? How are we? Can you tell me that, Congressman? What are some of the ideas both sides were talking about?

GARAMENDI: Well, we do know that the excise tax for gasoline has not been raised for two decades, actually a little longer than that, and that we do know that, if we go to electric vehicles and hybrids in the West, that a whole lot of people are not going to be paying.

And so we need to look at vehicle miles driven. Both of those things were discussed. And one of our Republican colleagues put forth the notion of a carbon tax that would be used to finance infrastructure.

So, these were on the table really early, early in the discussion. We do know that, last year, the House put out an infrastructure package that will be the template. We invited the Republicans to participate last year. Some did, but not enough did. This year, I think we're going to start off with a bipartisan approach, try to develop in the Transportation Infrastructure Committee a bipartisan answer to this large issue that the president wants done.

He wants an infrastructure bill that covers all of the things that America needs to do, research facilities, schools, roads, streets, bridges, ports, airports. Yes, it's going to be money, but think of the number of people that are going to be working.

And on the third day of office, he issued an executive order that says your American taxpayer dollars are going to be used to buy American-made products. So important. We're talking about bringing this home.

CAVUTO: No, I understand that.

But did anyone in -- given the sheer size of this.

CAVUTO: . did anyone talks about, besides raising revenue to pay for it, about maybe prioritizing funds and taking monies from other areas? If this is going to be a priority, can we deprioritize other spending? Did that ever come up? Or is this just adding on to all of that?

GARAMENDI: Well, there's always an ongoing discussion about where to spend the money.

We certainly see this in the military. The military wants more. Well, they have more. And I'm on the Armed Services Committee. And I do know that there needs to be more spending in the military on some things, and not on others.

The question always comes up about other programs. We do know that we need to spend money on education. If you don't have the best educated work force in the world, you will not be competitive.

So, yes, there are questions. How do you spend that money? Where do you spend it? Those are the kind of discussions that must take place.

GARAMENDI: And I would expect you to call me back here and say, OK, where are you going to cut, Garamendi?

CAVUTO: All right, I will do just that.

CAVUTO: All right, Congressman, thank you very, very much.

Congressman Garamendi on all of that.

CAVUTO: You might notice that half the Capitol was open today, not the House side. There was concerns about some violence or threats. We don't have a lot of the details, but we do know that Capitol Police are very worried.

CAVUTO: You know, technically, the House was not in session today. The Senate was.

All we know is because of a possible plot -- I'm reading verbatim here -- to breach the Capitol. That's all we know.

Jennifer Griffin, our Pentagon correspondent, on what she has heard since and the presence of troops still in the Capitol and maybe for a while.

JENNIFER GRIFFIN, FOX NEWS NATIONAL SECURITY CORRESPONDENT: Hi, Neil.

Well, that threat has not materialized, as you can see outside the Capitol today, but FOX News has exclusively obtained a draft copy of the U.S. Capitol security recommendations made by retired Lieutenant General Russel Honore, who House Speaker Nancy Pelosi handpicked to lead a six-week nonpartisan security review in the wake of the January 6 riot.

Among the 33 pages of recommendations is to establish a full-time quick reaction force at the U.S. Capitol that will cost up to $130 million per year. The report lists three options for deploying U.S. troops, use existing federal law enforcement entities, put them under the command of the D.C. National Guard, or U.S. military police from Guard elements across the U.S. on rotations of three to six months, or reestablishing a military police battalion who live in or near the city year-round perpetually on active duty.

The draft report says this is needed because the U.S. Capitol Police were understaffed, insufficiently equipped, and poorly trained to protect the Capitol when -- quote -- "violently attacked by a large mob."

The report says the decision-making process on January 6 was too slow. One recommendation is for the Capitol Police chief to be able to call out the National Guard in an emergency.

The report says U.S. Capitol Police must also hire 884 more officers, noting the Capitol Police last year put in a whopping 720,000 hours in overtime. This also -- there's also a discussion about fencing around the Capitol. There is a recommendation for retractable fencing being needed. Other recommendations include canine retirements are needed -- quote -- "Aging dogs are a problem. Consider reestablishing a mounted horse unit."

All of this comes, Neil, as U.S. Capitol Police have asked the National Guard to stay in D.C. for at least two more months. That decision now rests with Defense Secretary Lloyd Austin and the Army -- back to you.

CAVUTO: Another couple of months. Beeindruckend.

Jennifer, thank you very much, Jennifer Griffin, the latest on that.

All right, meanwhile, the soap opera around New York Governor Andrew Cuomo. The pile-on continues. But before there was a pile-on, there was just one person. She works here. Her job was to cover the weather. But she encountered the storm, and now she's unleashed it. And now she has a book out. And now she's here.

CAVUTO: Could I just start by saying, you know what I hate about Janice Dean? She's so damn positive.

CAVUTO: She's so proactive. She doesn't whine. She's very much like that Mary Tyler Moore character, when Lou Grant comes in and says, "You got spunk, Mary." And he adds, "I hate spunk."

And that's Janice in a nutshell. You know the story about her from the weather and everything here. You know she's always smiling and upbeat. What you might know is, she deals with multiple sclerosis, and always happy and positive force with that. That alone ticks me off.

CAVUTO: Then the tragedy that she had to deal with her mother-in-law and her father-in-law dying in a New York nursing home, and taking that battle on, with no less than the governor of the state, who was a rock star when she was first raising that.

Long before there was this pile-on of the governor, the pile consisted of just my friend and my business sister Janice Dean, out with a book today, "Make Your Own Sunshine: Inspiring Stories of People Who Find Light in Dark Times."

She has found that and the ultimate darkness a year ago, as all of this was coming crashing down, losing both of her husband's parents in this needless tragedy. She's with us now.

JANICE DEAN, FOX NEWS METEOROLOGIST: Don't make me cry, Neil. Don't make me cry.

CAVUTO: Oh, you don't get me started, young lady.

CAVUTO: In all seriousness, what made you write this? It's a very uplifting book.

For people who aren't familiar, I don't want to give it away, but you tell a lot of very uplifting stories often that you were exposed to just going through and dealing with the pandemic. And they -- they're very, very -- they're very emotionally uplifting.

But what got you doing this?

DEAN: I feel like this book was meant to be, not only because I wanted to put these wonderful stories about people being kind to others and spreading sunshine, because it helped me through this really dark chapter in my life with my family.

As you mentioned, we lost my husband's mother-in-law and father-in-law. I wrote a lot of this book during the pandemic. I conducted a lot of these interviews when we were going through this grieving process.

And it helped me. It brought sunshine into my life, talking to these strangers every day and hearing about how they overcame challenges, and came out on the other side wanting to be better people.

CAVUTO: You know what I liked about it out, though, Janice, all kidding aside, is you touch on just what it's like, the humanity we share.

We have political differences between us. There are psychological differences. We have different upbringings. I love the story about the dad who always wrote a napkin note for his daughter as he was battling cancer.

I particularly liked the guy who secretly buys coffee for everyone on the line behind him. When I get on the line at coffee, I'm still waiting. Is that the dude? Maybe he can pick up my tab.

CAVUTO: But I have always -- they're there. And there are legions of those stories, and people don't realize that.

And I know that, if you read this book, you're going to feel inspired to do good things for other people. I think the point is, we have to look for it. We have to be open to kindness and spreading sunshine.

I will tell you, when I was writing this book, I would take walks with my oldest son, Matthew, and we would spend time together. And he would say: "What's the interview that you did today, mom?"

So, it brought me closer to my family. And there is -- there is a moral to the story. And that is, we are all connected. And you really have to look for the sunshine.

CAVUTO: Your husband, Sean, who I met I think once, he sounds like a wonderful guy.

I know you were supposed to have a big 50th birthday extravaganza. And I guess you were going to go to Las Vegas, but, instead, he kind of brought Las Vegas to you.

DEAN: Yes, big 50th birthday. I was planning to go to Vegas with my closest girlfriends. And we were going to whoop it up. I had my sparkly dress waiting.

But then the pandemic happened. An, of course, we were quarantined. So my wonderful, thoughtful, amazing husband, who I still don't know if I deserve, but I'm so grateful, he brought Vegas to us and made my kitchen and living room into a casino, with a Vegas backdrop, and roulette table, and cards and balloons all over the wall.

And then he had a parade, a car parade where my friends and family surprised me and their cars and honked and sang and cheered.

DEAN: It was really the best birthday I have ever had.

CAVUTO: I really hate him the more I hear those stories, because he makes every husband look worthless.

CAVUTO: I love the story when he was -- you were both helping your son Theodore learn how to ride a bike. And I liked it. He said you will never unlearn learning this whole thing.

So, through it all, you guys stuck together and got there. That's a good message through the pandemic, because this might be going on a while. We're optimistic with vaccines, but the stories that you tell in your book are timeless in that sense, but it also is a reminder this ain't done.

And I will tell you, I found more stories about people trying to do good things for others during the pandemic, when we were all trying to socially distant -- distance and not be close to one another. I found that this brought me in some ways closer to friends and family than I ever have been before.

CAVUTO: Yes, I love the Tim Tebow story too.

But the one thing I will say -- and I have always joked with you about this, Janice -- you deal with multiple sclerosis, as do I. And you never listen to what I have said. Janice, play the victim. Get out of work with it. Build sympathy and support.

You refuse to listen to my advice. And it's really ticking me off. And now another bestseller-to-be, I have no doubt. But I will tell you, the stories are just uplifting. You made a puddle out of me reading it, because I -- some of them are just real tearjerkers.

But how are you feeling? How are you holding up yourself with all of this?

As you know, being diagnosed with multiple sclerosis, every day is a gift. And I know you like to say that you try to get out of the chores at home and saying to your wife, I can't take out the garbage. I have M.S.

DEAN: I have used that with the cooking. I don't cook.

DEAN: So -- but it -- I do not cook. That is -- my husband will tell you that.

But it will -- it does remind you that every day is precious, and it is a gift.

DEAN: And I am grateful, thankful and blessed.

CAVUTO: OK. We are blessed to have and just to know you, Janice Dean.

The book is out. It's a tearjerker.

Content and Programming Copyright 2021 Fox News Network, LLC. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Copyright 2021 VIQ Media Transcription, Inc. All materials herein are protected by United States copyright law and may not be reproduced, distributed, transmitted, displayed, published or broadcast without the prior written permission of VIQ Media Transcription, Inc. You may not alter or remove any trademark, copyright or other notice from copies of the content.



Bemerkungen:

  1. Kei

    Es scheint mir, Sie irren sich

  2. Slevin

    Bei Ihrer Stelle wäre es das Gegenteil.

  3. Halwende

    Die Kleinigkeiten!

  4. Akinozil

    Nun, es begann

  5. Muwaffaq

    Meiner Meinung nach hat sich ein Fehler eingeschlichen.

  6. Adorjan

    An Ihrem Platz hätte ich die Benutzer dieses Forums um Hilfe gebeten.



Eine Nachricht schreiben