abravanelhall.net
Neue Rezepte

Anthony Bourdains Massive International Food Hall hat endlich einen Standort

Anthony Bourdains Massive International Food Hall hat endlich einen Standort


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Bourdain verhandelt um einen Platz in Manhattans Meatpacking District

Bourdain befindet sich Berichten zufolge in direkten Verhandlungen mit den Entwicklern.

Anthony Bourdains lang erwartete internationale Food Hall – die teils Hawker Center, teils Farmers Market sein wird und sowohl permanente als auch rotierende Single-Concept-Stände aufweisen wird – hat endlich einen ausgewählten Standort: New York Citys Meatpacking District am Pier 57.

Bourdain befindet sich Berichten zufolge in direkten Verhandlungen mit den Entwicklern des 100.000 Quadratmeter großen Terminals am Pier 57 zwischen der West 15th Street und dem Hudson River in Manhattan.

Der Bourdain Market, wie er genannt werden soll, soll eine 1.500 Austernbar, spezialisierte Metzger, eine Bäckerei, eine Tapas-Bar, eine Konditorei und eine Teestube umfassen.

Der Hawker Center-Teil wird von den Streetfood-Märkten Singapurs inspiriert sein, wo Verkäufer in Reihen halbgeschlossener Stände eine beeindruckende Vielfalt an beliebten Speisen anbieten.

Bourdain sagte zuvor, dass der Streetfood-Anteil in drei Abschnitte unterteilt wird, darunter einen Abschnitt, der asiatisches Streetfood hervorhebt, ein rotierendes geografisches Rampenlicht und einen Bereich mit einheimischem Gourmet-Streetfood.


Dank eines umstrittenen Entwicklers könnte eine riesige Food Hall an die South Bronx Waterfront kommen

In einem Schritt, den viele als die nächste Gentrifizierungswelle in der South Bronx kritisieren, enthüllte der Gründer von Somerset Partners, Keith Rubenstein, kürzlich Pläne, ein 16.000 Quadratmeter großes Lagerhaus in eine „erschwingliche“ Lebensmittelhalle zu verwandeln. Der Immobilienentwickler hat das direkt am Wasser gelegene Grundstück am Bruckner Boulevard 9 erworben und plant, die Fläche innerhalb der nächsten 12 bis 18 Monate als Bruckner Markt zu eröffnen. Die Food Hall wird angeblich ein Restaurant, Essensstände und einen Frischmarkt beherbergen.

Berichten zufolge kaufte Somerset Partners das alte Lager für 7,5 Millionen US-Dollar Das einzig Wahre. Die Food Hall, die auf bis zu 30.000 Quadratmeter erweitert werden könnte, soll dem Vorbild anderer Szenerestaurants in der Stadt folgen. Rubenstein erzählte Das einzig Wahre er stellt sich einen Frischemarkt, Essensstände, Sitzrestaurants und vielleicht sogar einen Biergarten vor. „Wir haben ein großartiges Hospitality- und Restaurantkonzept, das wir dort umsetzen wollen“, sagte er. „Es wird großartige Speisen und Getränke zu erschwinglichen Preisen für die bestehende Gemeinde und die neue Gemeinde bieten.“

Rubensteins Pläne sind für viele umstritten, da der Entwickler bereits zwei weitere Grundstücke am Wasser im Bezirk besitzt sowie das Wohngrundstück gegenüber dem zukünftigen Zuhause des Marktes (das er mit der Chetrit-Gruppe besitzt). Rubenstein ist auch ein Unterstützer des Mott Haven Café Filtered Coffee, das Anfang des Jahres eröffnet wurde. Da ein einzelner Bauträger so viele Immobilienprojekte in einem Bezirk in die Hand nimmt, befürchten Kritiker, dass kleinere Unternehmen vollständig verdrängt werden.

Anderswo in der Stadt sind in mehreren Bezirken Food Halls entstanden, die einen wachsenden Trend nicht nur für Immobilien, sondern auch für Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten für Einwohner und Besucher der Stadt markieren. Rubenstein stellt sich vor, den Brucknermarkt schnell zum Leben zu erwecken und in nur einem Jahr zu eröffnen. In der South Bronx sind in der Zwischenzeit mindestens zwei weitere große Food-Hall-Konzepte geplant – eines mit Unterstützung des Küchenchefs Massimo Bottura und des Schauspielers Robert DeNiro und das andere eine Renovierung des Bronx General Post Office durch Youngwoo & Associates. Das Bottura/DeNiro-Projekt hat noch keinen Standort bekannt gegeben, aber Rubenstein hat freundlicherweise informiert Das einzig Wahre dass sie ihn auf dem Brucknermarkt begleiten könnten. „Wir geben ihm gerne ein Zuhause“, sagt er.


Midtown bietet hungrigen Büroangestellten und Käufern eine wachsende Zahl von Gourmet-Food-Courts

Im nächsten Frühjahr wird der Columbus Circle einen 14.750 Quadratmeter großen Lebensmittelmarkt beherbergen, der von 10 bis 20 Fuß breiten offenen Ladenfronten direkt außerhalb der belebten U-Bahn-Station gesäumt wird. Auf der East Side, Urban Space, der Food Hall Manager hinter Mad. Quadratmeter Eats, Broadway Bites und Dekalb Market haben kürzlich einen langfristigen Mietvertrag über 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche im Helmsley Building in der 230 Park Avenue unterzeichnet. Und Ende letzten Jahres eröffnete die Gotham Organization den Gotham West Market, eine 10.000 Quadratmeter große Essenshalle im Stil des Chelsea Market in Hell’s Kitchen, unter großem Getöse.

Warum tauchen so viele Food-Courts – einst Synonyme für vorstädtische Einkaufszentren und triste Bürohöfe – nicht nur in Midtown auf, sondern locken zukunftsorientierte Köche und abenteuerlustige Gäste an?

„Die Markenbekanntheit und die freie Presse, die damit verbunden sind, Teil eines marktorientierten Konzepts zu sein, bringen auch viele Vorteile für Anbieter, die wachsen möchten“, sagte Karma McDermott, Partner bei SKH Realty, die an einem Food Court am Hafen arbeitet Authority Bus Terminal und einen weiteren an der Madison Avenue am Grand Central Terminal.

Midtown ist aufgrund seiner Bevölkerungsdichte tagsüber ideal für Food-Courts.

Ein Food Court "bringt mehr Leute vor den Gastronomen und es ist billiger [als ein richtiges Restaurant]", sagte James Famularo von Eastern Consolidated, der fast 600 Lebensmittel-Pachtverträge abgeschlossen hat. „Sie sind wie Inkubatoren. Sie [nehmen] Leute, die in den nächsten 25 Jahren in einer Küche arbeiten könnten, und geben ihm eine Bühne, um sein eigenes Ding zu starten.“

Robin Abrams von der Lansco Corporation, der Teil des Teams ist, das Turn-Style vermarktet, Die unterirdische Halle am Columbus Circle sagte, dass das Projekt zwar von einem Verkehrsknotenpunkt profitiert, die Lage an der Grenze von Midtown und der Upper West Side jedoch ein weiterer Segen ist.

„Ich glaube, dass es große Synergien mit dem Time Warner/Columbus Circle-Projekt, den Bürogebäuden in unmittelbarer Nähe, dem Central Park, den Hotels und Wohngebieten gibt, die eine große Geschäfts- und Wohnbevölkerung an den Standort bringen“, sagte sie.

Ein Food-Court ermöglicht es einer Marke, der möglicherweise das Kapital fehlt, einen Full-Service-Betrieb zu eröffnen, um sich kostengünstiger einzurichten. Bei Turn-Style liegen die Mieten laut dem Lansco-Einzelhandelsteam, das die Fläche vermarktet, bei 300 bis 400 US-Dollar pro Quadratfuß für eine Laufzeit von fünf bis zehn Jahren, aber die Flächen sind viel kleiner – beginnend bei 154 Quadratfuß – als wenn Mieter eröffnet würden eigenständige Geschäfte.

„Minimale Marketingkosten werden den Mietern als Teil der zusätzlichen Miete in Rechnung gestellt, in vielen Food-Court- oder Multi-Tenant-Projekten sind dies viel weniger als die eines Mieters, der seine eigene Öffentlichkeitsarbeit betreibt und normalerweise effektiv ist“, sagte Frau Abrams. „Die Mieten für Food Courts können pro Quadratmeter höher sein, aber gleich oder weniger pro Einheit, da es sich im Allgemeinen um kleinere Räume mit Gemeinschaftsbereichen handelt. [Aber] für eine kleine stark frequentierte Fläche auf der Straße wäre die Miete wahrscheinlich die gleiche pro Quadratmeter. Bei vielen Straßenläden liefert der Vermieter so, wie er ist, und der Mieter arbeitet auf seine Kosten.“

Auf der anderen Seite von Midtown, an einem anderen Verkehrsknotenpunkt, wird die Urban Space Food Hall, die 20 bis 30 Köche und Lebensmittellieferanten präsentieren wird, einen Platz auf dem Grand Central Terminal einnehmen, mit einer Bürgersteigfront an der 45th Street und der Vanderbilt Avenue, wenn sie Anfang nächsten Jahres eröffnet wird.

„Wir werden das sagenumwobene kulinarische Erbe des Grand Central Terminals mit einer Food Hall wie keiner anderen in New York City wiederbeleben“, sagte Anthony Westreich, der Chief Executive Officer von Monday Properties, dem Vermieter von Urban Space in der 230 Park Avenue, in einer vorbereiteten Erklärung.

Food Courts sprechen für den Wunsch nach Convenience, insbesondere auf dem mittagsorientierten Midtown-Markt. Und während Deli-Buffets und andere Quickie-Optionen seit langem im Überfluss vorhanden sind, bieten moderne Food Courts in Midtown Optionen, die normalerweise in angesagteren Vierteln der Innenstadt oder in Brooklyn zu finden sind.

„Was meiner Meinung nach vor sich geht, ist, dass der moderne urbane Lebensmittelkunde eine Wahl haben möchte“, sagte Amira Yunis, Executive Vice President der CBRE Retail Group. Frau Yunis vertrat Urban Space bei der Transaktion im 230 Park. „Wir befinden uns in einer Welt, in der Kunden es gewohnt sind, zu bestellen, was sie wollen. … Dies gibt den Kunden die Möglichkeit, gesellig zu sein und Essensoptionen in einer Umgebung zu erhalten.“

Im 230 Park wird es eher ein nicht kochorientiertes Konzept als ein kochorientiertes Konzept geben, sagte Frau Yunis und lehnte es ab, näher darauf einzugehen. Der Platz hat den Vorteil, dass er sich an einer gut sichtbaren Ecke gegenüber dem Grand Central Terminal befindet. „Vieles davon hängt vom Standort ab“, sagt sie.

Im vergangenen November wurde der Gotham West Market als Bestandteil des 1.240-Einheiten-Wohngebäudes Gotham West in der 600 11th Avenue zwischen der 44. und 45. Straße eröffnet. Die Speisen reichen von den weltberühmten Ramen des Küchenchefs Ivan Orkin bis hin zu den von der Kritik gefeierten spanischen Tapas von Küchenchef Seamus Mullen. Es gibt zusätzliche 5.000 Quadratfuß unter der Erdoberfläche für die Lebensmittelzubereitung und -kühlung, sagte Chris Jaskiewicz, Präsident des Marktplatzes und Entwickler und Chief Operating Officer von Gotham Organization, dem Entwickler des Gebäudes. Der Markt hofft, diesen Sommer einen Bürgersteig mit 100 Sitzplätzen eröffnen zu können.

Herr Jaskiewicz sagte, seine Firma wolle eine „unübertroffene Annehmlichkeit für unsere Mieter“ schaffen und es zu einem kulinarischen Ziel mit einer unterschiedlichen Sammlung von Köchen machen. Die neun Unternehmen, zu denen sechs Restaurants, zwei Bars und ein Fahrradladen gehören, zahlen zusammen 600.000 bis 800.000 US-Dollar an Jahresmiete, sagte Jaskiewicz. Das ist vergleichbar mit dem, was das Unternehmen von der Vermietung an einen Lebensmittelladen bekommen hätte. Der Großteil der Mietverträge hat eine Laufzeit von fünf Jahren, wobei eine Verlängerung um fünf Jahre möglich ist.

Für Einzelhändler auf dem Gotham West Market besteht der Vorteil darin, „Teil eines beispiellosen Marktplatzes zu sein und an diesem Veranstaltungsort teilzunehmen, der anders gestaltet wurde“, sagte Jaskiewicz. „Sie sind Teil eines großartigen Designs und eine Gelegenheit, als Teil eines Teams zusammenzuarbeiten, um dieses Reiseziel zu schaffen.“ Während Gotham das ultimative Genehmigungsrecht für die Beschilderung von Geschäften hat, sagte das Unternehmen, dass es die Speisekarten oder die Zubereitung von Speisen nicht beeinträchtigt.

Der wohl erste Food Court, der den Weg für den Gourmand-Trend ebnete, war die italienische High-End-Food-Halle Eataly in der 200 Fifth Avenue zwischen der 23. und 24. Straße. Eataly wurde 2010 unter Beteiligung des langjährigen kulinarischen Lieblings von Downtown, Mario Batali, eröffnet und bezeichnet sich selbst als „multifunktionaler Marktplatz“ und verkauft italienische Delikatessen und Weine (der Weinladen wurde vor kurzem vorübergehend geschlossen, nachdem die Besitzer gegen die Alkoholgesetze verstoßen hatten), ein kulinarisches Bildungszentrum und sieben Boutique-Restaurants.

„Seit der Eröffnung von Eataly hat der Markt gezeigt, dass Food Courts kein ungesundes Fast Food mehr sein müssen“, sagt Mark Birnbaum, Partner bei der EMM Group, einem Unternehmen für Hotellerie. „Als Reaktion auf den Trend zu mehr Gesundheitsbewusstsein und innovativeren Unternehmern, Köchen und Betreibern bieten Food Courts eine kostengünstige Plattform, um neue kulinarische Fähigkeiten zu präsentieren. Kunden suchen weit mehr als nur eine weitere U-Bahn.“

Tatsächlich kamen im selben Jahr wie Eataly die Plaza Food Hall von Todd English an, die einen Schub bekam, als der Einzelhandel zugunsten von Imbissständen verschrottet wurde, und Jeffrey Chodorows gehobener Food-Court FoodParc im Eventi Hotel in der 839 Avenue of the Amerika, das inzwischen geschlossen ist.

Jetzt gibt es Pläne für angesagte Lebensmittelmärkte im Financial District, einem Viertel, das bis vor kurzem als kulinarische Sahara galt.

Erstens gibt es die Food Hall von Brookfield Office Properties, Hudson Eats, am Brookfield Place in Lower Manhattan (ehemals World Financial Center). Das soll nächsten Monat der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

„Der Reiz von Hudson Eats besteht darin, dass es eine Sammlung von Kultmarken an einem Ort ist, einen Bereich mit außergewöhnlichem Wachstum bedienen und jeder Marke eine unglaubliche Präsenz bieten wird“, sagte Ed Hogan, der nationale Direktor für Einzelhandelsleasing bei Brookfield.

In der Nähe und im Jahr 2015 eröffnet, befindet sich das Westfield World Trade Center, das einen Food-Court in einem 350.000 Quadratmeter großen Einkaufszentrum im World Trade Center 4 umfassen wird. Der Raum ist im Bau.

In ähnlicher Weise arbeitet der Teenie-Koch Greg Grossman, Executive Director der Restaurantberatung Culinaria Group, an einem Gourmet-Food-Court-Stil, der Hudson Food Hall, mit dem Gründer der Manhattan-Deli-Kette Bread & Butter. Es wird zwei Standorte geben, einen in der Park Avenue South in den 20er Jahren und einen in der Hudson Street.

Schließlich arbeitet der amerikanische Koch, Autor und TV-Persönlichkeit Anthony Bourdain zusammen mit dem Unternehmer Stephen Werther an einem internationalen Streetfood-Markt. Es gab Gerüchte, dass es zum 4 World Trade Center gehen könnte, aberKommerzieller Beobachter bestätigt, dass dies nicht der Fall ist.

Im Allgemeinen können Food Courts gedeihen, sagte Frau Abrams, wenn „die verschiedenen Lebensmittelmieter qualitativ hochwertige, innovative und größtenteils gesunde Lebensmittel anbieten“.

„Food-Courts sind eine gute Gelegenheit für Anbieter, deren Preise für eigenständige Einzelhandelsangebote liegen“, fügte Frau McDermott hinzu, „insbesondere in Midtown, wo die Mieten über 250 US-Dollar pro Quadratfuß liegen können.“


11 Dinge, die Sie nicht über Anthony Bourdain wussten

Was wissen wir über Anthony Bourdain, Gastgeber der ehemaligen „No Reservations“ und jetzt „Parts Unknown“ und Autor des internationalen Hits Vertrauliche Küche? Also das. Und dass er keine Angst hat, live ein fötales Entenei zu essen.

Aber Hier sind einige andere zufällige Leckerbissen, die Sie möglicherweise nicht über den beliebtesten Travel Channel-Marathon-Host kennen.

1. Er hat eine Vorliebe für langsamen Service.

Foto mit freundlicher Genehmigung von likecroatia.com

Anthony sagte einmal: "Wenn du mehr als 10 Sekunden brauchst, um den Wein zu beschreiben, den ich trinken werde, hast du ihn irgendwie ruiniert." Da geht mein 20% Trinkgeld.

2. Goodfellas ist sein Lieblingsfilm und er ist verbittert, kein Italiener zu sein.

Foto mit freundlicher Genehmigung von businessinsider.com

Wenn ich kein Italiener wäre, wäre ich zu TBH.

3. Bourdains Traumberuf als Kind war Comiczeichnerin.

Foto mit freundlicher Genehmigung von wallfrog.com

Warte, nicht jemand, der im Live-Fernsehen fötales Entenei essen würde?

4. Er begann sich die Hände schmutzig zu machen als Geschirrspüler und Koch.

Foto mit freundlicher Genehmigung von @anthonybourdain auf Instagram

Jeder muss irgendwo anfangen.

5. Er isst nicht in Flugzeugen und bringt stattdessen hausgemachte Mahlzeiten mit.

Foto mit freundlicher Genehmigung von @anthonybourdain auf Instagram

Okay, aber die eigentliche Frage ist, wie man im Handgepäck Platz für Rippen schafft? Haben Sie in letzter Zeit die Größe der Gepäckfächer gesehen?

6. Trotz seines wilden Geschmacks bevorzugt er subtile Gerichte, die nicht „die Größe deines Gesichts“ haben.

Foto mit freundlicher Genehmigung von ises-msp.org

Ich gehe davon aus, dass dieses Gefühl nichts mit Pizza zu tun hat.

7. Bourdain, offen über seinen Drogenmissbrauch seit Küche vertraulich, gab zu, seine Plattensammlung für Drogengeld verkauft zu haben.

Foto mit freundlicher Genehmigung von avclub.com

Er hat aus seinen Fehlern gelernt und das ist wirklich alles, was zählt.

8. Während des Israel-Libanon-Konflikts in Beirut im Jahr 06′ filmte die „No Reservations“-Crew, was zu einer Emmy-nominierten Episode der Ereignisse führte.

Foto mit freundlicher Genehmigung von emmys.com

Dies beweist definitiv, dass Bourdains „No Directors Cut“-Philosophie nicht nur Gerede ist.

9. Wenn Sie Billy Joel mit Chefkoch Bourdain gespielt haben, sind Sie wahrscheinlich nicht mehr durch diese Küchentüren gegangen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von vulture.com

Seine Küche, seine Playlist. Keine Sorge, „Piano Man“-Fans, Joel weiß, dass er seine Musik hasst, aber sie sind immer noch Knospen.

10. Vegetarismus ist für ihn eine Beleidigung für Entwicklungsländer, obwohl er uns Amerikaner zugibt tun zu viel Fleisch essen.

Soooo, was hält er von Veganern, frage ich mich?

11. Schließlich gibt Bourdain zu, dass er Angst vor Schwesternschuhen hat.

Foto mit freundlicher Genehmigung von thenerdynurse.com

Hüten Sie sich vor dem großen Weißen… klobigen Schuh.

Anthony Bourdain ist das Gourmand-Gesamtpaket: furchtlos, bodenständig, ein bisschen verrückt und keine Angst davor, Fehler der Vergangenheit zuzugeben. Vom Autor über den Gastgeber bis hin zum Nudeln essen in Vietnam mit POTUS ist Bourdain ein Typ, der noch viel mehr im Ärmel hat, was zu vielen anderen unbekannten Fakten über diesen unberechenbaren Entertainer führen wird.


Inhalt

Anthony Michael Bourdain wurde am 25. Juni 1956 in New York City als ältester von zwei Söhnen von Gladys (geb. Sacksman) und Pierre Bourdain geboren. [4] [5] Obwohl er nicht in einer bestimmten Religion erzogen wurde, war sein Vater katholisch, während seine Mutter Jüdin war. Obwohl er nach der Definition des Judentums als Jude galt, sagte Bourdain: „Ich war noch nie in einer Synagoge. Ich glaube nicht an eine höhere Macht. Aber das macht mich nicht weniger jüdisch, glaube ich. " Auch seine Familie war nicht religiös. [6] [7] Zum Zeitpunkt von Bourdains Geburt war Pierre Verkäufer in einem New Yorker Kamerageschäft sowie Floor Manager in einem Plattenladen. Später wurde er leitender Angestellter bei Columbia Records, [8] [9] und Gladys war Redakteurin bei Die New York Times. [10] [11] [12] [13] [14] Bourdains Großeltern väterlicherseits waren Franzosen, sein Großvater väterlicherseits wanderte nach dem Ersten Weltkrieg von Arcachon nach New York aus. [15] [16] Bourdains Vater verbrachte als Junge die Sommer in Frankreich und wuchs mit Französisch auf. [17] Bourdain verbrachte die meiste Zeit seiner Kindheit in Leonia, New Jersey. [4] [18] In einem Interview aus dem Jahr 2014 sprach Bourdain darüber, wie er in den 1960er Jahren, nachdem er Filme gesehen hatte, danach mit Freunden in ein Restaurant ging, um über den Film zu diskutieren. [19] In seiner Jugend war Bourdain Mitglied der Boy Scouts of America. [20]

Bourdains Liebe zum Essen wurde in seiner Jugend während eines Familienurlaubs in Frankreich geweckt, als er seine erste Auster auf einem Fischerboot probierte. [21] Er machte 1973 seinen Abschluss an der Dwight-Englewood School – einer unabhängigen koedukativen College-Vorbereitungs-Tagesschule in Englewood, New Jersey – und schrieb sich dann am Vassar College ein, brach es aber nach zwei Jahren ab.[22] Er arbeitete in Fischrestaurants in Provincetown, Massachusetts, während er Vassar besuchte, was ihn dazu inspirierte, seine Karriere als Koch zu verfolgen. [23] [24]

Bourdain besuchte das Culinary Institute of America, das er 1978 abschloss. [25] [26] Von dort leitete er verschiedene Restaurantküchen in New York City, darunter den Supper Club, [27] One Fifth Avenue und Sullivan's. [27]

1998 wurde Bourdain Chefkoch der Brasserie Les Halles. Mit Sitz in Manhattan hatte die Marke zu dieser Zeit zusätzliche Restaurants in Miami, Washington, D.C. und Tokio. [27] Bourdain blieb dort viele Jahre lang leitender Koch und unterhielt, auch wenn er nicht mehr offiziell im Les Halles angestellt war, eine Beziehung zum Restaurant, das ihn im Januar 2014 als ihren "Chef im Allgemeinen" bezeichnete. [28] Les Halles wurde 2017 nach Insolvenzantrag geschlossen. [29]

Schreiben Bearbeiten

Mitte der 1980er Jahre begann Bourdain, unaufgeforderte Arbeiten zur Veröffentlichung bei Between C & D, einem Literaturmagazin der Lower East Side, einzureichen. Das Magazin veröffentlichte schließlich einen Artikel, den Bourdain über einen Koch geschrieben hatte, der in der Lower East Side Heroin kaufen wollte. 1985 meldete sich Bourdain für einen Schreibworkshop bei Gordon Lish an. 1990 erhielt Bourdain einen kleinen Buchvorschuss von Random House, nachdem er einen Random House-Redakteur getroffen hatte. Sein erstes Buch, ein kulinarisches Mysterium Knochen im Hals, wurde 1995 veröffentlicht. [27] Er bezahlte für seine eigene Buchtour, aber er hatte keinen Erfolg. Sein zweites Mysterienbuch, Bambus weg, auch im Verkauf schlecht abgeschnitten. [30]

Er schrieb zwei weitere Bestseller-Sachbücher: Eine Kochtour (2001), [35] ein Bericht über seine Essens- und Reiseerlebnisse auf der ganzen Welt, geschrieben in Verbindung mit seiner ersten gleichnamigen Fernsehserie, [35] und Die bösen Bits (2006), eine weitere Sammlung von Essays zum Thema Essen. [34] Zu seinen zusätzlichen Büchern gehören Anthony Bourdains Les Halles Kochbuch, [27] eine hypothetische historische Untersuchung Typhus Mary: Eine Stadtgeschichte, [36] und Keine Reservierung: Mit leerem Magen um die Welt. [37]

Seine Artikel und Essays erschienen in vielen Publikationen, darunter in Der New Yorker, Die New York Times, Die Zeiten von London, die Los Angeles Zeiten, Der Beobachter, Gourmet, Maxime, und Esquire (UK) Zeitschriften Schottland am Sonntag, Das Gesicht, Lebensmittelkunst, Stück für Stück, Schwarzes Buch, Der Unabhängige, Bestes Leben, das Financial Times, und Stadt & Land. Sein Blog zur dritten Staffel von Spitzenkoch [38] wurde 2008 für einen Webby Award für den besten Blog (in der Kategorie Kulturell/Persönlich) nominiert. [39]

Im Jahr 2012 hat Bourdain die ursprüngliche Graphic Novel mitgeschrieben Hol dir Jiro! zusammen mit Joel Rose stammte die Kunst von Langdon Foss. [40] [41]

Im Jahr 2015 trat Bourdain als alleiniger Investor und Redakteur der Website der Reise-, Lebensmittel- und Politikpublikation Roads & Kingdoms bei. [42] In den nächsten Jahren trug Bourdain zur Website bei und bearbeitete die Reihe Dispatched By Bourdain. Bourdain und Roads & Kingdoms arbeiteten auch an der digitalen Serie Explore Parts Unknown zusammen, die 2017 startete und 2018 einen Primetime Emmy Award für herausragende Kurzform-Sachbücher oder Reality-Serien gewann. [43] [44]

Fernsehen Bearbeiten

Als Serienmoderator Bearbeiten

Bourdains Hauptbeschäftigung zwischen 2002 und seinem Tod im Jahr 2018 war eine Reihe von Essens- und Reiseshows. Bourdain beschrieb das Konzept als „Ich reise um die Welt, esse viel Scheiße und mache im Grunde, was zum Teufel ich will“. [45] Nigella Lawson bemerkte, dass Bourdain einen "unglaublich schönen Stil hatte, wenn er spricht, der von gelehrt bis brillant umgangssprachlich reicht". [45]

Eine Kochtour (2002–2003) Bearbeiten

Der Beifall um Bourdains Memoiren Vertrauliche Küche führte zu einem Angebot des Food Network, seine eigene Food- und Weltreise-Show zu veranstalten, Eine Kochtour, die im Januar 2002 uraufgeführt wurde. Es lief für 35 Episoden bis 2003. [46]

Keine Reservierungen (2005–2012) Bearbeiten

Im Juli 2005 hat er eine neue, etwas ähnliche Fernsehserie uraufgeführt, Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, auf dem Reisekanal. Als weiteres Ergebnis der immensen Popularität von Vertrauliche Küche, die Fox-Sitcom Vertrauliche Küche 2005 ausgestrahlt, in dem der Charakter Jack Bourdain lose auf Anthony Bourdains Biografie und Persönlichkeit basiert.

Im Juli 2006 drehten er und seine Crew in Beirut eine Folge von Keine Reservierungen als der Israel-Libanon-Konflikt unerwartet ausbrach, nachdem die Crew nur wenige Stunden Filmmaterial für die Food and Travel Show gedreht hatte. [47] Seine Produzenten stellten Aufnahmen hinter den Kulissen von ihm und seinem Produktionspersonal zusammen, darunter nicht nur ihre ersten Versuche, die Episode zu filmen, sondern auch ihre Begegnungen mit Hisbollah-Anhängern aus erster Hand, ihre Tage des Wartens auf Nachrichten mit anderen Expatriates in a Beirut Hotel und ihre eventuelle Flucht mit Hilfe von a Fixer (im Filmmaterial nicht zu sehen), den Bourdain getauft hat Herr Wolf nach Harvey Keitels Charakter in Schundliteratur. Bourdain und seine Crew wurden schließlich am Morgen des 20. Juli zusammen mit anderen amerikanischen Staatsbürgern vom United States Marine Corps evakuiert. Das Beirut Keine Reservierungen Episode, die am 21. August 2006 ausgestrahlt wurde, wurde 2007 für einen Emmy Award nominiert. [48]

Der Zwischenstopp (2011–2013) Bearbeiten

Der Travel Channel kündigte im Juli 2011 an, eine zweite einstündige Bourdain-Show mit 10 Folgen mit dem Titel Der Zwischenstopp, die am 21. November 2011 uraufgeführt wurde. [49] Jede Episode zeigte eine Erkundung einer Stadt, die innerhalb eines Flugaufenthalts von 24 bis 48 Stunden unternommen werden kann. Die Serie lief bis Februar 2013 über 20 Folgen. Bourdain Executive produzierte eine ähnliche Show, die von Prominenten moderiert wurde Die Flucht, die zwei Spielzeiten auf Esquire Network dauerte.

Teile unbekannt (2013–2018) Bearbeiten

Im Mai 2012 kündigte Bourdain an, den Travel Channel zu verlassen. Im Dezember erklärte er in seinem Blog, dass sein Abgang auf seine Frustration über die neue Eigentümerschaft des Kanals zurückzuführen sei von Clips aus den sieben offiziellen Episoden dieser Staffel. [50] Er ging weiter, um zu hosten Anthony Bourdain: Teile unbekannt für CNN. Das Programm konzentriert sich auf andere Küchen, Kulturen und Politik und wurde am 14. April 2013 uraufgeführt. [51]

Präsident Barack Obama war in einer Episode, die in Vietnam gedreht wurde und im September 2016 ausgestrahlt wurde, in der Sendung zu sehen. Die beiden unterhielten sich bei einem Bier in einem lokalen vietnamesischen Restaurant. [52] Die Show wurde gedreht und spielt an so unterschiedlichen Orten wie Libyen, Tokio, der Punjab-Region, [53] Jamaika, [54] Türkei, [55] Äthiopien, [56] Nigeria, [57] Far West Texas [ 58] und Armenien. [59]

Spitzenkoch und andere Gastauftritte Bearbeiten

Ernährungsprogramme Bearbeiten

Zwischen 2012 und 2017 war er als Sprecher und ausführender Produzent für mehrere Episoden der preisgekrönten PBS-Serie tätig Der Geist eines Kochs. [60] Die Serie wechselte 2017 von PBS zu Facebook Watch. Von 2013 bis 2015 war er ausführender Produzent und trat als Richter und Mentor in der Kochwettbewerbsshow von ABC auf Der Geschmack. [61] Er erhielt eine Emmy-Nominierung für jede Staffel.

Bourdain trat fünfmal als Gastjuror bei Bravo's auf Spitzenkoch Reality-Cooking-Wettbewerbsprogramm: Zuerst in der "Thanksgiving"-Episode der 2. Staffel vom November 2006 und erneut im Juni 2007 in der ersten Episode der 3. Staffel, bei der der Wettbewerb "Exotic Surf and Turf" bewertet wurde, der Zutaten wie Abalone, Alligator, schwarzes Huhn enthielt , Geoente und Aal. Sein dritter Auftritt war auch in Staffel 3, als Experte für Flugreisen, der die Flugzeugmahlzeiten der Konkurrenten beurteilte. Er schrieb auch wöchentliche Blogkommentare für viele der Episoden der dritten Staffel und füllte währenddessen als Gastblogger aus Spitzenkoch Richter Tom Colicchio war damit beschäftigt, ein neues Restaurant zu eröffnen. Als nächstes trat er als Gastjuror für die Eröffnungsfolge der vierten Staffel auf, in der zwei Köche bei der Zubereitung verschiedener klassischer Gerichte gegeneinander antraten, und erneut in der Folge "Restaurant Wars" der vierten Staffel, die vorübergehend den Platz ersetzte Richter Tom Colicchio, der bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung war. Er trat als Gastjuror in Episode 12 von Top Chef: D.C. (Staffel 7) auf, wo er die Mahlzeiten der Kochtestanten beurteilte, die sie für die NASA zubereiteten. Er war auch einer der Hauptrichter bei Top Chefkoch All-Stars (Spitzenkoch, Staffel 8). Er hatte einen Gastauftritt in der New York City-Folge vom 6. August 2007 Bizarre Speisen mit Andrew Zimmern, und Zimmern selbst traten als Gast in der New Yorker Episode von Bourdain auf Keine Reservierungen Ausstrahlung am selben Tag. Am 20. Oktober 2008 veranstaltete Bourdain eine besondere, Am Tisch mit Anthony Bourdain, auf dem Reisekanal.

Andere Serien Bearbeiten

Bourdain erschien in einer Episode der Reality-Show von TLC Miami Ink, ausgestrahlt am 28. August 2006, in dem sich der Künstler Chris Garver einen Totenkopf auf seine rechte Schulter tätowieren ließ. Bourdain, der bemerkte, dass es sein viertes Tattoo war, sagte, dass ein Grund für den Schädel darin bestand, dass er das Ouroboros-Tattoo ausgleichen wollte, das er während der Dreharbeiten auf seiner gegenüberliegenden Schulter in Malaysia eingefärbt hatte Anthony Bourdain: Keine Reservierungen. Er war Berater und Autor für die Fernsehserie Treme. [62] [63]

2010 trat er bei Nick Jr. auf Yo Gabba Gabba! als Dr. Tony. Im Jahr 2011 äußerte er sich in einem Cameo-Auftritt in einer Episode von Die Simpsons mit dem Titel "The Food Wife", in dem Marge, Lisa und Bart einen Food-Blog namens . starten Die drei Mundartisten. [64] Er erschien in einer Folge von 2013 der Zeichentrickserie Bogenschütze (S04E07), spricht Küchenchef Lance Casteau, eine Parodie auf sich selbst. [65] Im Jahr 2015 äußerte er eine fiktive Version seiner selbst in einer Episode von Sanjay und Craig mit dem Titel "Snake Parts Unknown". [66]

Von 2015 bis 2017 veranstaltete Bourdain Rohes Handwerk, eine Reihe von kurzen Videos, die auf YouTube veröffentlicht wurden. Die Serie folgte Bourdain, als er verschiedene Handwerker besuchte, die verschiedene Kunsthandwerksgegenstände von Hand herstellen, darunter Eisenpfannen, Anzüge, Saxophone und Küchenmesser. Die Serie wurde von William Grant & Sons produziert, um die Produkte ihrer Balvenie-Brennerei zu bewerben. [67]

Veröffentlichung Bearbeiten

Ecco Press gab im September 2011 bekannt, dass Bourdain seine eigene Verlagslinie, Anthony Bourdain Books, haben werde, die den Erwerb von drei bis fünf Titeln pro Jahr umfassen würde, die "seinen bemerkenswert vielseitigen Geschmack widerspiegeln". [68] Die ersten Bücher, die das 2013 veröffentlichte Impressum veröffentlichte, enthalten L.A. Son: Mein Leben, meine Stadt, mein Essen von Roy Choi, Tien Nguyen und Natasha Phan, [69] Propheten des geräucherten Fleisches von Daniel Vaughn und Schmerz tut nicht weh von Mark Miller. [70] Bourdain kündigte auch Pläne an, ein Buch von Marilyn Hagerty zu veröffentlichen. [71]

Bei der Beschreibung der Linie sagte er: "Dies wird eine Buchreihe für Menschen mit starken Stimmen sein, die gut auf etwas – die mit Autorität sprechen. Erkenne nichts von dieser ersten Liste – außer einer allgemeinen Zuneigung zu Menschen, die Essen kochen und Essen mögen. Die Fähigkeit, Menschen in den Kopf zu treten, ist für uns ebenso überzeugend – solange dies mit der Fähigkeit verbunden ist, das Erlebte anschaulich zu beschreiben. Dabei sind wir ebenso auf Genreüberschreitungen bedacht, wie wir von unseren ersten drei Autoren begeistert sind. Ab hier wird es nur noch seltsamer." [72]

Kurz nach Bourdains Tod kündigte HarperCollins an, dass die Verlagslinie nach der Veröffentlichung der verbleibenden Werke unter Vertrag geschlossen werden würde. [73]

Film bearbeiten

Bourdain trat als er selbst im Film von 2015 auf Der große Kurzfilm, in dem er Meeresfrüchteeintopf als Analogie für eine Collateralized Debt Obligation verwendete. [74] Er produzierte und spielte auch in Verschwendet! Die Geschichte der Lebensmittelverschwendung. [75] [76]

Drew Magary, in einer Kolumne für GQ am Tag von Bourdains Tod veröffentlicht wurde, spiegelte wider, dass Bourdain im Geiste Erbe von Hunter S. Thompson war. [77] Das Smithsonian Magazine erklärte Bourdain zum „ursprünglichen Rockstar“ der kulinarischen Welt, [78] während seine öffentliche Persönlichkeit geprägt war durch Gothamist als "kulinarisch böser Junge". [79] Aufgrund seiner liberalen Verwendung von Obszönitäten und sexuellen Hinweisen in seiner Fernsehsendung Keine Reservierungen, fügte das Netzwerk jeder Episode Hinweise zur Diskretion des Zuschauers hinzu. [80]

Bourdain war dafür bekannt, exotische lokale Spezialitäten zu konsumieren, nachdem er schwarze Blutwürste namens . gegessen hatte Mustamakkara (direkte Übersetzung: Schwarzwurst) in Finnland [81] [82] und auch „Schafshoden in Marokko, Ameiseneier in Puebla, Mexiko, ein roher Robben-Augapfel als Teil einer traditionellen Robbenjagd der Inuit und eine ganze Kobra – schlagendes Herz , Blut, Galle und Fleisch – in Vietnam“. [83] Bourdain wurde mit den Worten zitiert, ein Chicken McNugget sei das Ekelhafteste, was er je gegessen habe, [84] trotz seiner Vorliebe für Popeyes Hühnchen. [85] Er erklärte auch, dass das ungewaschene Warzenschwein-Rektum, das er in Namibia aß, [86] "die schlimmste Mahlzeit [seines] Lebens" war, [87] zusammen mit dem fermentierten Hai, den er in Island aß. [88] [89]

Bourdain war bekannt für seine Verachtung von Starköchen wie Paula Deen, Bobby Flay, Guy Fieri, Sandra Lee und Rachael Ray [90] [91] und schien sowohl von der offenkundigen Kommerzialisierung der Starkochindustrie als auch irritiert zu sein sein Mangel an kulinarischer Authentizität. Er äußerte eine "ernste Verachtung für Lebensmittelhalbgötter wie Alan Richman, Alice Waters und Alain Ducasse". [92] Bourdain erkannte die Ironie seiner Verwandlung in einen Starkoch und begann seine Beleidigungen in der New Orleans-Episode von 2007 zu qualifizieren Keine Reservierungen, versöhnte er sich mit Emeril Lagasse. [93] Er lobte die von ihm bewunderten Köche, insbesondere Ferran Adrià, Juan Mari Arzak, Fergus Henderson, José Andrés, Thomas Keller, Martin Picard, Éric Ripert und Marco Pierre White, [94] sowie seine ehemaligen Schützling und Kollegen der Brasserie Les Halles. [95] Er sprach sehr hoch über den Einfluss von Julia Child auf ihn. [96]

Bourdain war bekannt für seine sarkastischen Kommentare über vegane und vegetarische Aktivisten, die ihren Lebensstil gegenüber den Bewohnern vieler Länder, die er besuchte, als "unhöflich" betrachteten. Er betrachtete Vegetarismus, abgesehen von religiösen Ausnahmen, als "Luxus der ersten Welt". [97] Er glaubte jedoch auch, dass Amerikaner zu viel Fleisch essen, und bewunderte Vegetarier und Veganer, die ihren Glauben beiseite legen, wenn sie verschiedene Kulturen besuchen, um ihren Gastgebern gegenüber respektvoll zu sein. [92]

Bourdains Buch, Die bösen Bits, ist "Joey, Johnny und Dee Dee" von den Ramones gewidmet. Er bekundete seine große Wertschätzung für ihre Musik, ebenso wie für die anderer früher Punkbands wie Dead Boys und The Voidoids. [98] Er sagte, dass das Spielen von Musik von Billy Joel, Elton John oder The Grateful Dead in seiner Küche ein Grund für die Entlassung war. [98] Joel war ein Fan von Bourdain und besuchte das Restaurant. [99]

Auf Keine Reservierungen und Teile unbekannt, aß und interviewte er viele Musiker, sowohl in den USA als auch anderswo, mit besonderem Fokus auf Glam- und Punkrocker wie Alice Cooper, David Johansen, Marky Ramone und Iggy Pop. [100] [101] Er präsentierte die zeitgenössische Band Queens of the Stone Age auf Keine Reservierungen mehrmals, und sie komponierten und spielten den Titelsong für Teile unbekannt. [102]

Bourdain heiratete 1985 seine High-School-Freundin Nancy Putkoski, und sie blieben zwei Jahrzehnte lang zusammen und ließen sich 2005 scheiden. [103] Am 20. April 2007 heiratete er Ottavia Busia, eine gemischte Kampfkünstlerin. [104] [105] [106] Die Tochter des Paares, Ariane, wurde 2007 geboren. [105] Bourdain sagte, dass es eine Belastung sei, 250 Tage im Jahr von seiner Familie getrennt sein zu müssen, um an seinen Fernsehsendungen zu arbeiten. [107] Busia erschien in mehreren Episoden von Keine Reservierungen, insbesondere die in ihrem Geburtsort Sardinien, Toskana, Rom, Rio de Janeiro und Neapel. Das Paar trennte sich 2016. [108] [109] 2017 begann Bourdain eine Beziehung mit der italienischen Schauspielerin Asia Argento, die er kennenlernte, als sie in der Rom-Folge von auftrat Teile unbekannt. [110] [111] [112]

Bourdain praktizierte die Kampfkunst brasilianisches Jiu-Jitsu und erhielt im August 2015 einen blauen Gürtel. [113] Er gewann 2016 Gold bei der IBJJF New York Spring International Open Championship im Mittelgewicht Master 5 (ab 51 Jahren). [114]

Bourdain war als starker Raucher bekannt. In Anspielung auf Bourdains Zwei-Pack-pro-Tag-Zigaretten-Gewohnheit servierte Thomas Keller ihm einmal ein 20-Gänge-Degustationsmenü, das eine Zwischenmahlzeit "Kaffee und Zigarette", eine mit Tabak angereicherte Kaffeecreme, mit einer Foie-Gras-Mousse enthielt . [115] Bourdain hörte 2007 für seine Tochter mit dem Rauchen auf, [116] fing aber gegen Ende seines Lebens wieder damit an. [117]

Bourdain, ein ehemaliger Konsument von Kokain, Heroin und LSD, schrieb in Vertrauliche Küche seiner Erfahrung in einem angesagten Restaurant in SoHo im Jahr 1981, wo er und seine Freunde oft high waren. Bourdain sagte, Drogen beeinflussten seine Entscheidungen und er schickte einen Busboy nach Alphabet City, um Cannabis, Methaqualon, Kokain, LSD, Psilocybin-Pilze, Secobarbital, Tuinal, Amphetamin, Codein und Heroin zu beschaffen. [118]

Anfang Juni 2018 arbeitete Bourdain an einer Episode von Teile unbekannt in Straßburg, mit seinem häufigen Mitarbeiter und Freund Éric Ripert. [119] [120] Am 8. Juni machte sich Ripert Sorgen, als Bourdain das Abendessen und das Frühstück verpasst hatte. Anschließend fand er Bourdain [121] tot eines scheinbaren Selbstmords, indem er in seinem Zimmer im Hotel Le Chambard in Kaysersberg bei Colmar erhängte. [122] [123] [124]

Christian de Rocquigny du Fayel, der Staatsanwalt von Colmar, sagte, Bourdains Leiche trage keine Anzeichen von Gewalt [125] [126] und der Selbstmord scheine ein impulsiver Akt gewesen zu sein. [125] Rocquigny du Fayel gab bekannt, dass die toxikologischen Ergebnisse von Bourdain für Betäubungsmittel negativ waren und nur eine Spur eines therapeutischen, nicht betäubenden Medikaments zeigten. [127] Bourdains Leiche wurde am 13. Juni 2018 in Frankreich eingeäschert und seine Asche zwei Tage später in die USA zurückgebracht. [128]

Reaktionen und Tribute Bearbeiten

Bourdains Mutter, Gladys Bourdain, erzählte Die New York Times: "Er ist absolut der letzte Mensch auf der Welt, von dem ich jemals geträumt hätte, dass er so etwas tun würde." [129]

Nach der Nachricht von Bourdains Tod drückten verschiedene Starköche und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ihr Beileid aus. Unter ihnen waren auch die Küchenkollegen Andrew Zimmern und Gordon Ramsay sowie der ehemalige Astronaut Scott Kelly. [78] [130] CNN gab eine Erklärung heraus, in der er sagte, dass Bourdains "Talente uns immer wieder in Erstaunen versetzen und wir ihn sehr vermissen werden." [131] Der ehemalige US-Präsident Barack Obama, der mit Bourdain in Vietnam in einer Episode von speiste Teile unbekanntEr schrieb auf Twitter: „Er hat uns etwas über Essen beigebracht – aber vor allem über seine Fähigkeit, uns zusammenzubringen. Damit wir ein bisschen weniger Angst vor dem Unbekannten haben.“ [78] [132] Dann-US- Präsident Donald Trump sagte, dass er Bourdains Show genossen habe, beschrieb ihn als "ziemlich einen Charakter" und drückte Bourdains Familie sein Beileid aus. [133] [134] Am 8. Juni 2018 wurde CNN ausgestrahlt In Erinnerung an Anthony Bourdain, ein Tribut-Programm. [135]

In den Tagen nach Bourdains Tod zollten ihm die Fans vor seinem inzwischen geschlossenen ehemaligen Arbeitsplatz, der Brasserie Les Halles, Tribut. [136] Köche und Restaurantbesitzer versammelten sich und hielten Tribut-Dinner und Gedenkfeiern ab und spendeten den Nettoumsatz an die National Suicide Prevention Lifeline. [137]

Im August 2018 kündigte CNN an, eine letzte, posthume Staffel von auszustrahlen Teile unbekannt, vervollständigte seine verbleibenden Episoden mit Erzählungen und zusätzlichen Interviews von vorgestellten Gästen und zwei retrospektiven Episoden, die der Serie und Bourdains Vermächtnis Tribut zollen. [138] [139] [140]

Im Juni 2019 kündigten Éric Ripert und José Andrés den ersten Bourdain Day als Hommage an Bourdain an. [141] Im selben Monat richtete das Culinary Institute of America (CIA) ein Stipendium zu Ehren von Bourdain ein. [142]

Eine Sammlung von Bourdains persönlichen Gegenständen wurde im Oktober 2019 bei einer Auktion versteigert und brachte 1,8 Millionen US-Dollar ein. Ein Teil davon dient der Unterstützung des Anthony Bourdain Legacy-Stipendiums an seiner Alma Mater, dem The Culinary Institute of America. Der teuerste Artikel, der verkauft wurde, war sein maßgefertigtes Bob Kramer Steel and Meteorite Kochmesser mit einem Rekordpreis von 231.250 US-Dollar. [143]

Im Oktober 2019 wurde ein Dokumentarfilm über Bourdain angekündigt, der von Morgan Neville inszeniert und von CNN Films und HBO Max produziert wird. [144] Der Film mit dem Titel Roadrunner: Ein Film über Anthony Bourdain, soll am 11. Juni 2021 auf dem Tribeca Film Festival uraufgeführt werden [145] und am 16. Juli 2021 bei Focus Features veröffentlicht. [146]

In einer Einschätzung von Bourdains Leben für Die Nation, David Klion schrieb: „Bourdain hat verstanden, dass der Sinn des Journalismus darin besteht, die Wahrheit zu sagen, die Mächtigen herauszufordern, Fehlverhalten aufzudecken. [147] Laut Klion ermöglichten Bourdains Shows "zu glauben, dass soziale Gerechtigkeit und irdische Freuden sich nicht gegenseitig ausschließen, und er verfolgte beides mit der gleichen ernsthaften Ehrfurcht." [147]

Bourdain trat dafür ein, den Wert traditioneller oder „bäuerlicher“ Lebensmittel zu kommunizieren, einschließlich aller sortentypischen Teile und ungenutzten Tierteile, die normalerweise nicht von wohlhabenden Amerikanern des 21. Jahrhunderts gegessen werden. [148] Er lobte auch die Qualität von frisch zubereitetem Streetfood in anderen Ländern – insbesondere in Entwicklungsländern – im Vergleich zu Fast-Food-Ketten in den USA. [149] Zur westlichen moralischen Kritik an der Küche in Entwicklungsländern sagte Bourdain: Kritik was es ist: Rassismus. Es gibt viele Praktiken aus den Entwicklungsländern, die ich persönlich abstoßend finde, aus meiner privilegierten westlichen Sicht. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass ich eine solche moralische Überlegenheit habe, dass ich herumlaufen kann, um Menschen in Entwicklungsländern zu belehren, wie sie ihr Leben leben sollten." [150]

In Bezug auf die Kritik an den Chinesen sagte Bourdain: „Die Art und Weise, wie Menschen ganze Jahrhunderte alte Kulturen – oft älter als ihre eigene und meist nicht-weiße – mit völliger Verachtung abtun, ärgert mich. Menschen, die vorschlagen, ich sollte nicht gehen in ein Land wie China, schau es dir an oder filme es, weil manche Leute dort Hunde essen, das finde ich ehrlich gesagt rassistisch. [150] In Bezug auf den Mythos, dass Mononatriumglutamat in chinesischem Essen ungesund ist, sagte Bourdain: "Es ist eine Lüge. Weißt du, was das chinesische Restaurant-Syndrom verursacht? Rassismus. 'Oh, ich habe Kopfschmerzen, es muss der Chinese gewesen sein.'" [ 151] [152]

Er setzte sich für fleißige spanischsprachige Einwanderer aus Mexiko, Ecuador und anderen mittel- und südamerikanischen Ländern ein, die in vielen US-Restaurants, einschließlich gehobener Einrichtungen, unabhängig von ihrer Küche Köche und Köche sind. [153] [154] Er betrachtete sie als talentierte Köche und unschätzbare Köche, die unterbezahlt und nicht anerkannt wurden, obwohl sie zum Rückgrat der US-amerikanischen Restaurantindustrie geworden sind. [155] [156]

Im Jahr 2017 wurde Bourdain ein lautstarker Anwalt gegen sexuelle Belästigung in der Restaurantbranche, indem er sich über die Starköche Mario Batali und John Besh [157] [158] und in Hollywood [159] äußerte, insbesondere nach den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs seiner damaligen Freundin Asia Argento gegen Harvey Weinstein. [160] Bourdain beschuldigte den Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino der "Mittäterschaft" im Weinstein-Sexskandal. [161]

  • Bourdain wurde 2001 von zum Food Writer of the Year ernannt Guten Appetit Zeitschrift für Vertrauliche Küche. [162]
  • Eine Kochtour: Auf der Suche nach dem perfekten Essen wurde 2002 von der British Guild of Food Writers zum Food Book of the Year ernannt. [163]
  • Die Beirut-Episode von Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, das die Erfahrungen von Bourdain und seiner Crew während des Israel-Libanon-Konflikts 2006 dokumentierte, wurde 2007 für einen Emmy Award for Outstanding Informational Programming nominiert. [48]
  • Bourdains Blog für die Reality-Wettbewerbsshow Spitzenkoch[38] wurde 2008 für den Webby Award als bester Blog – Kultur/Persönlich nominiert. [39]
  • Im Jahr 2008 wurde Bourdain in die James Beard Foundation aufgenommen Who is Who der Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Amerika. [164]
  • 2009 und 2011, Anthony Bourdain: Keine Reservierungen gewann einen Creative Arts Emmy Award für herausragende Kinematographie für Nonfiction Programming. [165]
  • Im Jahr 2010 wurde Bourdain für einen Creative Arts Emmy für herausragendes Schreiben für Sachbuchprogrammierung nominiert. [165]
  • Im Jahr 2012 wurde Bourdain ein Ehren-Clio-Preis verliehen, der an Personen verliehen wird, die die Welt verändern, indem sie Menschen ermutigen, anders zu denken. [166]
  • In 2012, Anthony Bourdain: Keine Reservierungen gewann den Critics' Choice Award für die beste Reality-Serie. [167]
  • In den Jahren 2013, 2014 und 2015 wurde Bourdain für den Primetime Emmy Award for Outstanding Host for a Reality oder Reality-Competition Program for . nominiert Der Geschmack. [168]
  • Jedes Jahr von 2013 bis 2016 und 2018 gewann Bourdain den Emmy Award for Outstanding Informational Series oder Special for Anthony Bourdain: Teile unbekannt. [169][170]
  • Im Jahr 2014, der Saison 2013 von Anthony Bourdain: Teile unbekannt gewann einen Peabody Award, der von Bourdain angenommen wurde. [171][172]
  • Im Dezember 2017 verlieh das Culinary Institute of America (CIA) Bourdain, der 1978 das CIA mit einem Associate Degree abschloss, die Ehrendoktorwürde des Doctor of Humane Letters in Culinary Arts honoris causa. [173]
  • Bourdain gewann posthum einen Primetime Emmy Award 2018 für herausragende Kurzform-Sachbücher oder Reality-Serien in Zusammenarbeit mit Roads & Kingdoms. [44]
  • Kitchen Confidential: Abenteuer im kulinarischen Underbelly. New York: Bloomsbury. 2000. ISBN978-1-58234-082-1 ​​.
  • Eine Kochtour: Auf der Suche nach dem perfekten Essen. New York: Bloomsbury. 2001. ISBN978-1-58234-140-8 .
  • Typhus Mary: Eine Stadtgeschichte. New York: Bloomsbury. 2001. ISBN978-1-58234-133-0 .
  • Anthony Bourdains Les Halles Kochbuch. Bloomsbury. 2004. ISBN978-1-58234-180-4 .
  • Die bösen Bits. New York: Bloomsbury. 2006. ISBN978-1-59691-360-8 .
  • Keine Reservierung: Mit leerem Magen um die Welt. New York: Bloomsbury. 2007. ISBN978-1-59691-447-6 .
  • Medium Raw: Ein verdammter Valentinstag für die Welt des Essens und die Menschen, die kochen. Ecco/HarperCollins. 2010. ISBN978-0-06-171894-6 .
  • Appetit: Ein Kochbuch . Ecco-Presse. 2016. ISBN978-0-06-240995-9 .
  • Knochen im Hals. New York: Villard-Bücher. 1995. ISBN978-0-679-43552-5.
  • Bambus weg. New York: Villard-Bücher. 1997. ISBN978-0-679-44880-8 .
  • Bobby Gold. Edinburgh: Canongate-Kriminalität. 2001. ISBN978-1-84195-145-4 .
  • Hol dir Jiro!. Dc comics. 2012. ISBN9781401228279 . mit Joel Rose und Langdon Foss
  • Holen Sie sich Jiro: Blut und Sushi. Dc comics. 2015. ISBN978-1401252267 . mit Joel Rose und Alé Garza
  • Hungrige Geister. Berger Bücher. 2018. 978-1506706696. mit Joel Rose, Alberto Ponticelli, Irene Koh, Paul Pope
  1. ^
  2. Helen Rosner (20. August 2019). "Einführung". Anthony Bourdain: Das letzte Interview: und andere Gespräche. Melville-Haus. P. 9. ISBN978-1-61219-825-5 .
  3. ^
  4. Vernon, Pete (11. Juni 2018). "Anthony Bourdain, zufälliger Journalist". Columbia Journalismus Rezension.
  5. ^
  6. "Koch Anthony Bourdain tot aufgefunden im Alter von 61 Jahren". BBC News. 8. Juni 2018. Abgerufen am 16. September 2020 .
  7. ^ einB
  8. Rolls, Albert (2006). "Bourdain, Anthony". In Thompson, Clifford (Hrsg.). Aktuelles Biografie-Jahrbuch 2006. New York: H.W. Wilson Company. S. 72–75. ISBN9780824210748 .
  9. ^ einB Mack, Patricia. "Der Koch, der Dieb.", Der Rekord (Bergen County), 25. Oktober 2000, abgerufen am 30. März 2011. "Anthony Bourdain, der gebürtige Leonia mit dem französisch klingenden Namen, hat sich von seiner Stelle als Küchenchef in der Brasserie Les Halles in New York City beurlaubt."
  10. ^
  11. "Anthony Bourdain Teile unbekannt". CNN. Abgerufen am 7. Juli 2014.
  12. ^
  13. A, JT (26. Juni 2018). „Anthony Bourdain hat vor seinem Tod keine Drogen genommen – Gerichtsmediziner“. Zeitenofisrael . Abgerufen am 11. August 2018.
  14. ^
  15. Collins, Brite (27. September 2013). "Anthony Bourdain: Meine Familienwerte". Der Wächter . Abgerufen am 14. Juni 2018. Mein Vater arbeitete zwei Jobs als Verkäufer in Willoughbys Kameraladen in New York und als Floor Manager in einem Plattenladen. Später bekam er einen netten Gig bei Columbia Records.
  16. ^
  17. Demers, Elizabeth Gerachi, Victor (2011). Ikonen der amerikanischen Küche. P. 39.
  18. ^
  19. "Gladys Bourdain". Plakat. 28.08.1954.
  20. ^
  21. „Der böse Junge des Kochens ist aufgewachsen“ . CBS-Nachrichten. 30.09.2007.
  22. ^
  23. "Pierre Bourdain". Die New York Times. 30.04.1987. Abgerufen am 3. März 2015.
  24. ^
  25. "Personenangaben für P Bourdain, "United States Social Security Death Index"". Familysearch.org. Abgerufen am 3. März 2015.
  26. ^
  27. Lee Harris, Rachel. „Meine Oscar-Auswahl: Anthony Bourdain“. Die New York Times . Abgerufen am 3. Januar 2012 .
  28. ^Eine Kochtour, Folge 1.9: "Childhood Flavors" 2000
  29. ^Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, Folge 5.4: "Uruguay" 28. Juli 2008
  30. ^
  31. Bourdain, Anthony (31. Mai 2012). „Hast du dich jemals gefragt, wie Anthony Bourdain zu ANTHONY BOURDAIN wurde? (und wie er 1972 aussah?)“. Guten Appetit. Archiviert vom Original am 18. Februar 2015. Abgerufen am 3. März 2015.
  32. ^
  33. Bonem, Max (15. Mai 2017). „Lernen Sie die 7 Menschen kennen, mit denen Anthony Bourdain am häufigsten gereist ist“. Essen & Wein . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  34. ^
  35. Rosenbaum, Ron (Juli 2014). „Anthony Bourdains Theorie über die Feinschmecker-Revolution | Kunst und Kultur | Smithsonian“. Smithsonianmag.com . Abgerufen am 2. Februar 2019.
  36. ^
  37. "Libyen". Anthony Bourdain: Teile unbekannt. Staffel 1. Folge 6. 19. Mai 2013. CNN. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  38. ^Bourdain 2000, S. 16–17
  39. ^
  40. Bertoni, Steven (6. Juli 2010). „Anthony Bourdains neues Gericht“. Forbes . Abgerufen am 3. März 2015.
  41. ^
  42. "Anthony Bourdain Teile unbekannt". CNN. Archiviert vom Original am 24. Oktober 2017. Abgerufen am 24. Oktober 2017.
  43. ^Bourdain 2000, S. 24
  44. ^
  45. "Kulinarisches Institut zur Renovierung eines Lehrrestaurants". Die New York Times . Abgerufen am 3. März 2015.
  46. ^
  47. "Treffen Sie Anthony Bourdain". Reisekanal . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  48. ^ einBCDe
  49. „Der Geschmack, Anthony Bourdain, Mentor/Richter“. ABC. Archiviert vom Original am 1. Januar 2014.
  50. ^
  51. David, Markus (30. Januar 2014). „Chef Anthony Bourdain kauft Big Apple Combo Condo“. Vielfalt . Abgerufen am 3. März 2015.
  52. ^
  53. Dai, Serena (22. August 2017). "Ehemaliges Bourdain Home Les Halles Shutters letzten Außenposten inmitten des Konkurses". Esser. Abgerufen am 29. März 2018 .
  54. ^
  55. Keefe, Patrick Radden. „Anthony Bourdains bewegliches Fest“. Der New Yorker . Abgerufen am 3. März 2020 .
  56. ^
  57. Bourdain, Anthony (19. April 1999). „Essen Sie nicht, bevor Sie dies lesen“. Der New Yorker . Abgerufen am 30. März 2018.
  58. ^
  59. Remnick, David (19. August 2008). Geheime Zutaten: Das New Yorker Book of Food and Drink . Random House Verlagsgruppe. P. 83. ISBN 9781588368232 . Abgerufen am 3. März 2015. Essen Sie nicht, bevor Sie diesen Anthony Bourdain gelesen haben.
  60. ^
  61. Hughes, Kathryn (18. Juni 2010). "Food Writing bewegt sich von der Küche ins Bücherregal". Der Wächter.
  62. ^ einB
  63. Mühlke, Christine (16. Juli 2010). "Koch-Tour". Die New York Times.
  64. ^ einB
  65. Sifton, Sam (16. Dezember 2001). " 'A Cook's Tour': Extreme Cuisine mit Anthony Bourdain". Die New York Times.
  66. ^
  67. Shatz, Adam (13. Mai 2001). „Mitarbeiter müssen sich die Hände waschen“
  68. ^
  69. "Keine Vorbehalte: Auf leerem Magen um die Welt". Verlage wöchentlich.
  70. ^ einB
  71. „Anthonys Blog: Lesen Sie den Online-Blog von Anthony Bourdain – Top Chef TV-Show – Offizielle Bravo-TV-Site“. Archiviert vom Original am 13. Mai 2008 . Abgerufen am 31. Januar 2013 .
  72. ^ einB
  73. "Webby-Nominierte". Webbyawards.com. Archiviert vom Original am 29. April 2011 . Abgerufen am 27. April 2011 .
  74. ^
  75. "HOL DIR JIRO!". Vertigocomics.com. 27.06.2012 . Abgerufen am 3. März 2015.
  76. ^
  77. Dailey, Keli (12. Juli 2012). "Anthony Bourdains Lieblingsrestaurants und -bars in Tijuana". San Diego Union Tribune . Abgerufen am 15. Januar 2013 .
  78. ^
  79. Galarza, Daniel (27. Mai 2015). "Anthony Bourdain investiert in Essen und Kultur Website Roads & Kingdoms". Esser.
  80. ^
  81. „CNN startet neues digitales Unternehmen „Explore Parts Unknown““. CNN. 15. April 2017.
  82. ^ einB
  83. „Anthony Bourdain: Erforsche unbekannte Teile“. Fernsehakademie.
  84. ^ einB
  85. Keefe, Patrick Radden (6. Februar 2017). "Anthony Bourdains bewegliches Fest". Der New Yorker . Abgerufen am 17. August 2020 .
  86. ^
  87. Palmer, Ewan (8. Juni 2018). „Koch und TV-Star Anthony Bourdain im Alter von 61 Jahren tot aufgefunden“ Nachrichtenwoche. Newsweek LLC. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  88. ^
  89. Anthony Bourdain (23. Juli 2006). „Zwölf Tage Konflikt zwischen Israel und Hisbollah“. Larry King Live (Interview). Interview mit Larry King. CNN. Archiviert vom Original am 12. Juni 2007 . Abgerufen am 16. Juni 2007 .
  90. ^ einB
  91. "Nominierte für die News & Documentary Emmy Awards in 32 Kategorien von NATAS bekannt gegeben" (PDF) . Emmyonline.org. P. 21. Abgerufen am 13. März 2011 .
  92. ^
  93. "Coming Soon: The Layover". travelchannel.com . Abgerufen am 11. Oktober 2011 .
  94. ^
  95. "KÄMPFE WÜTEND". Anthony Bourdain . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  96. ^
  97. „Anthony Bourdain wechselt 2013 als Moderator der Wochenendshow zu CNN“. Baltimore Sonne. 29.05.2012 . Abgerufen am 3. März 2015.
  98. ^
  99. Bourdain, Anthony (22. September 2016). "Obama, Bourdain kaue das Fett in Hanoi". CNN-Reisen. Abgerufen am 10. Juni 2018.
  100. ^
  101. "Anthony Bourdains Top 10 'Parts Unknown'-Episoden". CNN. 8. Juni 2018. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  102. ^
  103. „Anthony Bourdain erforscht jamaikanische Speisen am CNN-Sonntag“. Der Jamaika-Beobachter. 15.11.2014. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  104. ^
  105. Houck, Brenna. " 'Teile unbekannt' Istanbul: Nur die Einzeiler". Esser . Abgerufen am 17. November 2018.
  106. ^
  107. Houck, Brenna (25. Oktober 2015). "'Teile unbekannt' Äthiopien: Nur die Einzeiler". Esser. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  108. ^
  109. Fuhrmeister, Chris. "Anthony Bourdain hat noch nie zuvor eine Stadt wie Lagos gesehen". Esser. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  110. ^
  111. Fuhrmeister, Chris (21. Oktober 2018). „CNNs ‚Anthony Bourdain: Teile unbekannt‘ Far West Texas“. Esser . Abgerufen am 23. Oktober 2018.
  112. ^
  113. "CNNs 'Anthony Bourdain: Parts Unknown' Armenia-Artsakh-Episode wird am 20. Mai ausgestrahlt". Armenische Wochenzeitung. 10.04.2018 . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  114. ^
  115. Der Geist eines Kochs, Anthony Bourdain, David Chang, Sean Brock , abgerufen am 16. Oktober 2017 CS1-Wartung: andere (Link)
  116. ^
  117. Reis, Lynette (4. Dezember 2012). "ABC gibt Starttermine für die Zwischensaison bekannt". Insidetv.ew.com. Abgerufen am 3. März 2015.
  118. ^
  119. Ram, Archana (17. Februar 2011). "Anthony Bourdain spricht über das Schreiben für 'Treme'". Archiviert vom Original am 12. April 2011 . Abgerufen am 27. April 2011 .
  120. ^
  121. Kramer, Peter. "Heute in 'Treme': Anthony Bourdain schreibt Restaurantszenen für die zweite Staffel". NOLA.com. Archiviert vom Original am 15. März 2011 . Abgerufen am 27. April 2011 .
  122. ^
  123. Gunnison, Elisabeth. „14, in denen Marge Simpson ein Food-Blogger wird“. Esquire . Abgerufen am 28. Februar 2012 .
  124. ^
  125. McKeever, Amy (8. Februar 2013). „Hier ist Anthony Bourdains ‚Bastard Chef‘ Archer-Charakter“. Esser. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  126. ^
  127. "ANTHONY BOURDAIN STEHT SEINE KULINARISCHE KOMPETENZ IN NICKELODEONS HIT-ANIMIERTER SERIE SANJAY UND CRAIG EIN". nickpress.com. Viacom. 5. November 2014. Archiviert vom Original am 5. November 2015. Abgerufen am 5. November 2014.
  128. ^
  129. Segran, Elizabeth (3. März 2015). „Wie ein Unternehmen Anthony Bourdain davon überzeugte, Shill zu sein, als es Scotch umbenannte“ . Schnelles Unternehmen . Abgerufen am 13. Juni 2018.
  130. ^
  131. "Anthony Bourdain fügt 'Buchverlag' zum Lebenslauf hinzu". Huffington Post. 12. September 2011. Archiviert vom Original am 1. Dezember 2011 . Abgerufen am 25. Februar 2012 .
  132. ^
  133. Choi, Roy. „L.A. Sohn – Roy Choi, Tien Nguyen“. Harpercollins.com. Archiviert vom Original am 21. April 2014. Abgerufen am 3. März 2015.
  134. ^
  135. Satran, Joe (22. Februar 2012). "Impressum gibt erste Titel, Autoren bekannt". Huffington Post . Abgerufen am 25. Februar 2012 .
  136. ^
  137. „Bourdain arbeitet mit viralem Olive Garden-Rezensent“. CBS-Nachrichten . Abgerufen am 3. März 2015.
  138. ^
  139. Forbes, Paula. „Die Aufstellung für Anthony Bourdains Ecco-Imprint: Roy Choi, Texas Barbecue, Kickboxen“. Esser. Abgerufen am 25. Februar 2012 .
  140. ^
  141. "Bourdains Impressum endet, nachdem vertraglich vereinbarte Bücher herausgekommen sind". WTOP.Zugehörige Presse. 8. Juni 2018. Archiviert vom Original am 12. Juni 2018. Abgerufen am 10. Juni 2018.
  142. ^
  143. "Sehen Sie Anthony Bourdain in 'The Big Short': Wie er den Finanzcrash mit Flair erklärte (Video)".
  144. ^
  145. „WASTED! Die Geschichte der Lebensmittelverschwendung — Tribeca Film Festival“. Tribeca.
  146. ^
  147. "' WASTED! The Story of Food Waste' Premiere On Demand". usatoday.com.
  148. ^
  149. Magary, Drew (8. Juni 2018). "Anthony Bourdain war der interessanteste Mann der Welt". GQ. Neue Stadt: Condé Nast . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  150. ^ einBC
  151. Wagner, Meg (8. Juni 2018). „Reaktionen auf Anthony Bourdains Tod“. CNN. Atlanta, Georgia . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  152. ^
  153. "Anthony Bourdain eröffnet einen internationalen Lebensmittelmarkt in NYC". Gothamist. 9. Januar 2014. Archiviert vom Original am 9. April 2015. Abgerufen am 3. März 2015.
  154. ^
  155. Boslaugh, Sarah (1. Oktober 2012). "'Anthony Bourdain: No Reservations Collection 7': More Travel Adventures with the Restless Chef". PopMatters . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  156. ^AL: Julkkiskokki ahmaisi puoli kiloa mustaamakkaraa (auf Finnisch)
  157. ^IS: Anthony Bourdain rakastui Suomen vierailullaan mielipiteitä jakavaan perinneruokaan: „Gutes Zeug!“ (In finnisch)
  158. ^
  159. Gibbons, Ann (19. November 2010). "Kingston, um am Sonntag einen Vorgeschmack auf Anthony Bourdain zu bekommen". Täglicher Freeman.
  160. ^
  161. O'Neal, Sean (8. Januar 2008). "Anthony Bourdain". Die A. V. Verein. Archiviert vom Original am 30. Dezember 2008 . Abgerufen am 27. April 2011 .
  162. ^
  163. Vincent, Isabel Italiano, Laura (9. Juni 2018). „Die beunruhigenden Anzeichen, die zum Selbstmord von Anthony Bourdain führten“. Seite sechs. Archiviert vom Original am 3. Juli 2018. Abgerufen am 2. Juli 2018.
  164. ^Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, Folge 3.4: "Namibia" 22. Januar 2007
  165. ^
  166. „Anthony Bourdain isst Warzenschwein-Anus und andere Köstlichkeiten“. Papier. 30. Mai 2007 . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  167. ^
  168. „10 Fragen an Anthony Bourdain“. Zeit. 31. Oktober 2007 . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  169. ^Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, Folge 1.2: "Island" 1. August 2005
  170. ^
  171. Müller, Jenny. „Bourdain disses Paula Deen, Rachael Ray“. Newyork.grubstreet.com . Abgerufen am 3. März 2015.
  172. ^
  173. Stein, Abtei (15. November 2012). "Anthony Bourdain schlägt auch Guy Fieri's Restaurant | Celebrity News". Hollywood.com . Abgerufen am 3. März 2015.
  174. ^ einB
  175. Jeffrey, Clara. „Die Agenda des Allesfressers: Ein Interview mit Anthony Bourdain“. Mutter Jones . Abgerufen am 3. März 2015.
  176. ^Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, Folge 4.5: "New Orleans" 4. Februar 2008
  177. ^
  178. Das Serious Eats Team (2. März 2007). "Treffen & Essen: Anthony Bourdain". Ernsthaft isst. Archiviert vom Original am 25. Juni 2007 . Abgerufen am 16. Juni 2007 .
  179. ^Anthony Bourdain: Keine Reservierungen, Folge 4.10: "Into the Fire" 10. März 2008
  180. ^
  181. Knappen, Kathleen (3. August 2009). "Gericht von der Julie & Julia Premiere". Zagat.com. Archiviert vom Original am 2. Oktober 2013.
  182. ^
  183. Mitarbeiter. "[email protected]". Youtube. Archiviert vom Original am 2. November 2010 . Abgerufen am 27. April 2011 . [unzuverlässige Quelle?]
  184. ^ einB
  185. Endelman, Michael (15. Oktober 2004). "Promi-Koch bereitet extravagantes Essen für L2T". Wöchentliche Unterhaltung.
  186. ^
  187. "Gesunde Meinungen". Amerikanische öffentliche Medien. 26. Juni 2009.
  188. ^
  189. Miranda, Patty (7. Juli 2012). „Die neun besten Gäste bei Anthony Bourdains No Reservations“. Paste . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  190. ^
  191. Smith, Rob (8. Juni 2018). "Wie Rockmusik den 'Bad Boy'-Koch Anthony Bourdain prägte". Ultimativer klassischer Rock . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  192. ^
  193. „Josh Homme und Mark Lanegan teilen Sha-La-La-ing Anthony Bourdain Theme Song“. Rotieren. 15.04.2013. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  194. ^
  195. Französisch, Megan (19. September 2016). „Anthony Bourdain und Frau Ottavia Busia trennen sich nach neun Jahren Ehe“. Uns wöchentlich . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  196. ^
  197. Heigl, Alex (20. September 2016). „Innerhalb von Anthony Bourdain und Ottavia Busias ‚unkonventioneller‘ Split“. Menschen.
  198. ^ einB
  199. Soll, Lindsay (11. Mai 2007). "Monitor: Promi-News für die Woche vom 11. Mai 2007". Wöchentliche Unterhaltung . Abgerufen am 3. März 2015.
  200. ^
  201. Stein, Joshua David (17. Oktober 2012). „Ein Bourdain geht über Putdowns“ hinaus. Die New York Times.
  202. ^
  203. „Bourdain spricht über das Leben nach der Scheidung“. MSN. 23.09.2016.
  204. ^
  205. Severson, Kim Haag, Matthew Moskin, Julia (8. Juni 2018). "Anthony Bourdain, abtrünniger Koch, der von den Tischen der Welt berichtet hat, ist mit 61 tot". Die New York Times . Abgerufen am 10. Juni 2018.
  206. ^
  207. Mohr, Ian (19. September 2016). "Anthony Bourdain und MMA-Kämpferfrau trennen sich". New Yorker Post/Seite sechs . Abgerufen am 24. Oktober 2016.
  208. ^
  209. "Anthony Bourdain zeigt Romantik mit dem italienischen Star Asia Argento". Fox News. 16. Mai 2017. Abgerufen am 10. Dezember 2020 .
  210. ^
  211. Wong, Bretagne (17. Mai 2017). „Anthony Bourdain und Freundin Asia Argento machen es Instagram offiziell“. Huffington Post . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  212. ^
  213. Marquina, Sierra (17. Mai 2017). „Innerhalb der romantischen Beziehung zwischen Anthony Bourdain und Asia Argento“. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  214. ^
  215. "Anthony Bourdain erhält den blauen Gürtel im brasilianischen Jiu-Jitsu". 20.08.2015. Abgerufen am 21. August 2015.
  216. ^
  217. Tabuena, Anton (10. April 2016). "Fotos: BJJ Blue Belt Anthony Bourdain gewinnt Gold bei den New York Open" . Abgerufen am 10. April 2016.
  218. ^
  219. Bourdain, Anthony (2001). Eine Kochtour. New York: Bloomsbury Publishing. S. 248–49. ISBN978-1-58234-140-8 .
  220. ^
  221. Hudak, Joseph (7. Januar 2008). "Anthony Bourdain spricht seine Meinung ohne Vorbehalte". Fernsehprogramm . Abgerufen am 13. April 2021 .
  222. ^
  223. Keefe, Patrick Radden (5. Februar 2017). "Anthony Bourdains bewegliches Fest". Der New Yorker . Abgerufen am 13. April 2021 . „Drei Jahre hatte ich keine Zigarette mehr und habe einfach wieder angefangen“, sagte Bourdain, als ich ihn kurz darauf in der Bar des Metropole Hotels traf, in dem er wohnte.
  224. ^Bourdain 2000, S. 123
  225. ^
  226. Stelter, Brian (8. Juni 2018). „Anthony Bourdain von CNN ist mit 61 Jahren tot“. CNN . Abgerufen am 10. Februar 2021 .
  227. ^
  228. Haag, Matthäus (8. Juni 2018). „Anthony Bourdain, Koch, Reiseveranstalter und Autor, ist mit 61 Jahren tot“. Die New York Times. ISSN0362-4331.
  229. ^
  230. Miller, Matt (11. November 2018). „Vom Gonzo-Chef zum weltberühmten Reisenden: Erinnern an Anthony Bourdains Leben hinter der Kamera“. Esquire . Abgerufen am 7. Januar 2020 .
  231. ^
  232. „Das Neueste: Ungewöhnliche Aufregung im Dorf, in dem Bourdain starb“. Zugehörige Presse. 8. Juni 2018. Archiviert vom Original am 11. August 2018. Abgerufen am 11. August 2018.
  233. ^
  234. "Le chef américain Anthony Bourdain est décédé, selon son employee CNN" [US-Koch Anthony Bourdain ist gestorben, sagt sein Arbeitgeber CNN] (auf Französisch). 8. Juni 2018. Abgerufen am 26. Januar 2021 .
  235. ^
  236. Lockie, Alex. "Anthony Bourdain ist im Alter von 61 Jahren bei einem offensichtlichen Selbstmord gestorben". Geschäftseingeweihter . Abgerufen am 22. April 2021 .
  237. ^ einB
  238. Adamson, Thomas (10. Juni 2018). "Ankläger: Keine Beweise für irgendein Foulspiel beim Tod von Bourdain". Zugehörige Presse. Abgerufen am 10. Februar 2021 .
  239. ^
  240. Corinthios, Aurelie (8. Juni 2018). „Asia Argento teilte Stunden vor Anthony Bourdains scheinbarem Selbstmord eine kryptische Nachricht“. Menschen . Abgerufen am 10. Februar 2021 .
  241. ^
  242. Severson, Kim (22. Juni 2018). „Anthony Bourdain Toxicology Report: Keine Betäubungsmittel in seinem System“. Die New York Times . Abgerufen am 23. Juni 2018.
  243. ^
  244. Mikelbank, Peter (13. Juni 2018). "Anthony Bourdain in Frankreich eingeäschert: Quelle". Menschen.
  245. ^
  246. Calfas, Jennifer (9. Juni 2018). ,Er hatte alles.' Anthony Bourdains Mutter sagt, sie hätte nie gedacht, dass er durch Selbstmord sterben würde. Zeit.
  247. ^
  248. Kelly, Scott (8. Juni 2018). "Anthony Bourdain zu sehen, hat mich während meines Jahres im Weltraum mehr mit der Erde verbunden gefühlt". Zeit. New York City: Meredith Corporation. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  249. ^
  250. Bonner, Mahera (8. Juni 2018). „Koch und TV-Moderator Anthony Bourdain stirbt im Alter von 61“. Kosmopolitisch. New York City: Hearst Magazine . Abgerufen am 8. Juni 2018.
  251. ^
  252. Obama, Barack (8. Juni 2018). „Niedriger Plastikstuhl, billige, aber leckere Nudeln, kaltes Hanoi-Bier." So werde ich Tony in Erinnerung behalten. Er hat uns etwas über Essen beigebracht – aber vor allem über seine Fähigkeit, uns zusammenzubringen. Um uns ein bisschen weniger Angst zu machen des Unbekannten. Wir werden ihn vermissen". Twitter . Abgerufen am 10. Dezember 2020 .
  253. ^
  254. "Trump spricht Bourdains Familie sein Beileid aus". CNN. 8. Juni 2018. Abgerufen am 22. April 2021 .
  255. ^
  256. Le Miere, Jason (8. Juni 2018). "Donald Trump sagt, er habe die Show von Anthony Bourdain "genossen", fügt hinzu, "er war ein ziemlicher Charakter" ". Nachrichtenwoche . Abgerufen am 22. April 2021 .
  257. ^
  258. Mitarbeiter (8. Juni 2018). „CNN stellt eine Hommage an Anthony Bourdain“ dar. Vielfalt . Abgerufen am 10. Juni 2018.
  259. ^
  260. „Fans würdigen Anthony Bourdain außerhalb des New Yorker Restaurants, in dem er einst arbeitete“. Yahoo . Abgerufen am 10. Juni 2018.
  261. ^
  262. Rizzo, Cailey. "Anthony Bourdain Memorials tauchen in Restaurants auf der ganzen Welt auf". Reisen + Freizeit . Abgerufen am 12. Juni 2018.
  263. ^
  264. Schwartz, Ryan (1. August 2018). „Anthony Bourdain: Unbekannte Teile, die letzte Staffel diesen Herbst auf CNN ausgestrahlt werden“. TVLine . Abgerufen am 11. September 2018.
  265. ^
  266. Cooper, Gael Fashingbauer. "Anthony Bourdains 'Parts Unknown' hat einen Premierentermin für die letzte Staffel". San Diego Union-Tribüne. Archiviert vom Original am 11. September 2018. Abgerufen am 11. September 2018.
  267. ^
  268. Bradley, Laura. „Anthony Bourdains unbekannte Teile werden sich mit einer letzten Staffel verabschieden“. HWD . Abgerufen am 11. September 2018.
  269. ^
  270. Compton, Natalie B. (25. Juni 2019). „6 Möglichkeiten, Anthony Bourdain zu feiern“. Die Washington Post . Abgerufen am 28. März 2021 .
  271. ^
  272. "#BourdainDay Anthony Bourdain '78 Legacy-Stipendium". Das Culinary Institute of America. Abgerufen am 25. Juni 2019.
  273. ^
  274. Ritschel, Chelsea (9. November 2019). „Die Versteigerung von Anthony Bourdains persönlichen Gegenständen, darunter ein Kochmesser, bringt 1,8 Millionen US-Dollar ein“. Der Unabhängige.
  275. ^
  276. Evans, Greg (25. Oktober 2019). "Anthony Bourdain Dokumentarfilm unter der Regie von Morgan Neville Set von CNN Films, HBO Max & Focus Features". Deadline Hollywood . Abgerufen am 26. April 2021 .
  277. ^
  278. „Ankündigung der Spielfilmaufstellung für Tribeca 2021“ . Tribeca-Filmfestival. 20.04.2021 . Abgerufen am 26. April 2021 .
  279. ^
  280. Rubin, Rebecca (23. April 2021). "Anthony Bourdain Dokumentarfilm 'Roadrunner' Hitting Theatres This Summer". Vielfalt . Abgerufen am 26. April 2021 .
  281. ^ einBWas Bourdain uns gab von David Klion Die Nation, 8. Juni 2018
  282. ^ Bourdain, Anthony (2006). Die bösen Bits. New York: Bloomsbury.
  283. ^ Bourdain, Anthony (2001). Eine Kochtour: Auf der Suche nach dem perfekten Essen. New York: Bloomsbury.
  284. ^ einB
  285. „Anthony Bourdain über Sichuan-Pfeffer, Sex, Essen von Hunden und politische Korrektheit“. Grund. 29.12.2016.
  286. ^
  287. „Aktivisten starten Kampagne, um den Mythos ‚Chinesisches Restaurant-Syndrom‘ zu bekämpfen“. New Yorker Tagesnachrichten. 19.01.2020.
  288. ^
  289. "'Anthony Bourdain Parts Unknown' in Sichuan: Just the One-Liners". Esser. 16. Oktober 2016.
  290. ^Bordeaux 2000.
  291. ^ Meisterkoch Douglas Rodriguez, in der Folge vom 8. Juli 2009 von Spitzenkochmeister, gab an, dass 60 % der Angestellten in der Restaurantküche in den USA Latinos sind.
  292. ^
  293. Bourdain, Anthony (2001). Eine Kochtour: Auf der Suche nach dem perfekten Essen. New York: Bloomsbury. S. 200–17. ISBN978-0060012786 .
  294. ^
  295. Bourdain, Anthony (2006). Die bösen Bits . New York: Bloomsbury. S. 42–46. ISBN978-1596913608 .
  296. ^
  297. Chotiner, Isaac (24. Oktober 2017). „Anthony Bourdain fragt sich, was er hätte tun können“. Schiefer. ISSN1091-2339 . Abgerufen am 28. Oktober 2017.
  298. ^
  299. Friedman, Megan (13. Dezember 2017). „Anthony Bourdain schreibt Essay über Vorwürfe gegen Mario Batali und Ken Friedman“. Guter Haushalt . Abgerufen am 10. Juni 2018.
  300. ^
  301. "Anthony Bourdain zielt auf Harvey Weinstein". New Yorker Tagesnachrichten . Abgerufen am 28. Oktober 2017.
  302. ^
  303. „Anthony Bourdain verprügelt James Corden wegen der umstrittenen Weinstein-Witze des Late-Night-Moderators“. Fox News. 17. Oktober 2017 . Abgerufen am 28. Oktober 2017.
  304. ^
  305. "Harvey Weinstein: Anthony Bourdain wirft Quentin Tarantino 'Mittäterschaft' im Hollywood-Skandal vor". Der Unabhängige. 30. Oktober 2017.
  306. ^
  307. "Guten Appetit nennt die Preisträger". Findarticles.com. 24. September 2001. Archiviert vom Original am 8. Juli 2012. Abgerufen am 27. April 2011 .
  308. ^
  309. „Gilde der Food-Autoren“. Gfw.co.uk. Archiviert vom Original am 7. Dezember 2008 . Abgerufen am 27. April 2011 .
  310. ^
  311. "Who is Who von Food and Beverage in America Members". James Beard-Stiftung. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  312. ^ einB
  313. "Anthony Bourdain: Keine Vorbehalte". Fernsehakademie . Abgerufen am 17. Juni 2018.
  314. ^
  315. „2012 Ehrenpreisträger Anthony Bourdain“. Clio-Awards. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  316. ^
  317. "Critics' Choice TV Awards 2012". Der Hollywood-Reporter. 18. Juni 2012 . Abgerufen am 3. März 2015.
  318. ^
  319. „Der Geschmack – Auszeichnungen und Nominierungen“. Akademie der Fernsehkünste und Wissenschaften. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  320. ^
  321. "Bourdain's Parts Unknown gewinnt zwei Emmys". Grubstraße. Abgerufen am 3. März 2015.
  322. ^
  323. "Anthony Bourdain Parts Unknown gewinnt herausragende Info-Serie bei den Primetime Creative Arts Emmy Awards". Cnnpressroom.blogs.cnn.com. 16.08.2014. Abgerufen am 3. März 2015.
  324. ^
  325. "Pressemitteilung: Gewinner des 73. Jahrespreises". Peabody-Preise. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  326. ^
  327. „Anthony Bourdain: Teile unbekannt“. Peabody-Preise. Abgerufen am 3. März 2015.
  328. ^
  329. „Anthony Bourdain erhält die Ehrendoktorwürde der CIA“. Das Culinary Institute of America. Abgerufen am 21. Dezember 2017.
    • Entdecken Sie im Jahr 2018 unbekannte Teile
  • Bourdain, Anthony (2000). Kitchen Confidential: Abenteuer im kulinarischen Underbelly. New York: Bloomsbury. ISBN978-1-58234-082-1 ​​.

180 ms 14,3% dataWrapper 100 ms 7,9% Scribunto_LuaSandboxCallback::gsub 100 ms 7,9% Scribunto_LuaSandboxCallback::plain 60 ms 4,8% 60 ms 4,8% Scribunto_LuaSandboxCallback::find 60 ms 4,8% Scribunto_LuaSandboxCargetbox 4.8% Scribunto_FuaSandboxParssCallback:LuaSandboxParssCallback:LuaSandboxParsssCallback:LuaSandboxCArgetbox4 ms 3,2% 40 ms 3,2% [andere] 360 ms 28,6% Anzahl der geladenen Wikibase-Entitäten: 1/400 -->


Das Restaurant, in dem Obama, Bourdain und ich eine Mahlzeit aßen – Bun Cha Huong Lien, Hanoi

Wenn es einen interessanten Moment gibt, der 2016 die Aufmerksamkeit der Shutterbugs auf sich zog, dann waren es Barack Obama und Anthony Bourdain, die das Bun Cha in Hanoi aßen. Schließlich betritt der Präsident der USA nicht alle Tage ein unscheinbares Restaurant mit einem verwegenen Starkoch, um eine Schüssel des Gerichts zu genießen. Versteckt im Süden der Altstadt von Hanoi, der Bun Cha Huong Lien, ein familiengeführtes Restaurant arbeitet hart daran, dieses ikonische vietnamesische Wunder Tag für Tag herzustellen. Es hat sich an die Aufmerksamkeit gewöhnt und schwillt vor Stolz, der Auserwählte zu sein. Das Restaurant steht auf der Liste aller Reisenden und ist für Anfänger in Hanoi sehr zu empfehlen. Wenn zwei berühmte internationale Persönlichkeiten, Barack Obama und Anthony Bourdain, diesen Ort zum Essen gewählt haben, dann muss es zweifellos der beste sein.

Der Eingang zum Restaurant ist nichts Besonderes, aber der ehemalige Präsident hat hier gegessen.

Ein unvergesslicher Moment, eingefangen mit dem ehemaligen Präsidenten der USA.

Reisen in Hanoi ist nie ein Problem. Es gibt Xe Om (Motorradtaxis), Cyclos (Fahrradrikschas) und Taxis. Feilschen, bevor man sich in einen von ihnen begibt, ist jedoch ein großes Problem. Es ist nervig und umständlich. So wie Ola und Uber eine Antwort auf die indischen Pendler sind, Grab ist die erste Telefon-App, die jeder Tourist in Vietnam herunterladen muss. Sie haben eine breite Abdeckung von städtischen bis zu vorstädtischen Gebieten und geben eine Kostenschätzung, bevor Sie eine Fahrt machen. Auf unserer Reise war dies unser Retter und wir haben es praktisch die ganze Zeit benutzt. Wir haben es auch heute Abend genutzt, als wir ins Restaurant gingen.

Das sehr beliebte Restaurant ist immer voller Kunden.

Für Unwissende kann Bun Cha Huong Lien leicht übersehen werden. Daran ist nichts Besonderes. Tatsächlich sieht es eher wie eine Kantine aus, eher trist mit langen Aluminiumtischen und blauen Plastikhockern. Es sind die strahlenden Fotos an der Wand, die sofort Aufmerksamkeit erregen. Präsident Barack Obama und Anthony Bourdain mitten in ihrem Gespräch, Präsident Obama mit Nguyen Thi Lien, einem von zwei stolzen Besitzern von Bun Cha Huong Lien und anderen. Das Restaurant hatte mit diesem Besuch definitiv seinen "Krönungsglanz"-Moment, wie lange es den Ruf aufrechterhält, liegt in seinem Essen. Oder wie sie sagen “Der Beweis für den Pudding liegt in seinem Essen.”

Fotografien des ereignisreichen Tages zieren die Wände.

Trotz Jahren, seit Obama das Restaurant besucht hat, zieht es immer noch Medien an, die den Grund für seine Popularität wissen wollen.

Eine laminierte Speisekarte an der Wand erleichtert den Blick auf die anstehenden Speisen. Es gibt die allseits beliebte “Combo Obama” Das ist im Grunde eine Schüssel mit traditionellem Bun Cha, gepaart mit einigen frittierten Frühlingsrollen im Hanoi-Stil und einer Flasche Hanoi-Bier. Man kann Nem Hai San (gebratene Meeresfrüchterolle), Bun Cha, Thit Xien (Schweinefleischspieße) und Nem Cua Be (gebratene Krabbenrolle) auch separat bestellen. Das “Combo Obama” ist eine gute Wahl, um alle Gerichte auszuprobieren und das haben wir bestellt.

Das Bun Cha ist das beliebteste Gericht des Restaurants.

Die Speisekarte in Bun Cha Huong Lien, Hanoi

WAS IST BUN-CHA?

Das Wort “Bun” bedeutet im Grunde Nudeln und “Cha” bedeutet Schweinefleisch – die beiden wesentlichen Zutaten des Gerichts. Das Bun Cha ist ein vietnamesisches Gericht aus verschnörkelten Reisnudeln, gegrilltem fettem Schweinefleisch, Schweinefleischbällchen, frischen Kräutern und einer sorgfältig ausgewogenen Dip-Brühe. Ergänzt durch einen Teller mit frischen grünen Blattkräutern, die ihren eigenen, unverwechselbaren Geschmack verleihen, ist es eines dieser Gerichte mit einem rauchigen, anhaltenden Duft und unterschiedlichen Texturen und Farben.

Alle Hauptbestandteile des Bun Cha werden in separaten Schalen serviert.

In separaten Schüsseln serviert, sieht der Bun Cha ziemlich einfach zuzubereiten aus, aber es sind die Feinheiten, die bei der Herstellung jeder Komponente erforderlich sind, die ihn zu einem intensiven Gericht machen. Zum einen werden die Nudeln täglich frisch in den Küchen hergestellt. Die Verwendung einer verpackten Nudel wäre ein minderwertiger Ersatz und würde den Geschmack beeinträchtigen. In der Dipbrühe werden vor allem Essig, Zucker, Chili und Fischsauce verwendet und der Trick zur perfekten Zubereitung liegt im feinen Verhältnis dieser Zutaten.Das Rezept für die Zubereitung der herzhaften Dip-Brühe wird innerhalb der Familie gehalten und jedes Restaurant hat seine eigene Herstellungsweise. Auch das glitzernde, zarte Schweinefleisch, das in einer Schüssel liegt, hat seine eigene Geschichte. Nach einer Marinade aus Salz, schwarzem Pfeffer und Fischsauce wird das Schweinefleisch aufgespießt und in karamellisierten Zucker getaucht, bevor es die glühenden Feuerkohlen erreicht, um zu brutzeln.

WIE ESSEN SIE EIN BUN CHA?

Zu Bun Cha werden frisch gehackter Knoblauch und rote Chilis serviert. Die Art, den Bun Cha zu essen, ist ziemlich einfach. Fügen Sie den Knoblauch und die roten Chilis nach Belieben hinzu. Nudeln und Frühlingsrollen hineingeben. Zum Schluss die Kräuter zerreißen und in die Brühe tauchen und schon kann es losgehen.

Fügen Sie die Nudeln, Frühlingsrollen und Kräuter in die Brühe, um Bun Cha zu genießen.

In Huong Lien ist das Essen des Bun Cha ein glückliches Erlebnis. Genießen Sie die Harmonie der Aromen – das zarte süße Schweinefleisch, die Salzigkeit der Fischsauce, die Knusprigkeit der Kräuter und das Aroma dieser Schüssel in seiner Gesamtheit. Dies ist eine gesunde Schüssel mit Texturen, Farben und Aromen. Wenn es nicht verpassen sollte. Und wenn Sie den Namen des Restaurants vergessen, machen Sie sich keine Sorgen. Sag nur “Bun Cha Obama”. Jeder weiß es.

( Haftungsausschluss: Ausgewähltes Bild mit freundlicher Genehmigung – Mashable. )

ANMERKUNG DES VERFASSERS:

Dieser Beitrag ist Teil der #MyFriendAlexa-Herausforderung. Es ist ein Bestreben, den Lesern interessante Geschichten, Orte, Essen und Orte näher zu bringen. Mit blogchatter hebe ich meinen Alexa-Rang auf die nächste Stufe.


Foto mit freundlicher Genehmigung von Neir's Tavern

Der nächste Halt in der Episode ist Neir’s Tavern in der 87-48 78th St. in Woodhaven. Es wird als der "berühmteste Ort, von dem Sie noch nie gehört haben" beschrieben, mit einer Geschichte, die bis in die 1820er Jahre zurückreicht, als Queens noch hauptsächlich Ackerland war. Zu dieser Zeit eröffnete der Manager einer Rennstrecke (dem Union Course) die erste Iteration der Taverne, "The Blue Pump Room", um Gäste zu beherbergen, die seine Strecke besuchten.

In späteren Jahren wurde die Taverne in “The Old Abbey” und “The Union Course Tavern umbenannt. Nach der Schließung der Rennstrecke im Jahr 1898 verschönerte die Familie Neir die Einrichtung mit einer Bowlingbahn, a Ballsaal und ein Hotel wurde es dann in “Neir’s Social Hall umbenannt.”

Trotz seiner langen Geschichte (und der Tatsache, dass “Goodfellas” hier gedreht wurde) macht Neir’s Tavern’s versteckte Lage es immer noch zu einem versteckten Juwel.


Ähnliche Beiträge

Die zehn besten Restaurants, die als Street Food begannen

Hier essen: 100 Restaurants, ohne die wir nicht leben können

Fork you: John Hickenlooper serviert Anthony Bourdain

Ich hatte eine wechselvolle, sogar gequälte Beziehung zu Denver, bevor ich das letzte Mal hierher kam. Obwohl Denver immer großartig zu mir war, kam ich 2002 auf meiner Buchtour hierher und fand mich hungrig wieder, als ich durch die Innenstadt schlenderte und nach gutem Essen suchte. Was ich sah, war nicht inspirierend und ich sagte es wiederholt und beleidigte die Stadt, lange nachdem die Welt weitergegangen war und sich die Dinge verändert hatten.

Sieben Jahre später empfahl Denverites Biker Jim's Gourmet Dogs, damals nichts weiter als ein Straßenkarren in der 16th Street Mall, der ausgefallene Wildwürste servierte, die von Gründer Jim Pittenger gegrillt wurden. In der Folge sagt Bourdain zu Pittenger: "Danke für all Ihre gute Arbeit, um Denver zu einem wunderbaren Ort zu machen."

Wenigstens hatte Bourdain den gesunden Menschenverstand, um zu erkennen, was wir bereits wussten. Kurz darauf eröffnete Pittenger eine Ladenversion von Biker Jim's in der Larimer Street und wurde schnell zu einem der angesagtesten Hot-Dog-Slinger des Landes.

In dieser Folge von 2010 besuchte Bourdain auch Mizuna, das dem Küchenchef und Gastronom Frank Bonanno gehört, den er den "großen Hund der Stadt" nannte. Der Beweis für diese Aussage ist in den letzten Jahren gewachsen, als Bonanno sein Restaurantimperium aufgebaut hat, das im Denver Milk Market gipfelte, dem massiven Unternehmen, das Anfang dieses Monats gestartet wurde. Irgendwann hatte Bourdain geplant, seine eigene internationale Food-Halle in New York City zu eröffnen, aber diese Pläne wurden letztes Jahr auf Eis gelegt und werden jetzt nie passieren.

"Ich wünschte, er hätte morgen warten können", sagt Pittenger. "Dann könnten die Dinge anders sein. Er hat eine dauerhafte Lösung für ein Problem gefunden, das ich mir nur vorstellen kann."

Als Bourdain 2016 auf einer Werbetour für sein letztes Buch nach Denver kam, Appetit, er erkannte legalisiertes Marihuana als Anziehungspunkt für die Köche der Stadt an und verachtete Craft Beer während seines Monologs auf der Bühne.

Anthony Bourdains Abenteuerlust, Essen und Trinken sowie sein fesselndes Geschichtenerzählen hatten uns immer das Gefühl gegeben, den Mann zu kennen, aber wie bei so vielen Prominenten waren sein Privatleben und seine Emotionen nicht Teil des lebendigen Bildes, das dargestellt wurde in seinen Fernsehsendungen oder in den Medien.

Aber in der kurzen Zeit, in der wir ihn hier kennenlernen mussten, hat er Denver doch endlich seinen Segen gegeben.

Halten Sie Westword frei. Seit wir angefangen haben Westwort, es wurde als die freie, unabhängige Stimme von Denver definiert, und wir möchten, dass dies so bleibt. Wir bieten unseren Lesern freien Zugang zu einer prägnanten Berichterstattung über lokale Nachrichten, Essen und Kultur. Wir produzieren Geschichten über alles, von politischen Skandalen bis hin zu den heißesten neuen Bands, mit mutiger Berichterstattung, stilvollem Schreiben und Mitarbeitern, die alles gewonnen haben, vom Sigma Delta Chi-Preis der Society of Professional Journalists bis hin zur Casey-Medaille für verdienstvollen Journalismus. Aber da die Existenz des Lokaljournalismus unter Belagerung steht und die Rückschläge bei den Werbeeinnahmen eine größere Auswirkung haben, ist es für uns jetzt wichtiger denn je, Unterstützung für die Finanzierung unseres Lokaljournalismus zu sammeln. Sie können helfen, indem Sie an unserem "I Support"-Mitgliedschaftsprogramm teilnehmen, das es uns ermöglicht, Denver weiterhin ohne Paywalls abzudecken.


Haftungsausschluss

Die Registrierung auf oder die Nutzung dieser Website stellt die Annahme unserer Benutzervereinbarung, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Erklärung sowie Ihrer kalifornischen Datenschutzrechte dar (Benutzervereinbarung aktualisiert am 01.01.21. Datenschutzrichtlinie und Cookie-Erklärung aktualisiert am 01.05.2021).

© 2021 Advance Local Media LLC. Alle Rechte vorbehalten (Über uns).
Das Material auf dieser Website darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Advance Local nicht reproduziert, verteilt, übertragen, zwischengespeichert oder anderweitig verwendet werden.

Die Community-Regeln gelten für alle Inhalte, die Sie hochladen oder auf andere Weise an diese Site übermitteln.


Eröffnung der Street Food Hall in New York dank Anthony Bourdain

Stellen Sie sich vor Emporium der Essensstände die Snacks und Häppchen von den angesehensten Köchen der Welt anbieten.

Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie die Köstlichkeiten Malaysias, eine Auswahl an Gourmet-Streetfood aus Singapur und ein Häppchen von einem Koch bekommen, dessen Familie das Rezept seit Generationen weitergegeben hat – alles in einer riesigen Halle.

Es klingt wie ein Feinschmecker-Paradies, das dank Wirklichkeit wird Anthony Bourdain.

Obwohl Bourdain selbst ein erworbener Geschmack sein kann, kann man die Idee nicht leugnen, dass 󈬘 bis 50 Einzelkonzept-Stände” nur ein paar perfektionierte Gerichte von einigen der Elite-Namen in der Küche anbieten, klingt erstaunlich.

Der Koch wurde zum TV-Star und sein Geschäftspartner, Stephen Werthen, arbeiten daran, dieses Konzept zu verankern New York.

Das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen, aber das Versprechen ist da. “Ich arbeite in der Tat an diesem Projekt – stelle sorgfältig eine Traumliste von Köchen, Betreibern, Streetfood- und Straßenhändlerlegenden aus der ganzen Welt zusammen – in der Hoffnung, sie in einem New Yorker Raum zusammenzubringen,&8221 sagte er zu Esser. “Als größte Stadt der Welt hatte ich schon lange das Gefühl, dass wir die Art von köstlichen, vielfältigen Essenszentren haben sollten, die (zum Beispiel) Singapur genießt. Und tatsächlich hoffe ich, dass ein wichtiger Bestandteil dieses Projekts Vertreter der Straits Hawker Masters sein werden.”

Das Team hat eine strenge Vision und plant, es zu einem wirklich einzigartigen Erlebnis zu machen. “Wir sind nicht an den üblichen Verdächtigen interessiert"Wir möchten, dass Sie fachmännisch geschnittenen Iberico-Schinken und etwas Cava- oder Kuching-Laksa, chinesische Lammnudeln, vietnamesisches Pho oder ein anständiges Grillbrisket an einem Ort genießen können.” Bourdain bestätigt. “Und vor allem von den besten Leuten in jedem Fachgebiet hergestellt.

Das Konzept wird die Anbieter in drei große Abschnitte unterteilen – Asiatisches Streetfood, ein rotierendes “geografisches Rampenlicht“ und ein Keil von Gourmet-Streetfood offen für internationale und inländische Köche. Der Ort wurde noch nicht benannt, aber die Theorie ist, dass diese massive Halle wahrscheinlich in einem Teil von . ein Zuhause finden wird 3 World Trade Center oder Hudson Yards.

Für den Rest von uns Nicht-New Yorkern – wenn das Projekt erfolgreich ist, können Sie sehen, dass das Konzept auf Ihre Stadt ausgedehnt wird.


WASHINGTON, D.C.

Maketto

Ort: 1351 H Street NE, Atlas District
Geplante Öffnung: Frühjahr 2015
Anbieter: Vigilante Coffee, Frenchie's Bakery

Chefkoch und Inhaber Erik Bruner-Yang des Ramen-Hotspots Toki Underground arbeitet bei diesem mit Spannung erwarteten Projekt mit Will Sharp, dem Creative Director der in DC ansässigen Streetwear-Marke DURKL, zusammen. Maketto wird ein zweistöckiges südostasiatisches Streetfood-Restaurant und -Markt sein, das auch Einzelhandel, Imbissstände und ein Café umfassen wird. Das Projekt hat lange auf sich warten lassen, aber Maketto soll in den kommenden Monaten endlich sein Debüt geben.


Schau das Video: Trying Croatian Food in Split, Croatia


Bemerkungen:

  1. Rayder

    Über dieses Thema kann man endlos reden.

  2. Alcides

    wegbringen !!! ATP riesig !!!!

  3. Gazsi

    Auf Spaß :)



Eine Nachricht schreiben