Neue Rezepte

Vancouvers Food Cart Fest kehrt zurück

Vancouvers Food Cart Fest kehrt zurück


Probieren Sie den ganzen Sommer die besten Food Trucks von Vancouver

Umgeben Sie sich mit Vancouvers besten Food Trucks im 2nd Jährliches Food Cart Fest, das diesen Sommer jeden Sonntag vom 23. Juni bis 22. September stattfindet.

Die diesjährige Veranstaltung findet an einem neuen Ort statt: 215 West 1st Street zwischen Olympic Village und Cambie Bridge. Die Tickets kosten 2 US-Dollar, aber Familien werden ermutigt, daran teilzunehmen, da Kinder unter 13 Jahren freien Eintritt haben.

Auf der Veranstaltung können Besucher ihre Lieblings-Food-Wagen finden oder neue ausprobieren. Probieren Sie Meeresfrüchte bei Finest at Sea oder Feastro, waschen Sie diese mit kaltgepresstem Saft von The Juice Truck und gehen Sie zu karibischem Streetfood von The Reef Runner. Es gibt auch andere Küchen zur Auswahl, wie japanisches Essen von Mogu Japanese Street Eats, indische Fusion von Vij's Railway Express, französische Küche von Ze Bite und vieles mehr.

Neben Foodtrucks gibt es auch Community-Märkte, Live-Musik und DJs sowie Aktivitäten für Kinder. Nutzen Sie die Gelegenheit, bis zum Ende des Sommers alle Food Trucks zu probieren!


20 Food-Events in Vancouver, die es wert sind, diesen August besucht zu werden

Mit Food-Festivals, Meeresfrüchtekochen und der beliebten jährlichen Veranstaltung Diner en Blanc mit Eintrittskarten ist Vancouvers Food-Event-Kalender für August mit einer Reihe von unterhaltsamen Essensausflügen gespickt.

Wir haben eine Liste mit bevorstehenden kulinarischen Veranstaltungen in der Stadt im August zusammengestellt, die wir ständig erweitern werden.

Latab Food/Fort Berens Wine Dinner

Latab Food und Fort Berens Winery veranstalten gemeinsam ein Winzer-Dinner, bei dem die Speisen von Küchenchef Kris Barnholden und die Weine der Fort Berens Winery kombiniert werden. Die Tickets kosten 115 US-Dollar und beinhalten Essen, Wein, Trinkgeld und Steuern.

Wann: Dienstag, 2. August von 19 bis 22 Uhr
Wo: Latab-Essen – 983 Helmcken Street, Vancouver
Preis: $115 pro Person Tickets online erhältlich

Abendessen am Pier

Das Dinner on the Pier kehrt dieses Jahr an die North Shore zurück und bietet den Gästen die Möglichkeit, ein spektakuläres Essen in einer spektakulären Umgebung zu genießen und gleichzeitig Geld für einen großartigen Zweck zu sammeln. In seinem zweiten Jahr findet das Dinner on the Pier am Donnerstag, den 4. August, statt und findet wieder Gäste unter freiem Himmel auf dem Burrard Dry Dock Pier in North Vans Lower Lonsdale. Mit dem Erfolg von Dinner on the Pier im letzten Jahr hat die Veranstaltung ihre Kapazität in diesem Jahr von 150 auf 300 Sitzplätze am Tisch verdoppelt.

Wann: Donnerstag, 4. August von 17:30 bis 22:30 Uhr
Wo: 115 Victory Ship Way, Nord-Vancouver
Preis: $160 pro Person Tickets online erhältlich

Mixology-Nacht auf dem Pier

Das Harmony Arts Festival hat dieses Jahr eine tolle neue Veranstaltung eingeführt, die Mixology Night on the Pier. Die Fundraising-Veranstaltung in West Vancouver wird Vancouvers Top-Barkeeper und die wachsende Cocktailkultur präsentieren. Der Abend bietet eine aufregende Pop-up-Strandlounge, einen Cocktailwettbewerb, Catering und großartige Musik entlang des wunderschönen Ambleside Pier. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, 250 Tickets zu verkaufen und 15.000 US-Dollar für lokale Kunstprogramme zu sammeln.

Wann: Donnerstag, 4. August von 20 bis 22 Uhr
Wo: Ambleside Pier (Fuß der 14th Street in West Vancouver)
Preis: Tickets im Wert von 105 $ pro Person sind online erhältlich

Minimalist Baker Cookbook Signing

Die minimalistische Baker Dana Shultz kommt zum ersten Mal nach Vancouver, um ihr brandneues Kochbuch zu promoten. Obwohl die Kochdemo, die sie mit Erin Ireland präsentiert, ausverkauft ist, wird Shultz am Ende der Veranstaltung, die am 4. August im Nourish Cafe stattfindet, zur Signierstunde bleiben.

Wann: Donnerstag, 4. August um 18:30 Uhr
Wo: Nourish Cafe – 3742 West 10th Avenue, Vancouver
Preis: N / A

YVR Food Fest

Das Food Cart Fest wurde dieses Jahr in YVR Food Fest umbenannt. Das YVR Food Fest läuft vom 5. bis 7. August und präsentiert internationale kulinarische Talente, die bei langen Tischdinnern, Essensgesprächen, privaten Abendessen und Cocktailpartys zusammenarbeiten. Das Flaggschiff-Event ist der Street Food Showdown: ein zweitägiges Treffen mit über 80 Imbisswagen, Restaurants, Weingütern und Brauereien im Olympischen Dorf. Während dieser Veranstaltung bieten die teilnehmenden Lebensmittelverkäufer ein unbegrenztes Degustationsmenü für einen zweistündigen Fütterungsrausch an.

Wann: 5., 6. und 7. August
Wo: Verschiedene Standorte (siehe Website für Details)
Preis: Ticketpreise variieren (siehe Website für Details)

Truck Stop Konzertreihe

Das dritte und letzte Open-Air-Sommerkonzert der Red Truck Brewery findet am 6. August statt. Mit musikalischen Acts wie Jon Pardi, The Washboard Union, JJ Shiplett und Dan Davidson sowie einer Vielzahl von Red Truck Beer und Food Trucks , Red Truck’'s Truck Stop Concert im August wird mit Sicherheit eine großartige und lebendige Veranstaltung.

Wann: Samstag, 6. August von 16 bis 22 Uhr
Wo: Red Truck Brauerei – 295 East 1st Avenue, Vancouver
Preis: $35-Personentickets online erhältlich

Kommen Sie mit Chefkoch Christ Whittaker auf Futtersuche

Kommen Sie am 7. August mit Küchenchef Chris Whittaker auf die schöne Fraser Common Farm und Laurica Farm. Besichtigen Sie die beiden Farmen, erfahren Sie mehr über sie und suchen Sie nach Nahrung. Dann genießen Sie das Abendessen, für das Sie mitgeholfen haben, Zutaten zu suchen. Diese Veranstaltung ist eine jährliche Spendenaktion für die laufenden Bildungsprogramme der Fraser Common Farm.

Wann: Sonntag, 7. August von 16 bis 20 Uhr
Wo: 1322 – 256th Street, Aldergrove
Preis: Tickets im Wert von 100 $ pro Person sind online erhältlich

Sonntags kocht Meeresfrüchte im Boulevard Kitchen

Besuchen Sie Boulevard Kitchen & Oyster Bar für die Rückkehr ihrer beliebten Sunday Seafood Boil Series. Auf der Straßenterrasse des Restaurants servieren die talentierten Köche des Boulevard erneut eine fangfrische Fülle an Riesengarnelen, Venusmuscheln, Muscheln, Langusten und Dungeness-Krabben mit allen Zutaten für eine Reihe klassischer, von der Ostküste inspirierter Meeresfrüchtegerichte an Gemeinschaftstischen familienfreundlich serviert.

Wann: Jeden Sonntag im August (7., 14., 21. und 28. August) ab 18:30 Uhr
Wo: Boulevard Kitchen & Austernbar – 845 Burrard Street, Vancouver
Preis: $59 pro Person mit einem Minimum von zwei Gästen (Getränke, Steuern und Trinkgelder nicht inbegriffen) Tickets online erhältlich

Caskapalooza

CRAFT Beer Market freut sich, die Rückkehr von Caskapalooza in diesem Jahr mit über 20 zu verkostenden Fässern ankündigen zu können. Die Tickets kosten 25 US-Dollar und laut letztem Jahr werden sie schnell gehen. Die Teilnehmer dieser Veranstaltung haben die Möglichkeit, einige großartige Fässer zu probieren und Spenden für St. Vincent de Paul zu sammeln. Die verkauften Tickets helfen in diesem Jahr, eine bedürftige Familie zu Weihnachten zu sponsern.

Wann: Dienstag, 9. August von 16 bis 20 Uhr
Wo: CRAFT Beer Market – 85 West 1st Avenue, Vancouver
Preis: $25 pro Person Tickets online erhältlich

Les Dames Summerdine

Diese jährliche Veranstaltung ist stolz darauf, eine der unterhaltsamsten und preiswertesten kulinarischen Spendenaktionen des Jahres zu sein. Mit Dutzenden von teilnehmenden Restaurants, Weinbergen, Gärten und Kochschulen von Vancouver Island über Metro Vancouver bis zum Okanagan, die jeweils einen Tisch für eine gleichzeitige Dinnerparty spenden, wird Les Dames Summerdine 2016 garantiert ein köstlicher und unvergesslicher Abend. Unabhängig vom Standort werden alle Gäste mit einem speziell zusammengestellten mehrgängigen Menü, ausgewählten Weinen, die dieses Menü ergänzen, einem besonderen Tisch und der Möglichkeit, die Köche und Gastronomen zu treffen und zu plaudern, verwöhnt.

Wann: Mittwoch, 10. August um 18:30 Uhr
Wo: Verschiedene Standorte, siehe Website für weitere Details
Preis: Tickets für 79 $ pro Person sind online erhältlich

Saisonale Lachsaufläufe

Den ganzen August über kann eine begrenzte Anzahl von Gästen einen Platz am Gemeinschaftstisch von YEW für einen übertriebenen, interaktiven Wildlachsauflauf reservieren. Erheben Sie ein Glas von YEWs rotem oder weißem Summer Sangria und finden Sie neue Freunde, während die Hände über den Tisch greifen, um das großzügige Familienessen mit ganzem Wildlachs zu genießen, der perfekt gebacken wird.

Wann: Sonntag, 14., 21. und 28. August um 18:30 Uhr
Wo: Four Seasons Vancouver – 791 West Georgia Street, Vancouver
Preis: 86 $ pro Person Tickets online erhältlich

Fettige Löffel Supper Serie

Die Pop-up-Greasy Spoon Diner Supper Series von Save on Meats wird im August fortgesetzt und fordert einen weiteren bemerkenswerten kanadischen Koch (oder besser gesagt Köche in diesem Fall) heraus, die Küche zu übernehmen und einen Speisesaal voller Gäste zu bedienen. Als nächstes treten die Köche Christie Peters und Kyle Michael von The Hollows in die Küche von Save on Meats ein. Diese Veranstaltung kommt Programmen zugute, die die lokale Gemeinschaft unterstützen.

Wann: Montag, 15. August (zwei Sitzplätze um 17.30 und 20.00 Uhr)
Wo: Sparen Sie bei Fleisch – 43 West Hastings Street, Vancouver
Preis: $95 pro Person Tickets online erhältlich

Colab in Latab

Am 15. August veranstaltet Latab Food eine Ausgabe seiner monatlichen Veranstaltung „Colab @ Latab“. Präsentiert vom Küchenchef und Mitinhaber des Restaurants, Kris Barnholden, zusammen mit der lokalen Sammlerin Camille Flanjak von Museum Eats, konzentriert sich die August-Ausgabe auf Samen und bringt Chefkoch Andrea Carlson von Burdock and Co. und Barmanager Peter Van Reep von Campagnolo . zusammen .

Wann: Montag, 18. August um 18 Uhr
Wo: Latab Food, 983 Helmcken Street, Vancouver
Preis: 75 $ pro Person Tickets online erhältlich

Diner en Blanc Vancouver 2016

Die beliebte jährliche Veranstaltung mit Eintrittskarten, die Hunderte von Fremden zu einer eleganten, ganz in Weiß gehaltenen Dinnerparty im Freien an einem streng geheimen Ort zusammenbringt, findet am Donnerstag, 18. August, statt. 2016 jährt sich das fünfjährige Jubiläum von Diner en Blanc Vancouver.

Wann: Donnerstag, 18. August
Wo: Standort noch offen

Vancouver Craft Brew-Kreuzfahrt

Gehen Sie an Bord der Magic Spirt zur dritten jährlichen Vancouver Craft Brew Cruise. Die Vancouver Craft Beer Cruise setzt die Segel von False Creek, Plaza of Nations, und verspricht Ticketinhabern eine Auswahl der besten Craft-Biere von BC, während sie eine malerische Tour auf dem offenen Wasser unternehmen.

Wann: Freitag, 19. August um 19 Uhr, Samstag, 20. August um 14 Uhr und 19 Uhr
Wo: 750 Pacific Boulevard, Vancouver
Preis: Tickets im Wert von 50 $ pro Person sind online erhältlich

Columbia Street Food Truck Fest

Das Columbia StrEAT Food Truck Fest, das bereits im vierten Jahr stattfindet, wird eine ganze Reihe beliebter Imbisswagen und Lastwagen auf den Straßen von New Westminster für einen Tag voller Essen und Spaß zusammenbringen. Das Food Truck Line-Up umfasst Tacofino, Vij’s Railway Express, Johnny’s Pops, The Reef Runner, El Cartel und mehr.

Wann: Samstag, 20. August von 16 bis 22 Uhr
Wo: Columbia Street, Innenstadt von New Westminster
Preis: Freier Eintritt

Messe auf der PNE

Es ist fast an der Zeit, Ihren Sommerbadeanzug gegen Ihre Lieblings-Stretchhose einzutauschen. Die Messe auf der PNE geht am 20. August los und wir denken schon an all die verrückten neuen Lebensmittel, die es dort geben wird.

Wann: Die Messe im PNE läuft von Samstag, 20. August bis Montag, 5. September 2016 (Montag, 22. August und Montag, 29. August geschlossen)
Wo: 2901 East Hastings Street, Vancouver
Preis: Fair Gates-Pass $17

Siehe auch

8. jährliches Knoblauchfest

Aufruf an alle Knoblauchliebhaber. Diese Veranstaltung ist für alle Altersgruppen geöffnet und bringt biologisch angebauten handwerklichen Knoblauch und Knoblauchwaren zusammen. Neben der Präsentation starker lokaler Aromen bietet das 8. jährliche Knoblauchfestival Live-Musik, Kochvorführungen, Ausstellungen, eine Kinderzone, familienfreundliche Gerichte aus 12 lokalen Restaurants und einen erweiterten Bauern- und Knoblauchmarkt.

Wann: Sonntag, 21. August von 10 bis 15 Uhr
Wo: Terra Nova Rural Park – 2771 Westminster Highway, Richmond
Preis: Eintritt gegen Spende

Eat Rich Food Truck Festival

Richmond bekommt diesen Sommer sein ganz eigenes Food Truck Festival. Das Eat Rich Food Truck Festival, das am 11. Juni in die Stadt rollt, wird ein Sammelsurium köstlicher Speisen mit sich bringen. An mehreren nicht aufeinanderfolgenden Tagen im Sommer wird Eat Rich mehr als 10 Food Trucks beherbergen. Die Teilnehmer dieser Outdoor-Food-Fiesta können nicht nur eine Reihe von Streetfood-Gerichten genießen, sondern auch Live-Unterhaltung und Aktivitäten, die sich hauptsächlich an Kinder richten.

Wann: Samstag, 27. August von 11 bis 19 Uhr
Wo: South Arm United Church – 11051 No.3 Road, Richmond
Preis: Eintritt in Höhe von 2,50 USD oder freier Eintritt mit einem nicht verderblichen Lebensmittel für die Richmond Food Bank (ein Produkt pro Person), kostenlos für Kinder unter 10


Vancouver Food Cart Fest: Jeden Sonntag, den ganzen Sommer lang

Das Food Cart Fest ist Vancouvers größte Feier des Streetfoods und kehrt zum vierten Mal mit mehr Imbisswagen und erweitertem Unterhaltungsprogramm, einschließlich einer Live-Musik-Terrasse, zurück.

Es findet jeden Sonntag im Sommer vom 28. Juni bis 6. September 2015 von 12-17 Uhr statt.

Das Food Cart Fest befindet sich zwischen der Cambie Bridge und dem Olympischen Dorf. Es ist leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Der Eintritt kostet 2,50 $, aber es gibt Möglichkeiten, kostenlos einzusteigen:

  • Kostenlos für Vancity-Mitglieder
  • Kostenlos mit einer nicht verderblichen Spende an die Greater Vancouver Food Bank Society
  • Kostenlos für Kinder bis 13 Jahre
  • Kostenlos für Senioren ab 65

Sie sind mit dem Fahrrad unterwegs und wissen nicht, wo Sie es sicher aufbewahren sollen? Es gibt’s frei Fahrradservice, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Ihr Fahrrad gestohlen wird.

Food Trucks und Lebensmittelhändler

Jede Woche wechseln die Food-Truck-Verkäufer, also halten Sie Ausschau, welche da sein werden.

Es gibt wahrscheinlich noch andere, die nicht auf dieser Liste stehen.

Seien Sie bereit für Aufstellungen! Die beliebtesten Imbisswagen wie Mom’s Grilled Cheese und Tacofino werden ständig lange Schlangen haben. Achten Sie besonders während des heißen Sommerwetters darauf, dass Sie Sonnencreme oder einen wirklich großen Hut tragen.

Das Essen

Seien wir ehrlich, Essen ist wirklich die Hauptattraktion und jeder braucht einen Bissen von der Vancouver Food Cart Szene. Ich liebe Imbisswagen und der Sommer ist eine großartige Zeit, um sie bei besonderen Veranstaltungen unterwegs zu sehen.

Das Mogu Japanese Street Eats serviert japanisch inspirierte Burger und das berühmte Hühnchen Karaage. Sie finden sie auch auf dem Richmond Night Market sowie an ihrem üblichen Standort in der Innenstadt unter der Woche.

Ebi Katsu hat ein paniertes frittiertes Garnelen-Pastetchen, hausgemachte japanische Remoulade und Salat. Dieses Pastetchen ist mit Garnelen beladen! Probieren Sie es auf jeden Fall aus.

Süßes und würziges Hühnchen Karaage hat mariniertes frittiertes Hühnchen mit ihrer hausgemachten süßen Chilisauce garniert. Ein Publikumsliebling!

Dougie Dog serviert ganz natürliche Gourmet-Hotdogs. Sie haben vielleicht schon von ihnen gehört, weil sie bei Dragons Den einen erfolglosen Pitch gemacht haben.

La Mexicana Hotdog hat Guacamole, Salsa, Speck, Jalapeño-Paprika und mit Cheddar-Käse belegt. Es war wegen des Hot Dogs und der Jalapeño-Paprikaschoten ziemlich scharf, aber die Guacamole gleicht es etwas mehr aus, um den anfänglichen würzigen Geschmack abzukühlen.

Johnny’s Pops ist immer eine beliebte Option für tolle Eis am Stiel! Sichern Sie sich schnell welche, denn sie waren am Eröffnungstag vor 15 Uhr ausverkauft. Ich habe zu lange gewartet und wollte, dass es das letzte ist, was ich hier gegessen habe, aber ich war zu spät.

Vergessen Sie nicht, zuerst ein Foto davon zu machen! Foto zuerst! Essen Sie als Zweite!

Vergessen Sie nicht, hydratisiert zu bleiben. Sie haben ihren seltsamen Stand namens “World of Drinks”. Getränke reichen von 2 $ – $ 4,50.

Sommerterrasse

Neu in diesem Jahr ist die Sommerterrasse mit Livemusik und alkoholischen Getränken. Es ist 19+, also stellen Sie sicher, dass Sie einen Ausweis haben. Sie versuchen, das beste Craft Beer und den besten Wein der Provinz zu präsentieren.

Es gibt viele Tische und Sitzgelegenheiten in der Umgebung.

Sie müssen nur Getränkekarten kaufen, um die Getränke probieren zu können. Sie kosten etwa 5 US-Dollar.

Ich bin mir sicher, dass es eine wechselnde Auswahl an Craft Beer, Wein und Likören geben wird.

Aktivitäten

Natürlich gehört zum Food Cart Fest mehr als nur Essen. Sie haben ein paar lustige Aktivitäten enthalten, die Sie beschäftigen, wie das lebensgroße Connect 4!

Sie haben auch große Jenga! Diese 3 Spiele befinden sich alle in dem riesigen schattigen Zelt.

Ein nachgemachter Strand mit einem Live-DJ.

Der East Side Floh

Sie waren am Eröffnungswochenende hier. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, die ziemlich nette Sachen verkaufen.

Ich bin nicht 100%ig, ob sie wiederkommen, aber Sie können ihre zukünftigen Standorte auf ihrer Facebook-Seite überprüfen.
https://www.facebook.com/eastsideflea

Das Food Cart Fest ist eine Zero-Waste-Veranstaltung und sie versuchen, so viel Abfall wie möglich von den Deponien wegzuleiten. Bei der Menge an erzeugtem Müll ist es nicht gut für die Umwelt, wenn wir alles einfach wegwerfen. Letztes Jahr konnte das Festival 11 Wochen lang laufen und 93% des vor Ort anfallenden Abfalls umleiten. Das ist verdammt toll.

Ich war eigentlich ziemlich verwirrt, wie ich meinen Müll trennen sollte, aber normalerweise ist jemand in der Nähe, der Sie anleitet.

Insgesamt ist es eine lustige Sommerveranstaltung in Vancouver. Es ist eine großartige Möglichkeit, eine Reihe von Imbisswagen auf einmal an einem Ort zu treffen. Ich habe am Eröffnungstag festgestellt, dass das Line-Up für das Food Cart Festival lang war und auch einige Line-Ups zu den beliebten Food Trucks waren lang. Das Bezahlen eines Eintrittspreises und dann das Bezahlen von Essen scheint ein wenig abwegig zu sein, da an Wochentagen Food Trucks in der ganzen Stadt unterwegs sind. Zum Glück gibt es Möglichkeiten für freien Eintritt.

Diese Veranstaltung ist nicht für jedermann. Wenn Sie das sonnige Wetter und Hasslinien hassen, ist dies nicht die richtige Veranstaltung für Sie.

Foodology Disclaimer: Ich wurde von den Organisatoren des Food Cart Fests zu einer Medienvorschau eingeladen, um etwas Essen zu probieren, und bin außerdem ein Mitarbeiter von Vancity. Ich versichere Ihnen, dass alle Gedanken meine eigenen sind.

Adresse:
215 W 1st Ave (zwischen der Cambie Bridge und dem Olympischen Dorf).


Leben in einem Food Truck

Jesse Donaldson ist Autor, Journalist, Fotograf und eines der Gründungsmitglieder von The Dependent Magazine. Sein erstes Buch, Dieser Tag in Vancouver, wurde für einen B.C. Buchpreis. Hier finden Sie frühere Artikel, die in The Tyee veröffentlicht wurden.

Auch in dieser Tyee Presents-Serie:

ÜBER DAS VANCOUVER FOOD CART FEST

WO: 215 West 1st (zwischen dem Olympischen Dorf und der Cambie Bridge). Karte

WENN: 12 Uhr - 17 Uhr, jeden Sonntag, zwischen 28. Juni - 6. September

WAS ZU ERWARTEN IST: DJs, ein riesiger Ping-Pong-Bereich, ein Erholungsbereich für Kinder, eine 400-Personen-Terrasse mit lokaler Live-Musik und Craft Beer und Wein sowie mehr als 20 lokale Foodtrucks.

Das diesjährige Festival ist ein Zero Waste-Event (das letztjährige Festival hat erfolgreich mehr als 90 Prozent seines Abfalls von lokalen Deponien umgeleitet), mit Freiwilligen von Recycling Alternatives und Green Chair Recycling sowie Mitarbeitern von United We Can, einer gemeinnützigen Organisation Organisation, die den Einwohnern von Vancouvers Innenstadtvierteln Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.

„United We Can experimentiert ständig mit Beschäftigungsmöglichkeiten, die mehr Umweltbelastungen haben“, erklärt Maureen Cureton, Green Business Manager bei Vancity (einer der Sponsoren der Veranstaltung). "Und wir haben sie gefragt: 'Brauchen Sie mehr Möglichkeiten für Ihr Team?' Also werden wir dieses Jahr das Projekt beim Food Cart Fest als Pilotprojekt durchführen. Green Chair wird die Leads haben, weil sie darin Erfahrung haben, und dann wird United We Can die Botschafter vor Ort stellen kann dazu beitragen, auf inklusivere Beschäftigungsmöglichkeiten hinzuarbeiten."

Der Eintritt ist für Vancity- und car2go-Mitglieder frei oder gegen die Spende eines haltbaren Lebensmittels.

Diesen Sommer fahren Lebensmittelwagen in BC in Richtung Grün
Ankündigungen, Events und mehr von Tyee und ausgewählten Partnern
  • Begleiten Sie uns, um das neue Buch von JB MacKinnon zu veröffentlichen: „The Day the World Stops Shopping“

Erwarten Sie bei dieser Live-Veranstaltung am 27. Mai provokative Gespräche über die Zukunft des Konsums und unseres Planeten.

Weniger als 1 von 100 Tyee-Lesern ermöglichen es allen anderen, uns zu lesen. Sei ein Held. Schließen Sie sich den 1% an!

Für die Mitarbeiter des Yolks Food Truck beginnt der Tag früh. Um 6 Uhr morgens sind die Vorbereitungsköche bereits fleißig in ihrer Hastings Street Commissary Kitchen und bereiten Behälter mit Kartoffeln, Waffelteig und Pilzen zu. Der Truck ist kurz nach 7 Uhr voll beladen und im Leerlauf, vollgepackt mit allem, was die dreiköpfige Crew für den Tag auf der Straße braucht, von Bargeld über Saucen bis hin zu frischem Wasser und mindestens sieben Liter Schinken.

„Als ich damit angefangen habe, das Ding zu fahren, war ich so skizzenhaft“, lacht Fahrer/Koch Leo Leung, während er das Fahrzeug gekonnt durch die Heckklappe führt (der Witz unter den Mitarbeitern ist, dass es sich wie ein Einkaufswagen verhält). .

Um 7:15 Uhr sind sie vor Ort, schalten Licht ein, starten den Generator und bauen die mobile Küche auf, die für die nächsten acht Stunden als Homebase dienen wird. Serviettenspender sind gefüllt. Englische Muffins sind vorgegrillt. Befüllt und aktiviert wird der Thermomix (ein High-End-Heiz-/Mixer, der dem LKW echte Hollandaise verleiht). "DENKEN SIE DARAN, DIE BUTTERFLASCHE AUFWÄRMEN!" ein an die Kühlschranktür geklebtes Schild erklärt.

In den letzten zwei Tagen hat ein BC Hydro Maintenance Van seinen gewohnten Platz an der Ecke Burrard und Dunsmuir eingenommen, was einen Umzug weiter die Straße hinauf erforderlich machte - eine Änderung, die gestern zu einem Umsatzrückgang von 400 US-Dollar führte (nicht zu erwähnen einige Bedenken bei den Stammgästen).

Der Tyee wird von Lesern wie dir unterstützt

"Es zeigt, wie wichtig es ist, an der gleichen, zuverlässigen Stelle zu sein", sagt Managerin Lisa Dauncey. „Wir hatten gestern einen wirklich langsamen Tag. Wir haben nur 700 Dollar verdient und normalerweise jeden Tag leicht einen Riesen einfahren.

Wie sich herausstellt, ist die Lage nicht die einzige Herausforderung für Vancouvers mobile Restaurants, von bürgerlichen und provinziellen Vorschriften über Lizenzen bis hin zu mechanischen Snafus und schmalen Margen – das Leben eines städtischen Imbisswagens ist keine Fahrt auf der Easy Street.

„Food Trucks sind außerordentlich anspruchsvoll“, erklärt Inhaber Steve Ewing. "Sie sind viel anspruchsvoller, als sich irgendjemand jemals vorstellen könnte. Sie gehen kaputt, du bekommst platte Reifen, BC Hydro ist auf deinem Platz geparkt. Jeden Tag gibt es etwas. Ich bin mechanisch veranlagt. Ich bin gut mit meinen Händen und ich einen guten Freundeskreis haben. Und das ist der einzige Grund, warum wir überlebt haben."

Laut Steves Schätzungen (er sammelte Daten für eine bevorstehende Vancity-Studie über das Food Truck-Geschäft) kann ein guter Standort den monatlichen Umsatz eines Trucks effektiv verdoppeln, von etwa 500 US-Dollar pro Tag auf etwas über 1.000 US-Dollar – keine geringe Überlegung, wenn ein Lkw Die Margen sind bereits unglaublich gering (er schätzt die Betriebskosten seines Trucks auf etwa 500 US-Dollar pro Tag).

Ein Grund für diese geringen Margen ist die Anforderung von Coastal Health, dass alle Lastwagen ihre Lebensmittel in Commissary Kitchens zubereiten und lagern, eine einzigartige und äußerst unerschwingliche Hürde, die die Betriebskosten eines Lastwagens um Hunderte, manchmal Tausende von Dollar pro Monat erhöht.

"Das größte Problem bei Food Trucks sind die Commissary Kitchens", sagt Steve. "Es ist das Dauerthema, und es ist das, was wahrscheinlich die Hälfte der LKWs versenkt hat, die aus dem Geschäft gegangen sind. Und es ist immer eine drohende Gefahr, noch mehr zu schließen."

Lieferanten: kurze Fahrten entfernt

Trotz dieser Herausforderungen gilt Steve in der Food-Truck-Welt als eine Art lokale Erfolgsgeschichte. Als klassisch ausgebildeter Koch begann er 2012 mit einem kleinen Anhänger bei Dunsmuir und Beatty zu kochen. Jetzt hat Yolks den Truck, den Trailer und ein Restaurant bei Hastings and Clark erweitert, mit Gesprächen über einen weiteren Truck, a neuer Standort und ein weiteres Restaurant in naher Zukunft.

Fast alles auf der Speisekarte wird hausgemacht und von lokalen Quellen bezogen, die Eier kommen aus Abbottsford, das Rindfleisch aus Pemberton Valley, das Schweinefleisch und Hühnchen aus Chilliwack. Und Steves Engagement für die lokale Lebensmittellandschaft geht über die reine Beschaffung hinaus. Er zahlt auch Überstunden und bietet medizinische und zahnmedizinische Leistungen – praktisch unerhört in der Restaurantwelt – und hat seitdem eine eigene Commissary Kitchen eröffnet, in der er dringend benötigte Räume anmietet andere Foodtrucks.

„Unsere glutenfreien Produkte beziehen wir von der East Village Bäckerei gleich die Straße runter“, erklärt Steve stolz. "Wir beziehen unseren Kaffee von Agro Roasters, das gleich die Straße runter ist. Unsere Kartoffeln sind von BC Organic. Unsere Pilze kommen von BC Unsere Äpfel sind lokal biologisch. Alle unsere Milchprodukte sind natürlich lokal Blaubeerpfannkuchen anbieten, aber das liegt daran, dass wir den ganzen Sommer über Blaubeeren pflücken und sie einfrieren.

Zum Erfolg getrieben

Um 12:30 Uhr ist der Mittagsansturm in vollem Gange. Während der Frühstücksandrang groß war (die ersten Kunden, ein Touristenpaar mittleren Alters aus New Jersey, warteten draußen, bevor der Truck überhaupt öffnete), ist die Mittagspause aufgrund des Standortwechsels und der Nähe zum ein Tacofino-Foodtruck, der direkt hinter ihnen eingefahren ist.

"Ich glaube, Tacofino hat unsere Kunden abgeworben", bemerkt Lisa trocken und brät ein Ei.

Im Inneren des Fahrzeugs ist die Hitze der Sonne, gepaart mit den Grills und dem Herd, brütend. Aber die leichte Nachfrage von der Mittagsmenge ermöglicht es den Mitarbeitern, sich auf die bevorstehenden arbeitsreichen Wochen vorzubereiten - die Auftritte beim Buskerfest sowie einen wöchentlichen Platz beim 3. Creek Olympic Village jeden Sonntag bis 6. September).

Steve ist nicht nur einer der mehr als 20 Anbieter des diesjährigen Festivals (die sich alle der Nachhaltigkeit und lokalen Beschaffung verschrieben haben), sondern ist auch Präsident von Streetfood Vancouver, einer gemeinnützigen Gesellschaft, die die jährliche Veranstaltung organisiert - - mit Biergärten, DJs, lokaler Musik, einer riesigen Tischtennisplatte und einer Terrasse für 400 Personen sowie den besten lokalen Imbisswagen.

Das Festival widmet sich der Nachhaltigkeit auch auf andere Weise und ist nicht nur eine Zero-Waste-Veranstaltung (während des letztjährigen Festivals haben die „Zero Waste Ambassadors“ von Recycling Alternatives und Green Chair Recycling mehr als 90 Prozent des Abfalls von lokalen Deponien umgeleitet), es wird zum Teil auch mit Mitarbeitern von United We Can besetzt, einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Schaffung wirtschaftlicher Möglichkeiten für die Bewohner der Innenstadt von Vancouver verschrieben hat.

"Wir sind noch strenger als die Regeln der Stadt", sagt Steve über ihren Auswahlprozess. "Wir haben dieses Jahr 31 Bewerber bekommen, und wir haben nur drei angenommen. Wir sind rausgegangen und haben sie alle ausprobiert, wir haben sie überprüft - alle sind rausgegangen. Wir haben online recherchiert. Wir haben die Sache durchdacht."

Das ist alles, Yolks

Um 14 Uhr ist die Crew von Yolks bereit, Feierabend zu machen. Noch bis zum letzten Kunden wird nach dem Ortswechsel gefragt ("Ihr habt mich verwirrt", behauptet eine Frau ernst). Und obwohl der Service des Tages technisch vorbei ist, gibt es noch viel zu tun, vom Reinigen der Fritteuse über das Leeren und Wiederbefüllen der Wassertanks des LKWs, das Abwischen aller Oberflächen bis hin zum Befüllen der Kühlschränke des Restaurants mit Lebensmitteln für das kommende arbeitsreiche Wochenende .

Und trotz einiger Last-Minute-Probleme (der Truck kommt aufgrund beunruhigender Motorgeräusche zu spät zurück, was einen eiligen Anruf beim Mechaniker auslöst) bleibt Steve der Food Truck-Welt und der lebendigeren lokalen Landschaft verpflichtet, die er bietet.

Foto von Jesse Donaldson.

„Ich bin im Food Truck-Geschäft tätig“, schließt er. "Das war's. Selbst wenn ich vier neue Yolks Restaurants eröffne. Und obwohl sie die Food Trucks verdammt reguliert haben – bis zu dem Punkt, an dem es fast unmöglich ist, es zu schaffen – haben die Leute es geschafft Und es ist ein kleiner Babyschritt, damit wir alle nicht ein Haufen Stöcke im Schlamm sind. Es fühlt sich an, als ob du ein Rebell bist, wenn du da draußen bist. Als würdest du die Regeln ein wenig brechen. Und ich denke, wir brauchen mehr davon. Alles, was Vancouver dynamischer machen kann und BC weniger wie diese starre Gesellschaft fühlen lässt, desto besser. Mehr Imbisswagen, mehr Blumenverkäufer, mehr Straßenmusikanten. Mehr Zeug. Lass uns Dinge tun."

ÜBER DAS VANCOUVER FOOD CART FEST

WO: 215 West 1st (zwischen dem Olympischen Dorf und der Cambie Bridge). Karte

WENN: 12 Uhr - 17 Uhr, jeden Sonntag, zwischen 28. Juni - 6. September

WAS ZU ERWARTEN IST: DJs, ein riesiger Ping-Pong-Bereich, ein Erholungsbereich für Kinder, eine 400-Personen-Terrasse mit lokaler Live-Musik und Craft Beer und Wein sowie mehr als 20 lokale Foodtrucks.

Das diesjährige Festival ist ein Zero Waste-Event (das letztjährige Festival hat erfolgreich mehr als 90 Prozent seines Abfalls von lokalen Deponien umgeleitet), mit Freiwilligen von Recycling Alternatives und Green Chair Recycling sowie Mitarbeitern von United We Can, einer gemeinnützigen Organisation Organisation, die den Einwohnern der Innenstadt von Vancouver Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.

„United We Can experimentiert ständig mit Beschäftigungsmöglichkeiten, die mehr Umweltbelastungen haben“, erklärt Maureen Cureton, Green Business Manager bei Vancity (einer der Sponsoren der Veranstaltung). "Und wir haben sie gefragt: 'Brauchen Sie mehr Möglichkeiten für Ihr Team?' Also werden wir dieses Jahr das Projekt beim Food Cart Fest als Pilotprojekt durchführen. Green Chair wird die Leads haben, weil sie darin erfahren sind, und dann wird United We Can die Botschafter vor Ort stellen kann dazu beitragen, auf inklusivere Beschäftigungsmöglichkeiten hinzuarbeiten."

Der Eintritt ist für Vancity- und car2go-Mitglieder frei oder gegen die Spende eines haltbaren Lebensmittels.


Werbung

Der Foodtruck Local Omnivore hat kürzlich ein leerstehendes Restaurant in Hastings übernommen, um seine Foodtruck-Küche in einem anderen Rahmen zu testen. (Eingereicht)

Die erste Genehmigung für einen Imbisswagen in Vancouver wurde 1978 einem Hotdog-Verkäufer ausgestellt. Vor dem Start des erweiterten Programms im Jahr 2010 waren die Verkäufer meist kleine Karren, die Hot Dogs, Kastanien, Popcorn und Eisdielen feilboten. Diese Karren waren stationär und blieben normalerweise am selben Ort. Bis heute gibt es 104 stationäre Imbisswagen, von denen jedoch nur 35 die traditionellen Hot Dogs oder Kastanien verkaufen, während die anderen 69 exotischere Speisen anbieten.


Essen

Unter den Artikeln, die ich erhielt, wurde mein Blick sofort auf die Kaiseki Bento .

Es ist ihre charakteristische Bento-Box, die 9 Omakase-Tapas (nach Wahl des Küchenchefs) enthält. In meiner Box hatten wir (von links nach rechts, auf dem Foto von oben nach unten):

  • Saikyo-Miso marinierter gegrillter schwarzer Kabeljau
  • Tägliche Vorspeise – Eingelegte Zuckerschoten, Auberginen und Zucchini
  • Hühnchen Karaage
  • Garnelentempura mit Pilzsauce
  • Aburi-Sushi
  • Yuzu Thunfisch Tataki
  • Geschmorter Schweinebauch
  • Gewürztes halb gekochtes Ei
  • Rindersteak mit Wasabisauce

Anhand dieser Liste, der Auswahl der Zutaten, können Sie erkennen, dass diese Bento-Box mit Bedacht auf Qualität zusammengestellt wurde. Das Highlight dieser Bento-Box war für mich der schwarze Kabeljau, Garnelen-Tempura, Thunfisch-Tataki und Rindersteak. Der schwarze Kabeljau war gut gewürzt mit seidiger Textur, die Größe der Garnelen-Tempura war riesig! Das Thunfisch-Tataki hatte eine gute Balance der Säure von der Yuzu und das Rindersteak war so zart, dass es süchtig machte. Ich muss darauf hinweisen, dass ich ungefähr 45 Minuten gebraucht habe, um das Essen nach Hause zu bringen, also war alles kalt, als ich es hatte. Es war immer noch lecker, aber ich bin mir sicher, dass der schwarze Kabeljau, Hühnchen Karaage, Garnelentempura und Schweinebauch warm besser geschmeckt hätten. Trotzdem war alles sehr lecker. Ich schätze auch die Tatsache, dass einige Tapas mit fantastischen Saucen oder anderen ergänzt wurden, zum Beispiel Schweinebauch mit Kartoffelpüree, Thunfisch-Takaki mit Salatgrün und Hühnchen-Karaage mit einer Relish-Sauce.

Das Aburi-Sushi in der Bento-Box ist ein schöner Übergang in die Omakase Aburi Sushi , mit 8 Stück Sushi täglich mit Saucen angebraten und mit Beilagen garniert. Die Wahl des Fischs ist eine Wahl des Küchenchefs, z.B. Lachs, Gelbschwanz, Thunfisch usw. An diesem Tag bestanden unsere 8 Sushi-Stücke alle aus Thunfisch, garniert mit verschiedenen Beilagen, darunter Ikura (Lachsrogen), Rot- und Yuzu-Tobiko, Shiso-marinierter Seetang und Yuzu-Kosho-Sauce (mit frischem Chili). Da es sich um Omakase handelt, wissen Sie die Fischauswahl erst, wenn Sie Ihre Bestellung erhalten. Ehrlich gesagt hätte ich gerne mehr als eine Fischsorte in meiner Aburi-Sushi-Box gehabt. Obwohl der Fisch auf der ganzen Linie gleich war, schätzte ich die Vielfalt der Beläge, die unterschiedliche Texturen und Geschmacksrichtungen mit sich brachten.

Zu guter Letzt gibt es auch ’s Mini Meeresfrüchte Bara Chirashi Schüssel . Es ist eine halbe Größe der Seafood Bara Chirashi Bowl. Between layers of sushi rice, there was sashimi, crab meat, scallop, salmon roe, egg, radish sprouts, shiso marinated kelp and tobiko. The whole cup was so pretty with vibrant colours. It reminds me of a poke bowl, except the seafood is not marinated. To eat, simply the soy sauce provided and enjoy it like sushi in a bowl. The seafood tasted fresh and spoke of its quality. It was a good seafood to rice ratio, and I thought it’s a good amount of food for one person.

Trinkgeld: If you are ordering the Kaiseki Bento, you can add this mini chirashi bowl to your order for just $7 (instead of regular price $12), or $17 for a full size (vs. $23). That’s a saving of $5.


18 Vancouver food events worth checking out this August

Featuring gourmet ice cream tours, a dumpling derby and a craft beer cruise, Vancouver’s food events calendar for August is packed with a range of fun food-focused outings. With so much going on we have compiled a list, which we’ll be adding to, of upcoming food-related events happening in the city this August.

Powell Street Festival

The Powell Street Festival is the largest Japanese Canadian festival in the country, where attendees can enjoy traditional and contemporary Japanese Canadian performances and demonstrations (think sumo wrestling and taiko drumming). In addition to arts, crafts, musical acts and tea ceremonies, Powell Street Festival will also boast an enticing assortment of Japanese food, including Osaka balls (octopus), gyoza, ramen salads, Japanese themed waffles, Sakekasu ice cream and more.

Wann: Saturday, August 1, and Sunday August 2, 11:30 a.m. to 7 p.m.
Wo: Oppenheimer Park, 400 block of Powell Street
Preis: All daytime events are free

Come Forage Farm Dinner with Chef Chris Whittaker

Tickets are now on sale for the third annual Come Forage farm dinner event, created by Chef Chris Whittaker of Forage restaurant. Set on the grounds of Fraser Common Farm, attendees to this event will get the chance to explore the farm on an organized tour and then assist Chef Whittaker by foraging edible items for the evening meal. A reception with complimentary beverages, musical guests, and a tantalizing dinner spread will then follow.

Wann: Sunday, August 2, 4 p.m. to 8 p.m.
Wo: Fraser Common Farm, 1322-256 Street, Aldergrove
Preis: Tickets to this event are priced at $100 and can be bought online here.

Food Cart Fest

Vancouver’s fourth annual Food Cart Fest is well underway, tempting festival goers every Sunday with an array of delicious food truck fare. Indeed, every Sunday more than 20 of Vancouver’s most popular food carts are in attendance.

Participating food vendors include: Mogu Japanese Street Eats, Mom’s Grilled Cheese Truck, Roaming Dragon, Vij’s Railway Express, and many more.

Wann: Every Sunday in August (2,9,16,23,30), from Noon to 5 p.m.
Wo: 215 West 1st Avenue, Olympic Village
Preis: $2.50 admission/FREE for Vancity Bank members, and or those who bring a non-perishable food donation to the event for the Greater Vancouver Food Bank Society.

Sunday Seafood Boils at Boulevard Kitchen

Photo courtesy of Boulevard Kitchen & Oyster Bar

Boulevard Kitchen & Oyster Bar marks their first year in operation with a Sunday Seafood Boil Series. Taking place on the restaurant’s wrap-around patio, Boulevard’s talented chefs will prepare and present a fresh-caught selection of crawfish, jumbo prawns, clams, mussels and Dungeness crab, served in a traditional East Coast-style seafood boil piled high on butcher’s paper. With a limit of 24 seats at each event, diners are encouraged to reserve their seats in advance.

Wann: Every Sunday of August (2,9,16,23,30), at 6 p.m.
Wo: Boulevard Kitchen & Oyster Bar, 845 Burrard Street
Preis: Tickets are priced at $49 per person with two-guest minimum (beverages, tax and gratuity not included) and can be purchased here.

Royal at Cibo Trattoria

Cibo Trattoria, will host its next edition of “Bottle Royale,” a comparative wine tasting dinner on Wednesday, August 5th. Whether you’re an amateur sommelier or a casual wine lover, the second annual dinner features a tasting of ten handpicked pours from B.C. und auf der ganzen Welt. Led by Cibo General Manager and expert sommelier Robert Stelmachuk, the evening will showcase renowned local vintners such as Blue Mountain, Mission Hill and Painted Rock against comparable varieties from wine meccas such as Napa Valley, France, Portugal and Italy.

Wann: Wednesday, August 5, from 6:30 p.m.
Wo: Cibo Trattoria, Moda Hotel, 900 Seymour Street
Preis: $89 per person (plus tax and gratuity). Tickets can be purchased at the restaurant. Call to reserve your seat at 604-602-9570.

Gourmet Ice Cream Tour

Off The Eaten Track, a Vancouver based culinary walking tour company, has created a gourmet ice cream tour. Running every Wednesday from July through to the end of September, Off The Eaten Track’s Gourmet Ice Cream Tour will grant attendees the opportunity to visit local ice creams shops and sample lots of delicious locally-made ice cream. From soft-serve to ice cream sandwiches, this tour highlights some of the best frozen treats in the city.

Wann: Every Wednesday of August (5,12,19,26), from 5 p.m. bis 18 Uhr
Wo: Meeting place is at Railtown Café, 397 Railway Street
Pice: Tickets are $25 (includes tax) and can be pre-purchased online here.

Railtown Tailgate

Photo courtesy of Railtown Cafe

Railtown Café has re-launched their streetside Tailgate Summer BBQ Series in celebration of Vancouver’s warmer weather. Having kicked off in June, Railtown Cafe will host their next Tailgate event on August 8, where they will once again offer ticket holders the chance to taste a range of expertly cooked grilled meats.

Railtown Café’s chefs and co-owners Dan Olson and Tyler Day will fire up their custom-built, 12-foot smoker/barbecue barrel from 4 p.m. to 10 p.m and dish up heaping plates of 35-hour Texas-style slow-smoked brisket, applewood pork shoulder, beer-brined Fraser Valley chicken, jalapeño cornbread, plus a choice of enticing side plates, which include creamy potato salad and Farmers’ Market field greens.

Wann: Saturday, August 8, 4 p.m. bis 22 Uhr
Wo: Railtown Café, 397 Railway Street
Preis: Tickets are priced at $16 for meat lovers and $10 for vegetarians, and can be bought here.

Golden Dumpling Cook Off & Derby

Dumpling aficionados should prepare themselves to feast, as the third annual Golden Dumpling Cook Off and Derby returns to Vancouver. More than 13,000 dumplings are expected to fill happy, hungry tummies at this years event, which will take place on August 9 .

Held at Food Cart Fest (215 West 1st Avenue) a brand new location for the event, 17 of Vancouver’s top restaurants will battle it out in this years cook off for the chance to win the Golden Dumpling trophy.

Wann: Sunday, August 9, from 1 p.m to 5 p.m.
Wo: Food Cart Fest, 215 West 1st Avenue, Olympic Village
Preis: Dumpling Passports are $55 and are available to purchase online here.

Les Dames Summerdine

This annual event prides itself as being one of the most fun and best value culinary fundraisers of the year. With dozens of participating restaurants, vineyards, gardens and cooking schools, from Vancouver Island to Metro Vancouver to the Okanagan, each donating one table for a concurrent dinner party, Les Dames Summerdine 2015 is guaranteed to be a delicious and memorable evening. Each restaurant is priced exactly the same ($79/seat), with each venue donating the food menu and table and a winery donating the wine. For 2015 the theme is “Celebrating Our Roots” in recognition of this year being the International Year of Soils.

Wann: Wednesday, August 12, 6:30 p.m.
Wo: Various locations, check website for further details
Preis: Tickets are $79 per seat and can be purchased online here.

Parking Lot Series at Red Truck Brewery

Photo courtesy of Red Truck Beer

The third of four outdoor summer concerts hosted by Red Truck Brewery will take place on August 15. Featuring musical acts such as, Head Of The Herd, The Dudes, Good For Grapes, Ice Cream Social DJS, and a variety of Red Truck Beer and food trucks, Red Truck Brewery’s Parking Lot Series is sure to be a great and lively event. As the name of the event suggests the concert will take place in the Red Truck Brewery’s outdoor parking lot.

Wann: Saturday, August 15, from 4 p.m. bis 22 Uhr
Wo: 295 East 1st Avenue, Strathcona
Preis: Tickets are $35 and can be purchased online here.

Illusion Of Coffee

Photo courtesy of Illusion of Coffee (Whentheyfindus.com)

Gastown’s popular coffee bar Revolver, When They Find Us and Chef Jefferson Alvarez are banding together for one-night-only to present the Illusion of Coffee. This collaborative, pop-up dining event promises attendees a night where they can experience coffee like never before, in addition to a five-course tasting menu, which will stimulate the senses.

Wann: Sunday, August 14, from 8 p.m.
Wo: Revolver Coffee, 325 Cambie Street
Preis: Tickets are priced $100 per person, plus tax and gratuity, and can be purchased online here.

Dinner on the Pier

Bringing the community together by partnering with local business, Lower Lonsdale will present a one-night-only outdoor dinner event on August 20. Featuring a unique cocktail hour and reception (with live music and raffle prizes), followed by a long table dinner on the edge of Lonsdale Pier, the evening will showcase a family-style menu provided by The Pinncale Hotel. Proceeds donated to Growing Chefs.

Wann: Thursday, August 20, from 5:30 p.m.
Wo: Pipe Shop, 115 Victory Ship Way, North Vancouver
Preis: Tickets for this one-night-only event are priced at $160 per person and will be available online here in the coming weeks.

Vancouver Craft Brew Cruise

Step on board the Magic Spirt, for the second annual Vancouver Craft Brew Cruise. Setting sail from False Creek, Plaza of Nations, the Vancouver Craft Beer Cruise promises ticket holders a selection of B.C.’s finest craft beer, while taking in a scenic tour on the open water. Two unique sailings are scheduled for Saturday, August 22 and Sunday, August 23. Each voyage will cruise along the water for three hours.

Wann: Saturday, August 22, 2 p.m. and 7 p.m., and Sunday, August 23, Noon and 5 p.m.
Wo: 750 Pacific Boulevard
Preis: Tickets are priced at $50 (plus tax) and can be purchased online here.

7th Annual Garlic Festival – Chef’s to the Field

Calling all garlic lovers. Open to all ages, this free event brings together organically grown artisan garlic and garlic goods. In addition to showcasing strong local flavours the 7th Annual Garlic Festival will feature live entertainment including: musical acts, cooking demos, and exhibitions. There will also be a whole extra “foodie” component to the festival this year. Several restaurants will sell food, including Boulevard, Graze, and Fable. Chefs from each of the restaurants will participate in a black box cooking competition that will require each chef to harvest ingredients for the competition straight from the farm fields.

Wann: Sunday, August 23, 10 a.m. to 4 p.m
Wo: Terra Nova Rural Park, 2771 Westminster Highway, Richmond
Preis: Admission by donation

Diner en Blanc Vancouver

Diner en Blanc is returning to Vancouver this summer for its fourth consecutive year in the city. On Tuesday, August 25, lucky ticket holders will gather at an as-yet undisclosed Vancouver location to set up tables and chairs along with their picnic goodies for a chic and unforgettable evening of social community. Getting into this sought-after event is by a ticket lottery, where past attendees get priority. New prospective diners can register for access online here.

Wann: Tuesday, August 25
Wo: Location TBA
Preis: Prices have not yet been revealed

British Columbia Wine Chef Collaborative Dinner

On Tuesday, August 25, some of B.C.’s top chefs will host a collaborative dinner at L’Abattoir. This exclusive, one-night-only wine and food event celebrates the 25th anniversary of B.C. wine. Join Executive Chef Lee Cooper when he hosts guest chefs Vikram Vij of Vij’s, Scott Jaeger of The Pear Tree and Bernard Casavant of here.

WildTale Coastal Grill Crab Boils

Tuck into a mound of seafood at WildTale Costal Grill’s monthly Crab Boils. Adorn yourself with a bib and pick up crackers for a full-on feast of crab, mussels, prawns, clams, sausage, corn and potatoes. Call 604-428-9211 or stop by the restaurant to reserve your spot.

Wann: Sunday, August 30, 1 p.m. to 4 p.m
Wo: WideTale, 1079 Mainland Street, Yaletown
Preis: $25 per person

Pink Salmon Festival

On Sunday, August 30, the Pacific Salmon Foundation will host an outdoor gathering to celebrate the return of Pink salmon. Enjoy plenty of family friendly activities including educational activities, face painting, a free photo booth and a pink salmon BBQ prepared by executive chefs including Robert Clark, Rockin’ Ronnie Shewchuk and Garrett Schack. The BBQ will be available by donation with proceeds supporting community-led salmon conservation projects across British Columbia.


Essen

Guu Garlic’s name came from the extra use of garlic at this particular location, and it still holds true to this day. With my girlfriends, we ordered a number of dishes. First, the Salmon Sashimi didn’t look super fatty at first, but it’s actually quite good. It tasted fresh and did have a bit of the fatty texture.

And so we had an encore of sashimi. Das Assorted Sashimi included salmon, scallops and tuna tataki. Not very many pieces so I’m not sure if it’s the best value, but the scallops were sweet and the tuna tataki was skillfully thinly seared on the outside.

Funny enough, we also ordered the Tuna Tataki (when a bunch of hungry women blindly ordering food off a menu, there could be a lot of similar items lol). The difference here was that they made it more like a salad by including some greens, ponzu sauce and a generous serving of crispy garlic chips (remember I talked about the use of garlic? Proof #1). I prefer this iteration of tuna tataki, using the slightly acidic ponzu sauce, over the sashimi version with just soy sauce.

The last raw dish was the Yellow Tail Carpaccio . The flavour of yellow tail (hamachi) is quite delicate, so the sauce was a bit too over-powering in my opinion. The garlic chips (Proof #2) and sliced onion were actually a bit sweet (though also a bit spicy) so they did work with this plate.


One from the cart: street food in Vancouver

I 've eaten street food all over the world, and some of it was OK. In search of authentic, affordable dining, I've grappled with nuclear-sauced doner kebabs in Istanbul and Salford I've sucked on spiced duck bills while squatting on a child's stool in a Bangkok gutter – the bill was low meat pies outside the footy stadium in Adelaide were served as "floaters" in a messy sea of mushy peas tacos eaten on a roadside in Mexico brought Montezuma's revenge khinkali meat dumplings from the old Lenin Square in Tbilisi did the same. So when my mate Paul bragged that the food cart scene in Vancouver was the best in the world and 100% worth the trip, I had a familiar sinking feeling.

Paul Done is unofficial mayor of Gastown, the loft-living, macchiato-sipping area that is officially the hippest in central Vancouver. Eating the streets with Paul would be like touring the gentlemen's clubs of St James's with Boris, only better for my street cred.

To prepare for my day of kerbside cuisine I stayed in the discreet taupe-and-wenge wood embrace of the Granville Island Hotel. Granville Island, a regenerated former industrial area in False Creek, south of downtown Vancouver, dedicates itself to your stomach: there's a wonderful fresh produce market lined with food stalls, plus any amount of artisan sausage-makers, beardy microbrewers and burly lobstermen. There's even a boutique sake maker. This being Canada, everyone is super-nice and rather earnest.

Morning dawns and here's Paul, who forces my sake head and my sorry ass on to a push-bike. Vancouver, he explains, is very bike-friendly, with dedicated cycle lanes everywhere – even if the official mayor has made helmets obligatory. Paul fastens mine on extra-tight, just for laughs.

Boris bikes are made in Canada, and sturdy versions are an easy, cheap rent here – my hotel offers them for free. Cycling Vancouver's streets, parks and sea wall is a wonderful way to see this most beautiful of cities. With ocean on three sides, snowy mountains beyond, and a mild-ish, London-like climate, Vancouver seems to be inhabited by a race of attractive, big-boned Olympians who make winter sports cool and chilling in hepcat cocktail bars as obligatory as cycle safety measures. It is also home to a huge, established, thriving Asian population, who have had a wonderful effect on the way the city eats, as we'll see.

Until 2009, Vancouver's only legal street foods were roasted chestnuts, hotdogs and popcorn. Nice, but not lunch. Enlightenment dawned, and a panel was put together comprising two of the city's leading chefs, a nutritionist, a bloke who runs farmers' markets, a woman who understands fairtrade and sustainability, two local food bloggers and two members of the public, together with a couple of council faces. Together they identified suitable sites for food carts and invited proposals. They came up with a scheme whereby all carts are peer-auditioned, so you never get competing cuisines on neighbouring sites. Also, the authorities regularly inspect all prep kitchens – so no more sick jokes from me – and licence-holders have to reaudition every year, which keeps standards high.

Paul was right. Vancouver's street carts are the bomb. First, we breeze along to Japadog (japadog.com), where two nutty Japanese women serve ridiculously delicious fusion hot dogs. I eschew the Love Meat option, and plump for a spicy cheese terimayo: jalapeno and cheese dog, teriyaki sauce, mayo, nori seaweed. Six dollars, epic, genius, and nicely unweird.

Vancouver is an expensive city. The Canadian dollar is strong and there has been a hot influx of money from the Far East. Our next cart is great value in any language. Fresh Local Wild (freshlocalwild.com) is run by local celeb chef Josh Wolfe. Josh catches much of what he cooks, and custom-designed his state-of-the-art cart. The kitchen runs on recycled cooking oil out back there's a cute veranda with seating. Cart cooking doesn't get any tastier than this. Paul orders pearly fresh halibut and chips plus homemade tartare sauce C$14 (£9), which I eat most of before tackling my own albacore tuna melt. The cart also has its own smoker, which issues steamed, then woodsmoked and grilled Sausages à Trois. What is it with these people?

A pork and beef sandwich from Re-Up

As happened with telecoms, restaurants are becoming more mobile. For some years, the buzz in food has been sustainability. Vancouver shows us that not only should sustainability be a given, but that accessibility is the new thing. What we're starting to see here is that street food can compete seriously with great restaurant food. Some operators are swanky restaurateurs doing the recession-right thing. Other cart owners are funky idealists simply having fun testing out food concepts, although at around £32,000 (certified prep kitchen and cart) the cost of entry is not low. Vancouver's carts range from rollalong handcarts through converted ice-cream vans to all-steaming, all-roasting gin palaces like Fresh Local Wild.

Paul invites me to waddle back to my bike. A 10-minute puff later and we're at Cartel Taco (carteltaco.ca), where silk-soft Mexican tortillas are stuffed with Korean bulgogi beef and crunchy kimchi, the garlic and chilli-spiked Korean sauerkraut. I'm stuffed, too, but not so much that I can't pedal to Re-Up (reupbbq.com) for a round of southern-style pulled pork and beef brisket sandwiches. I let Paul finish them. Just the sort of man I am.

On the meandering way down to the mini ferry across False Creek to Granville Island, I sample the chicken karaage and pork slider at Roaming Dragon (roamingdragon.com), bonzai prawns at Feastro, the Rolling Bistro (feastro.ca), and Pepto-Bismol from the Safeway pharmacy.

Paul was right. Vancouver's food carts are exciting and easily as good as any, anywhere. They show that when a switched-on city council comes together with its people in a sensible, intelligent scheme, the result is the democratisation of quality food and a massive turn-on. I'm not just talking about Love Meat here.


Street Food City Vancouver 2014 Returns for 5 Days

Back for a third year, Street Food City Vancouver 2014 gives Vancouverites the opportunity to sample some of Vancouver’s finest food carts all in one convenient location. This is similar to the Food Truck pods found in Portland.

This was a huge success the last two years. Tents, tables, seating and music make for a festive mid-winter outdoor festival. Gather and feast on delicious food prepared by over 20 of Vancouver’s food truck vendors.

  1. JJ’s Trucketeria
  2. Roaming Dragon
  3. Feastro
  4. Holy Perogy
  5. Dougie Dog
  6. REEL Mac
  7. Aussie Pie
  8. Reef Runner
  9. Vij’s Railway Express
  10. Roaming Dragon
  11. Guanaco
  12. Le Tigre
  13. Tacofino
  14. Mom’s Grilled Cheese
  15. Soho Road
  16. Mangal Kiss
  17. Yolks
  18. Eli Serious
  19. Mogu
  20. Chili Tank
  21. Taser
  22. Kaboom Box
  23. The Juice Truck

Street Food City Vancouver 2014

Presented by: Tourism Vancouver, Street Food Vancouver Society and the Downtown Vancouver BIA