abravanelhall.net
Neue Rezepte

Eine der beliebtesten Köche Brooklyns verrät ihre Geheimnisse

Eine der beliebtesten Köche Brooklyns verrät ihre Geheimnisse


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Rawia Bishara spricht darüber, wie sie Tanoreen eröffnet hat

Bishara eröffnete Tanoreen im Jahr 1999.

Schmeckt Olivenöl heute noch so gut wie in den vergangenen Jahrzehnten? Das ist eines der Themen, die Rawia Bishara und ich anlässlich der Veröffentlichung ihres Kochbuchs diskutieren Oliven, Zitronen und Za'atar: Die beste Hausmannskost aus dem Nahen Osten.

Frau Bishara ist die Besitzerin des beliebten Restaurants Bay Ridge, Brooklyn Tanoreen. Sie wuchs als Teil einer palästinensisch-arabischen Familie in Nazareth im Süden Galiläas auf. Während wir sprechen, erinnert sie sich an das fruchtige Olivenöl ihrer Jugend, das von Verwandten hergestellt wurde, und fragt sich, ob es etwas verloren hat – aber wir diskutieren auch, wie New York ihre Entwicklung der hausgemachten Küche aus dem Nahen Osten beeinflusst hat, und das Buch, das Gerichte wie gewürzte geschmorte Lammhaxe mariniert in Ingwer und Rosenknospen und ägyptischer Reis mit Lamm und Pinienkernen.

Gibt es einen besseren Grund, ein Restaurant zu eröffnen, als dass Sie eine Geschichte haben, die Sie durch Essen erzählen möchten? Rawia bedeutet Geschichtenerzähler. Hör zu.


Wir haben die besten Restaurant-Kochbücher für das Essen zu Hause gefunden

Vielleicht haben Sie eine neue Liebe zum Kochen entdeckt, während Sie zu Hause eingesperrt sind. Oder vielleicht zählen Sie die Tage, bis Sie etwas anderes als Ihre eigene traurige Ausrede für Cacio e Pepe essen können.

Eines ist sicher: Die meisten von uns können es kaum erwarten, in unserem lokalen Lieblingsrestaurant ein gutes Essen mit Familie und Freunden zu genießen.

Es hat etwas, in ein Restaurant zu gehen, das nicht ersetzt werden kann, auch wenn bei Ihnen zu Hause der Brotkorb bodenlos ist und der Schnaps stark eingegossen wird.

Viele Restaurants, die jetzt aufgrund der COVID-19-Pandemie zu kämpfen haben, haben eine Geschichte darüber, wie sie entstanden sind. Sie haben Ambiente und sorgfältig zusammengestellte Menüs mit speziellen Rezepten und Zutaten, die von den Besitzern und Köchen liebevoll ausgewählt werden, die viel Sorgfalt und Sorgfalt in die Zubereitung der Speisen investieren.

Die Restaurants, die dies am besten können, können sich schnell zu Kultruhm katapultieren, mit Schlangen vor der Tür für Bestellungen und Reservierungen im Kalender für Monate im Voraus.

Aber da Restaurants im ganzen Land vorerst geschlossen werden müssen, kämpfen viele um die Möglichkeit, ihre Türen wieder zu öffnen – auch über die Pandemie hinaus.

Die Coronavirus-Pandemie hat zu einem massiven Problem der Lebensmittelverschwendung geführt, insbesondere bei Landwirten, die Restaurants beliefern. Einige Restaurants haben sich auf Take-Away und Lieferservice umgestellt, um über Wasser zu bleiben, aber die Realität ist, dass die meisten Restaurants nicht nur mit Lieferaufträgen unterstützt werden können. Einige innovative Gastronomen verkaufen Lebensmittel direkt an Kunden. Wieder andere mit mehr Mund-zu-Mund-Propaganda wenden sich an Merchandising-Artikel wie T-Shirts und Kochbücher.

Schon vor der Ära der sozialen Distanzierung war es für die meisten Menschen nicht unbedingt machbar, in angesagte Restaurants zu gehen. Deshalb haben viele dieser Top-Restaurants begonnen, die Geheimnisse ihrer beliebtesten Gerichte mit Tipps und Tricks von den Köchen selbst in Form von Kochbüchern zu teilen. Auf diese Weise können Sie berühmte Gerichte bequem von zu Hause aus nachkochen und dabei Ihre lokalen Lieblingsrestaurants unterstützen.

Wenn Sie Lust auf eine Mahlzeit oder einen Leckerbissen in Restaurantqualität haben, sich aber nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, haben wir unten eine Handvoll unserer Lieblingskochbücher für Restaurants zusammengestellt. Es ist vielleicht nicht dasselbe, wie wenn Sie Ihr Essen von den Profis zubereiten lassen, aber es kann Sie hoffentlich aufhalten, bis Sie eine Reservierung vornehmen können, um erneut zu speisen.

Sehen Sie das Kochbuch Ihres Lieblingsrestaurants nicht auf der Liste? Lass uns wissen.


VERWANDTE ARTIKEL

MARCUS WAREING'S GEBACKENE HONEYCOMB PUDDINGS

Marcus Wareing, der Küchenchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants Marcus im Berkeley Hotel, Knightsbridge, London, teilte sein Rezept für gebackene Wabenpuddings

Marcus Wareing, der Küchenchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants Marcus im Berkeley Hotel, Knightsbridge, London, teilte sein Rezept für gebackene Wabenpuddings

KARTOFFELCREPES VON GEORGES BLANC

Der ehrwürdige Chefkoch Georges Blanc vom Restaurant Georges Blanc – drei Sterne im MICHELIN Guide France 2020 – teilt sein Rezept für Vonnassiennes Crpes: Französische Spezialität Kartoffel Crpes.

JULIA KOMPS SHAKSHUKA

Julia Komp vom Restaurant Schloss Loersfeld in Deutschland - das einen Michelin-Stern hat - teilte das Shakshuka-Rezept.

EMMA BENGTSSONS GETEILTE ERBSENSUPPE

Dies ist Erbsensuppe von Emma Bengtsson, Küchenchefin von AQUAVIT NYC zwei Sterne im MICHELIN Guide New York 2020.

PIER PAOLO PICCHIS TIRAMISU

HELENE DARROZE'S BERRY PAVLOVA

Versuchen Sie zum ersten Mal im Lockdown zu kochen? Spitzenköche teilen ihre Tipps für die Zubereitung von Mahlzeiten zu Hause

Hier verraten Spitzenköche FEMAIL ihre Tipps, wie man Koch in der eigenen Küche wird.

Masterchef-Gewinner Simon Wood sagte zu FEMAIL, dass es eine großartige Möglichkeit ist, verderbliche Lebensmittel zu verwenden, indem man Lebensmittel mit viel Gemüse zubereitet.

Er sagte: „Eine gute Möglichkeit, lebenswichtige Lebensmittel zu verbrauchen, ist ein Curry. Wir haben viele Großkäufe gesehen und ich ausgenommen, dass viele Haushalte einen Kühlschrank voller Gemüse haben, die ihr Bestes geben.

"Ein tolles großes Eintopf-Curry ist eine einfache Möglichkeit, die ganze Familie zu ernähren, es ist einfrierbar und passt zu vielen Grundnahrungsmitteln wie Reis, Pommes, Pellkartoffeln oder sogar meinen einfachen Fladenbroten mit vier Zutaten."

Masterchef-Gewinner Simon Wood sagte zu FEMAIL, dass es eine großartige Möglichkeit ist, verderbliche Lebensmittel zu verwenden, indem man Essen mit viel Gemüse zubereitet ( Stockbild)

Vivek Singh, der Gründer von The Cinnamon Club, einem gehobenen indischen Restaurant, das bei Abgeordneten beliebt ist, fügte hinzu: „Ich liebe es, Zwiebeln und Dosentomaten mit Kreuzkümmel, Knoblauch und Chili zu temperieren und dann eine Dose Kichererbsen hineinzugeben, um ein schmackhaftes Kichererbsen-Curry zuzubereiten .

"Der Geschmack ist großartig und Kichererbsen eignen sich hervorragend, um die Menge aufzustocken."

Simon fügte hinzu: „Eine andere Möglichkeit, den Vorrat zu verbrauchen, sind einfache Snacks wie meine Zucchini-Fritti und meine einfache Aioli. Sie müssen keine Zucchini verwenden, sondern können jedes Gemüse wie Zuckersaft oder Babymais verwenden.

„Mein größter Tipp ist, mit dem zu arbeiten, was man hat. Wenn Sie ein Rezept optimieren und eine kleine Zutat weglassen müssen, dann soll es so sein. Wir sollten es nicht wagen, nur ein Rezept perfekt zu machen.

Helen Carey, Chef-Tutorin an der Waitrose Cookery School, sagte auch, dass Flexibilität entscheidend sei.

Sie sagte: „Wenn Sie nicht die genauen Zutaten für ein Rezept haben, überlegen Sie, was die Zutat dem Gericht bietet und wie Sie es ersetzen können.

„Wenn ein Rezept zum Beispiel Zitrone verlangt, wird sie wahrscheinlich wegen ihrer Säure benötigt. Sie können dies durch Weißweinessig, normalen Weißwein, Limetten, wenn Sie sie haben, oder sogar etwas Tomatenmark ersetzen, je nach Rezept.

„Wenn ein Rezept nach Sardellen verlangt, gibt es andere Möglichkeiten, salzige Umami-Aromen hinzuzufügen, Parmesan, Wurstwaren, Pilze, Sojasauce, Marmite oder sogar Tomatenketchup (ja, wirklich).

Simon fügte hinzu, dass es auch eine großartige Sache ist, sich im Lockdown Zeit zu nehmen, um größere Mahlzeiten zuzubereiten.

Er sagte: „Das Eintopfkochen ist auch eine großartige Möglichkeit, die Familie zu ernähren. Verwenden Sie zuerst Ihre verderblichen Zutaten, Fleisch und Gemüse. Es ist ein Topf, verbraucht also weniger Gas / Strom und Sie können eine große Menge herstellen und einige für einen weiteren Tag einfrieren.

„Eine große Portion Nudelsauce ist auch einfach zuzubereiten und wird Ihnen wiederum eine große Menge an Mahlzeiten zubereiten. Es ist einfrierbar, es passt hervorragend zu einer Hähnchenbrust oder einem Stück Fisch.

'Man kann ein paar gefrorene Garnelen darin aufwärmen und mit knusprigem Brot oder Reis servieren.'

Pierre Koffmann, der das mit drei Sternen ausgezeichnete La Tante Claire in London betreibt, sagte sein Lieblingsessen in Kartoffelgratin, das er gerne in Chargen kocht, und das Gericht dann mit Aromen aufpeppt.

Er verriet: „In den letzten Wochen habe ich mein Bestes versucht, in Chargen zu kochen.

„Am vergangenen Wochenende habe ich zum Beispiel ein großes Kartoffelgratin gemacht, das zu einem Stück Fleisch passt.

„Für das Abendessen am nächsten Tag habe ich ein Reststück genommen, in die Mitte eine Mulde gemacht, ein paar Eier hineingeschlagen und gebacken, ganz einfach!

„Du könntest auch etwas gehackten Speck oder Käse hinzufügen oder was immer du herumliegen hast.

"Viele von uns haben mehr Zeit, um etwas kompliziertere Dinge wie Gratin / Dauphinois zu kochen, und es ist großartig, es neu erfinden und auf den nächsten Tag ausdehnen zu können."

Theo Randall, der die InterContinental Park Lane leitet, empfiehlt, Suppen zuzubereiten, damit Sie sich beim Essen nicht langweilen.

Er sagte gegenüber FEMAIL: „Suppe ist eine großartige Möglichkeit, viele Menschen zu ernähren und sehr einfach zuzubereiten und zu servieren.

'Mit Selleriezwiebeln und Karotten beginnen und in Olivenöl mit einer Prise Salz 20 Minuten kochen. Fügen Sie einige Dosentomaten, weiße Bohnen und etwas blanchiertes, gehacktes Grün hinzu.

'10 Minuten kochen und die Hälfte pürieren und vermischen. Mit einem Schuss Olivenöl servieren.'

Robin Gill von Darby's London, der auch ehemaliger Juror bei Masterchef Ireland ist, sagte, es sei eine großartige Idee, Reste in ein neues Gericht zu verwandeln.

Er sagte zu FEMAIL: „Meine französische Zwiebelsuppe ist eine großartige Lösung für diese Zeiten.

„Er verwendet Restbrühe von einem Sonntagsbraten und eignet sich perfekt zum Aufbrauchen von Zwiebeln – ganz zu schweigen davon, dass er sehr einfach zuzubereiten ist.“


Bobby Flay verliebt sich in Savannah

Beide lieben es zu essen, beide lieben es einzukaufen. Als Koch Bobby Flay und seine Frau, die Schauspielerin Stephanie March, die Wahl hatten, eine beliebige amerikanische Stadt zu besuchen, um ihren beiden Leidenschaften zu frönen, nannten sie einen Ort: Savannah.

Das gemächliche Tempo des Lebens in Savannah ist in seine Landschaft, in die herabhängenden Äste seiner hundertjährigen Eichen und das anmutig geschwungene Schmiedeeisen geschrieben, das die Villen der Stadt und der anderen schmückt. Aber während des Mittagsansturms vor dem Lady and Sons, einem Restaurant, das täglich rund 1.600 Gäste mit südländischer Hausmannskost verwöhnt, scheint Savannah etwas Hektik gefunden zu haben.

Bei einem kürzlichen Besuch besuchten der New Yorker Koch Bobby Flay (Mesa Grill, Bolo, Bar Americain) und seine Frau, die Schauspielerin Stephanie March (Recht und Ordnung: SVU, Überzeugung), waren auf der Suche nach einem Mittagessen, als sie an einem Kiosk auf dem Bürgersteig eine Menschenmenge sahen, die sich um eine Hostess mit Headset versammelt hatte. Sie überquerten die Straße, um zu sehen, worum es bei der Aufregung ging.

Flay, in Prada-Sonnenbrille und Lederjacke, und March, in einem Severyn-T-Shirt über Seven-Jeans, sahen genau wie das Paar auf dem roten Teppich aus, als sie sich näherten, die Menge der Touristen trennte sich für sie. Aber die Gastgeberin registrierte keine Anerkennung und sagte Flay, dass die Wartezeit fast eine Stunde betragen würde. Nachrichten, die dieses Paar nur noch aufgeregter machten.

"Jeder Ort mit einer 45-minütigen Wartezeit um 2 Uhr an einem Montag ist ein Ort, an dem ich essen möchte", sagte er. Sie nahmen den Piepser, den die Gastgeberin angeboten hatte, und zogen sich in eine nahegelegene Bar zurück.

Flay hatte Savannah zum ersten Mal vor einigen Jahren während der Aufzeichnung seiner Food Network-Show besucht Nahrungsnation bei all seinen Mahlzeiten im ganzen Land hatten ihn die hier am meisten erstaunt. Er wollte unbedingt wiederkommen, um neue und klassische Restaurants auszuprobieren, von denen er hoffte, dass sie Rezepte für die Bar Americain inspirieren würden. March war neugierig auf die Geschäfte, die die Blue-Chip-Antiquitätengeschäfte von city&aposs mit neuen Boutiquen zu einem Designviertel in der Innenstadt zusammengeschlossen hatten. Während einer Pause in den Planungen für sein nächstes Restaurant Bobby Flay Steak (das diesen Sommer in Atlantic City eröffnet werden soll) und bevor im März die Dreharbeiten zu Conviction beginnen sollten, flogen die beiden für eine Tour nach Savannah.

Die Gründerin und Inhaberin von Lady and Sons&apos ist Flay&aposs-Freundin und Food Network-Kollegin Paula Deen. Als leidenschaftlicher Hausmann stieg Deen vor 17 Jahren in das Lebensmittelgeschäft in Savannah ein und verkaufte Sandwiches von Tür zu Tür an Büroangestellte in der Innenstadt. Sie sparte genug Geld, um 1991 ein gutbürgerliches Restaurant mit südlicher Küche zu eröffnen, und der Ort, bis vor kurzem an einem viel kleineren Ort untergebracht, war jahrelang ein lokaler Favorit. Dann wurde es bekannt und es folgten Bestseller-Kochbücher sowie eine Food Network-Serie, Paula&aposs Hausmannskost.

Im Restaurant angekommen, entschieden sich Flay und March beide für das Buffet und wählten knuspriges Brathähnchen, perfekt essigiges und leicht süßliches Grünkohl und schwarzäugige Erbsen. March, die in Texas aufgewachsen ist, liebt das Essen der Südstaaten und ist in ihrer Familie für ihren unersättlichen Appetit bekannt. Während sie über eine dritte Portion Hühnchen nachdachte, senkte Flay seine Stimme zum Knurren eines Fernsehpolizisten: »Stopp. Legen Sie die Gabel ab. Geh weg vom Teller."

Auf dem Weg nach draußen verwöhnte das Paar mehrere Tische mit Autogramm- und Fotosuchenden und ging dann auf die Straße. Im Jahr 1733, als der britische General James Oglethorpe Savannah gründete, entwarf er die Stadt um 24 kleine, grüne Parks, die in sauberen Rastern angelegt waren, sodass die meisten Häuser, Kirchen und Geschäfte zum Grünen ausgerichtet waren. Autos werden langsamer, um die Plätze zu umrunden - ein weiteres Landschaftsmerkmal, das das Tempo hier verlangsamt.

Als Flay und March auf einer Parkbank am Oglethorpe Square anhielten, flog ein Skateboarder vorbei, ein Reißlein über der Schulter gehängt, gefolgt von zwei Frauen mit riesigen schwarzen Mappen. Obwohl Savannah&aposs erster Wirtschaftszweig der Tourismus ist, hat es sich in den letzten Jahren zu einer geschäftigen Universitätsstadt entwickelt. Das 1979 gegründete Savannah College of Art and Design mit 71 Studenten bringt heute mehr als 7.300 ambitionierte junge Fotografen, Designer und Künstler in die altehrwürdige Stadt. Die legendäre Dive-Bar Pinkie Masters, einst beliebt bei Politikern, beherbergt heute ein junges Publikum, dessen präzise gestylte Zerrissenheit darauf hindeutet, dass sie in der nächsten Saison antreten könnten&aposs Projekt Laufsteg.

Das College—"SCAD" für die Einheimischen" betreibt eine große Boutique namens ShopSCAD, ein Anker des historischen Viertels, die nur die Arbeit der Schüler, der Fakultät und der Alumni der Schule verkauft. March hat sich die Kleider von Brooklyn&aposs Little by Jenny angesehen, war aber besonders angetan von Joe Bush&aposs farbenfrohen Fototransfers von Sehenswürdigkeiten der Innenstadt auf gespannter Leinwand. Sie war auch beeindruckt von der schuleigenen Linie von preiswerten Wohnmöbeln namens Working Class Concepts, die auf Toilettenservietten mit Szenen aus dem Leben in Savannah zoomte.

Im Mansion on Forsyth Park, einem der neuesten und luxuriösesten Hotels der Stadt, in dem Flay und March sich entschieden hatten, zu bleiben, schien der Toile fehl am Platz zu sein. Das Hotel ist ein viktorianisches Backsteinschloss, das 1888 als Privathaus erbaut wurde, und ist eine brillante Pastiche der traditionalistischen Vergangenheit von Savannah und der designbewussten Gegenwart mit deutschen expressionistischen Porträts in Day-Glo-Farben. It&aposs postmoderner Bordell-Luxus, augenzwinkernd.

An diesem Abend hatten Flay und March einen Tisch im 700 Drayton, dem Restaurant Mansion&aposs, reserviert, wo Gemälde von Leoparden und Kronleuchtern mit bernsteinfarbenem Kristall den überschwänglichen Stil des Hotels vervollständigen. Flay und March stecken in einem schön zubereiteten, asiatisch angehauchten Thunfisch-Tartar und einer leckeren Fasan-Ravioli. Foie gras, Gänsestopfleber, Stopfleber? Prüfen. Trüffel? Prüfen. Die Speisekarte war jedoch wenig Hommage an die Garnelen, Austern, Krabben, Reis, Grütze und Gemüse, die das Rückgrat der regionalen Küche sind.

Der gebürtige New Yorker Flay ist ein leidenschaftlicher Verfechter der Küche des amerikanischen Südens, und die Speisekarte der Bar Americain bietet einige der Klassiker der Region (Garnelen und Grütze, schmutziger Reis, Barbecue) mit seinen charakteristischen, kräftigen Aromen. Als der Kellner eine herrlich angebratene, nach Vanille duftende Jakobsmuschel hinstellte, scherzte Flay sotto voce: „Wo sind die Körner?!“

Am nächsten Morgen gingen Flay und March für ihre Wohnung einkaufen, ein Loft in New York und Chelsea. Flay war Single, als er das Haus kurz nach der Hochzeit des Paares im Februar 2005 kaufte, sie erwarben die Wohnung darunter und waren dabei, sich den beiden anzuschließen. Während Flay die dänische Moderne aus der Mitte des Jahrhunderts bevorzugt, ist der Geschmack von March&aposs weitreichender. "Ich denke, ein oder zwei moderne Stücke sind in Ordnung, aber Sie müssen es mit etwas wirklich Verziertem und Klassischem aufwärmen, wie einem alten Kronleuchter und schöner Bettwäsche", sagte March. »Als ich das erste Mal in die Wohnung von Bobby kam, dachte ich: Hmm, ein Junggesellenversteck. Ein grauer Flokati-Teppich, ein riesiger Fernseher und überall graue Seifenschalen."

March, in einem ärmellosen Jane Mayle-Kleid und Reitstiefeln, durchstöberte die Auswahl bei One Fish Two Fish, einem Einrichtungsgeschäft mit einer vielseitigen Auswahl. Flay und March haben weniger tragbare Gegenstände wie eine englische Silbertruhe aus dem 19. who&aposs wird ein lokaler Food-Held. Jedes Jahr im Frühjahr, wenn die Tupelobäume im Südosten Georgias ihre kurzlebigen Blüten austreiben, geht Dennard in die Sümpfe, um seine Bienenstöcke zu setzen. Sein Honig der Savannah Bee Company wird für seinen reichen Geschmack geschätzt.

"Ich liebe es, mit großen Geschmacksrichtungen wie Chili und Rauch zu arbeiten", sagte Flay. "Honig ist perfekt, um die Kanten weicher zu machen und sie etwas weicher zu machen."

"Ich mag süße Sachen nicht", warf March ein, "aber Honig schmeckt mir sehr süß."

"Ich habe es in alles gesteckt, Vinaigrettes, Suppen, Brühen, Salsas", fuhr Flay fort. "Also bin ich immer auf der Suche nach tollem Honig."

Flay wurde hungrig, und so gingen er und March zu einer Räucherei etwas außerhalb der Stadt, Muther&aposs Old Timey Bar-B-Que, die zwischen Fastfood-Restaurants an einem sechsspurigen Einkaufsviertel liegt. Sie polierten bereitwillig rauchige Rippchen und Hähnchenviertel, obwohl Flay die Sauce ein bisschen süß fand.

Als sie auf der Veranda von Muther&aposs saßen und den verkehrsberuhigten Streifen überblickten, waren sich die beiden einig, dass sie etwas Natur brauchten. Also fuhren sie auf einer Straße durch einen Sumpf in Richtung Küste und bogen scharf ab, als March einen Steg mit mehreren daran befestigten Krabbenkuttern entdeckte. Eine Gruppe Fischer, die Netze ausbesserten, kümmerte sich nicht um sie, als sie Hand in Hand zum Ende des Docks schlenderten. Ein älterer Fischer kam schließlich vorbei und erklärte, dass diese Boote die meisten Savannah&aposs-Garnelen fangen.

Weniger als eine halbe Stunde später bekamen March und Flay bei Gottlieb&aposs einen Vorgeschmack auf die Ernte in einem Garnelen- "corndog". Einst eine beliebte Bäckerei, wurde der Ort von drei Urenkeln des Gründers neu erfunden und serviert jetzt aktualisierte Südstaatenküche sowie Backwaren.

„Jetzt ist das ein Koch, der weiß, wo er ist“, bemerkte Flay, als er sich einen wunderschön neu erfundenen Braunschweiger Eintopf aus Kaninchen und Waldpilzen zulegte. Hier fand Flay seine Grütze, angereichert mit Frischkäse und begleitet von einem mit lokalem Rohrsirup glasierten Lammkarree. Er bestellte eines von jedem Gericht auf der Speisekarte.

Flay war begeistert, aber es gab keine Zeit, sich zu entspannen (oder mit dem Essen aufzuhören), weil Deen ihn und March in das neue Restaurant ihres Bruders Bubba Hiers&aposs, Onkel Bubba&aposs Seafood and Oyster House, für die Spezialität des Hauses eingeladen hatte: buttrig gegrillte Austern.

Flay und March fanden Deen beim Feiern auf der hinteren Terrasse des Restaurants&aposs. Deen, die eine mütterliche Haltung und eine strahlende silberne Frisur hat, sah sie und rief "Ich liebe mich etwas Bobby Flay!" und umarmte das Paar dann in eine bärenhafte Umarmung.

Deen und March verglichen Einkaufsnotizen —March hatte einen von Deen&aposs Lieblingsgeschäften verpasst, den Pariser Markt und Brocante. Flay und Deen tauschten Kriegsgeschichten aus, über abtrünnige Mitarbeiter und den Ärger, Monate im Voraus Urlaubsshows drehen zu müssen.

„Schatz“, sagte Deen gedehnt und drohte Flay mit dem Zeigefinger, „du hast nie gelebt, bis du im Juli in einem Weihnachtsmannkostüm durch die Straßen von Savannah gegangen bist!“

Flay sagte Deen, er bereite sich auf eine neue Saison von Food Network vor Eiserner Koch, der Wettbewerb im Arena-Stil, bei dem zwei Köche aufwendige Menüs rund um eine einzige Zutat zubereiten, die ihnen bis zum Beginn der Show verborgen blieb.

Deen drückte den Wunsch aus, ein Herausforderer zu sein: "Wie überrascht wirst du sein, wenn ich weitergehe?"

„Geheime Zutat𠅋utter!“, rief Deen aus. "Nein, noch besser𠅍osenkekse!"

Matt Lee und Ted Lee sind die Autoren von Das Lee Bros. Kochbuch, fällig diesen Herbst.


Die persönliche Visagistin von Meghan Markle enthüllt das Geheimnis ihrer perfekten Brauen

Es ist allgemein bekannt, dass Meghan Markle in jeder Hinsicht praktisch perfekt ist, aber selbst ein echter Poppins wie die Herzogin von Sussex hat bestimmte Merkmale, die einfach auffallen. Für Meghan standen ihre kühnen, tadellos geformten Brauen schon immer auf dieser Liste.

Wenn Sie schon einmal Lust auf eigene Herzoginbrauen haben, haben Sie Glück, denn Meghans langjähriger Freund und persönlicher Maskenbildner Daniel Martin behandelt den Trick, sie zu erreichen, nicht wie ein Staatsgeheimnis.

Martin erschien auf ITVs Lothringen diese Woche, wo er die Tricks hinter Meghans Augenbrauen sowie seine eigenen Top-Dos und Don'ts erklärt, um selbst perfekte Bögen zu erhalten.

Zunächst einmal sagte Martin, dass die Menschen ihre Augenbrauen "als Schwestern und nicht als Zwillinge" behandeln müssen, was bedeutet, dass perfekte Symmetrie nicht das Endziel sein muss (was eine große Erleichterung ist, da der Versuch, eine perfekte Brauenbalance zu erreichen, ein peinlicher Moment ist von einer rom-com, die darauf wartet, dass es passiert) und erinnerte die Zuschauer daran, dass Augenbrauen das Gesicht umrahmen und das bedeutet, dass sie einen großen Einfluss auf Ihren gesamten Schönheitslook haben.

Hier sind einige der Tipps, die Martin, die bekanntermaßen Meghans Make-up (einschließlich Brauen) für ihre königliche Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 gemacht hat, während des Segments geteilt hat:

Fokus auf Struktur und Fülle:

"Wenn wir älter werden, neigen wir dazu, die Augenbrauen ein wenig zu verlieren", erklärte er laut Tägliche Post. "Also, was wir tun wollen, ist, ihre Braue zu verbessern und diese Struktur wirklich herauszufinden, wirklich die Löcher und Flecken herauszufinden, die wir verloren haben."

Gegen den Strich gehen:

Martins persönliche Produktauswahl, wenn es um Brauen geht? Augenbrauengel. Er befürwortete keine bestimmte Marke, aber Gimme Brow von Benefit Cosmetics ist ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie gerade erst in die Welt des Brauengels eintauchen:


Nashvilles Beste

Hattie B’s ist seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 ein wichtiger Akteur in Nashvilles heißer Hühnchenszene.

Sicher, in Nashville, dem Geburtsort von Nashville, gibt es ungefähr zwei Dutzend Orte, an denen heißes Hühnchen serviert wird, aber welcher dominiert? Die Antwort ist natürlich Gegenstand vieler Diskussionen. Langjährige Einwohner verbürgen sich unerschütterlich – und oft ziemlich hartnäckig – für Prince's, während viele argumentieren, dass Boltons Spicy Chicken & Fish seitdem die Urheber übertroffen hat. Andere bevorzugen die einfallsreichen Kombinationen (denken Sie an heißes Hühnchen mit Waffeln und süßen Äpfeln) bei Pepperfire oder den weniger bekannten 400 Grad. Die jüngere Generation zeigt eine Vorliebe für Hattie B's, das 2012 eröffnet wurde und einer Außenterrasse hat Hattie B's offiziell die „Kühle“ in heißes Hühnchen gelegt und zieht in Spitzenzeiten oft stundenlange Schlangen von Einheimischen und Touristen an.

Hattie B’s ist auch Bolus’ (und mein) persönlicher Favorit: „Konsistenz ist der Name des Spiels. Sie haben eine tolle Knusprigkeit, und wenn ich mittlere Hitze bestelle, bekomme ich jedes Mal mittlere Hitze“, sagt er. „Letztendlich finde ich, dass Bolton’s den besten Geschmack hat. Aber die wenigen Male, in denen ich ein Medium bestellt habe, ist es nie mehr dasselbe.“ Er hat auch eine starke Meinung zu Prince: „Ich mag Gewürze und ich mag Hitze, aber ich möchte auch, dass Sie hochwertige Zutaten verwenden. Ich habe das Gefühl, dass Prince's heiß ist, nur um heiß zu sein.“ Das sind einige kämpferische Worte für die Schöpfer des Gerichts.


Neue Romane von drei der beliebtesten Kinderautoren von heute

Mittelklasse-Leser leben in einer wunderbar-schrecklichen Zeit dazwischen, die sowohl die letzten Momente, in denen Spielzeug magisch erscheint, als auch die ersten atemlosen Entdeckungen, was Deodorant- und Mascara-Zauberstäbe bewirken sollen, beinhaltet. Inzwischen wissen sie um die Härte der Welt, aber sie sind möglicherweise noch nicht bereit, sich ihr voll und ganz zu stellen. Diese drei kraftvollen Autoren setzen in ihren neuesten Werken auf Komfort und präsentieren die Lieblichkeit der besten Kindheitsmomente neben der Realität von Ungleichheit, tiefem Verlust und tiefer Vernachlässigung. Leser (und ihre Eltern) werden dafür umso besser sein.

"Wir glauben, sie haben meinen Papi genommen." Die erste Zeile von Jacqueline Woodsons HARBOR ME (Nancy Paulsen/Penguin, 176 S., 17,99 $ ab 10 Jahren) reißt den Leser durch die Augen eines Kindes in den Nachrichtenkreislauf. Während dieser fesselnde Roman voranschreitet, werden wir mehr durch diese Linse hören, sehen und fühlen. Es ist ein kraftvoller Aussichtspunkt, der sowohl die praktischen Realitäten als auch die lyrische Schärfe 11-jähriger Stimmen in gleicher Spannung hält.

Woodsons jüngstes Mittelklassewerk, das mit dem National Book Award ausgezeichnete „Brown Girl Dreaming“, war eine Memoiren. Diese Seiten gehören Sechstklässlern in Brooklyn, die, wenn sie Platz zum Reden bekommen, entdecken, wie das Teilen von Geschichten heilen kann. Haley Shondell McGrath stellt sich vor, indem sie in einen Handrekorder spricht, den ihr Onkel ihr gibt: „Ich bin 11 Jahre alt. Mein Vater ist im Gefängnis. Meine Mutter ist tot. Aber habe kein Mitleid mit mir."

Haley ist Teil der Klasse von sechs Schülern, die Ms. Laverne zugeteilt wurden, weil sie anders lernen. Eines Tages Ende September führt Frau Laverne die Kinder in einen ehemaligen Kunstraum und sagt ihnen, dass es ihnen gehört: „Ihre Zeit. Deine Welt. Ihr Zimmer." Die Kinder nennen es den ARTT-Raum, A Room to Talk. Die Konversation stockt zunächst, aber – wie in engen, erwachsenenfreien Zonen der Kindheit wie Camps und Clubhäusern – wird der Raum bald zum Refugium.

Klassischer Austausch in der Mittelschule über Eltern, die auf Hörbüchern statt Videospielen bestehen („Also nicht fair!“), stoßen an größere Momente, und Woodson fängt sowohl die Unerfahrenheit als auch die angeborene Weisheit von 11 Jahren ein. Ashton, der weiß ist, kollidiert mit seinem Guten Freundin Amari, die schwarz ist. Beide haben Mühe, ihren Platz in der Nachbarschaft (warum einige Jungs Ashton, dem seltenen weißen Jungen in der Schule, folgen und ihm auf den Hals schlagen, bis er rot ist) und in der Welt (warum Amari nicht mehr mit seiner Nerf-Pistole im Park spielen kann) zu verstehen , aber Ashton kann). Holly hat auch eine Geschichte und sagt zu Amari: "Ich mag es nicht, wenn du mich reiches Mädchen nennst."

Und dann ist da noch Esteban, der oft am Fenster sitzt. Wie sein vermisster Papi (von dem wir in schönen Briefen aus einer Haftanstalt hören) hat er eine poetische Stimme. „Früher hast du das Wort gehört Einwanderung, und es klang wie alles, woran du jemals geglaubt hast. Es klang wie feliz cumpleaños und frohe Weihnachten und Willkommen zuhause. Aber jetzt hört man es und bekommt Angst, weil es wie ein Wort klingt, das einen dazu bringt, verschwinden zu wollen.“

In diesem Buch gibt es kein Entrinnen vor der Außenwelt, vor dem politischen Sturm, der um uns herumwirbelt. Aber manchmal ist ein genauerer Blick, ein tieferes Verständnis, eine andere Sichtweise besser als eine Flucht – besonders für Kinder, die versuchen, die Zeit, in die sie hineingeboren wurden, zu verstehen. Frau Laverne fordert die Schüler auf, sich zu fragen: „Wenn das Schlimmste auf der Welt passieren würde, würde ich dann helfen, jemand anderen zu beschützen?“ Ihr Versprechen aneinander schwingt noch nach, wenn Sie das Buch zu Ende gelesen haben: „Ich werde Sie beherbergen.“

In Meg Medinas MERCI SUÁREZ CHANGES GEARS (Candlewick, 368 S., 16,99 $ für 9 bis 12 Jahre), Mercis Hafen ist eine Großfamilie, die in Las Casitas lebt, wie sie ihre drei nebeneinander liegenden rosafarbenen Flachdachhäuser nennt. Medina etabliert ihr warmes, sympathisches Zuhause schnell als Zentrum von Mercis Universum.

Aber die sechste Klasse bringt die Besten von uns aus dem Gleichgewicht, und als Merci – die mit einem Stipendium eine Privatschule besucht – als Kumpel eines süßen neuen Jungen in der Stadt zugeteilt wird, wirbelt Eifersucht in ihrer Freundesgruppe auf. Währenddessen gibt es Probleme zu Hause, als der verehrte Großvater der Familie, Lolo, anfängt, Dinge zu vergessen und sich unberechenbar zu verhalten.

Das Weltbild der 11-Jährigen ändert sich unangenehm – ihre Freundinnen haben schicke Fahrräder und Schwimmbäder und können in der Schule „dumme Sachen machen“, aber sie muss sich immer beweisen. Wie ihr Papi ihr sagt, nachdem sie dabei erwischt wurde, gegen eine Regel zu verstoßen: „Der Wert, den Sie der Schule hinzufügen, muss von Ihnen kommen, denn er kommt nicht aus unseren Geldbörsen.“

Es ist klar, dass Merci ihre Familie liebt. Aber sie reibt auch an Familienpflichten, insbesondere an der Erwartung, dass sie ihre kleinen Cousins ​​mehr im Auge behält, da Lolo weniger zuverlässig ist. „Such dir jemand anderen … ich bin nicht dein Diener!“ schreit sie nach einem stressigen tag ihre tante an. Gefangen zwischen der Welt der Familie und Gleichaltrigen, dem Komfort von Las Casitas und dem verlockenden neuen Ruf der Unabhängigkeit, ist Merci Suárez eine entzückende Heldin, die trotz echter Herausforderungen nie in ihrem starken Selbstbewusstsein oder ihrer leidenschaftlichen Liebe zu la familia schwankt. Die Leser werden es zu schätzen wissen, wie sie navigiert, wie sie an dem festhalten kann, was wichtig ist, wenn sich alles ändert.

Bei der Eröffnung von Kate DiCamillo’s ist kein Zuhause, kein Hafen oder gar ein verlässlicher Erwachsener in Sicht LOUISIANA’S WAY HOME (Candlewick, 227 S., 16,99 $ ab 10 Jahren). Dieser Begleitroman zum preisgekrönten „Raymie Nightingale“ steht für sich allein, folgt aber den Abenteuern einer Figur, die wir im vorherigen Buch kennengelernt haben, der unvergesslichen Louisiana Elefante, die als Tochter berühmter Trapezkünstler bekannt ist. In "Louisiana's Way Home" frisst ihre streitsüchtige Oma Louisiana mitten in der Nacht von ihrem Haus in Florida weg, nur um mit großen Zahnschmerzen am Straßenrand zu landen. Sie machen einen Umweg zum Zahnarzt und landen dann in einem Motel in Georgia, in dem die jetzt zahnlose Oma abwechselnd schläft und vor Schmerzen stöhnt.

Louisiana hat mit ihrer schnellen, aufschlussreichen Sichtweise auf jeden, den sie trifft, die Herzen der Leser in „Raymie Nightingale“ gepackt und in diesem Buch wird sie nicht mehr loslassen. Obwohl ihr Leben voller Härten und Ungewissheit war – und es werden noch weitere schmerzhafte Geheimnisse folgen – operiert sie weiterhin mit einem Gefühl des Staunens und praktischem Optimismus (die Seiten glänzen damit).

Als Oma unbeweglich daliegt, trifft Louisiana einen Jungen namens Burke, der ihr sagt, dass er ihr alles, was sie will, aus dem Automaten des Motels holen kann. Louisiana, immer hungrig, findet diese Idee unwiderstehlich, und obwohl der übellaunige Motelbesitzer ihr rät, nicht auf Burke zu hören, weiß Louisiana, dass es bereits zu spät ist: „Ich habe ihm ganz geglaubt. Ich habe alles an ihm geglaubt.“

Erwachsene Leser werden sich Sorgen um Louisiana machen. Sie hat so viel Widrigkeiten überstanden und bleibt dennoch sanft und offen. Sie ist aber auch stark wie Stahl, und wir erfahren, dass Louisiana Menschen sieht – sie wirklich sieht – und sie neigt dazu, den Richtigen zu vertrauen. Ein paar Mal erinnert sie sich und uns daran: „In vielen Herzen ist das Gute. In den meisten Herzen.“ Als Burke sie zu seinem Haus führt, einem rosa Haus, das nach Kuchen riecht, findet sie darin liebevolle Eltern. Natürlich gehören sie nicht ihr. Nichts ist wirklich, aber Louisiana ist kein Narr. “I will have to find some way to rescue myself,” she tells us, a truth we must all face along the way.


6 New Places to Eat Fried Chicken

When it&rsquos done well, fried chicken can inspire Cronut-grade levels of hype.

Fried chicken is the little black dress of the American menu—The Fleetwood Mac, Die Goonies. It’s classic and reliable and broadly appealing. When it’s done well, fried chicken can inspire Cronut-grade levels of hype and the kind of devotion that can keep a restaurant packed and running on rocket fuel for years. After all, there’s plenty to eat at places like Wayfare Tavern in San Francisco or Buttermilk Channel in Brooklyn𠅋ut it’s those restaurants’ cult-inspiring fried chicken that keeps the lights on.

With so much demand for juicy, craggy-crusted, oil-kissed fowl, it’s a good thing we’re living in a golden age of the stuff. The pleasures of even the simplest renditions are universal, but fried chicken can also be an excellent canvas for chefs looking to leave their marks on a well-loved dish. From thighs and drumettes that articulate a chef’s experience straddling Korean and American cultures to squishy sandwiches with more groupies than Frank Zappa, we’ve rounded up the best new and forthcoming places to get your fried chicken fill in 2016.

Succotash Restaurant, National Harbor, Maryland
He was born to a pair of Korean immigrants and raised in a diverse Brooklyn neighborhood, but it was in the South that Ed Lee really found his voice as a chef. The talented cook behind restaurants 610 Magnolia and MilkWood in Louisville opened his first restaurant outside of Kentucky in September, laying down roots at Succotash at Maryland’s National Harbor, outside Washington, DC. The choice was deliberate. “The mid-Atlantic area is close enough to the South that people tend to understand its culture in a way that northerners don’t, but it’s far enough away that no one is really prickly about definitions,” says Lee. Lee’s fried chicken at Succotash is already beloved to make it, he brines thighs and drumsticks in vinegar, soy sauce and spices, then poaches them sous vide just until the meat sets. Next comes a dip in tangy buttermilk and a drag through flour before Lee dunks the pieces in a Winston pressure fryer—the same equipment used at KFC. He serves the chicken two ways: stacked with pickled okra and rosewater-scented waffles, then finished with curls of salty Manchego and a drizzle of maple syrup aged in Pappy Van Winkle bourbon barrels and 𠇍irty,” tossed in a funky Korean gochujang tweaked with mustard, coffee and fish sauce then plated with blue cheese, crumbled nori chips and pickled jalapeño. “I never have and never will cook traditional Southern food,” says Lee. “I use Southern food as a reference point to figure out what I want to do I like being in that liminal space.” succotashrestaurant.com

Federal Donuts, Philadelphia, Pennsylvania
The to-hell-with-it combo of fried chicken and doughnuts has captivated Philadelphia food lovers since chef Mike Solomonov and partners opened the first Federal Donuts location in 2011. The dry-cured, twice-fried fowl here is customizable—get it dusted with seasonings like Middle Eastern za𠆚tar or coconut curry, or have it slicked in Korean-style glazes like chile-garlic or honey-ginger. Diehard FedNuts fans are famously loyal to their orders of choice, so it was all the more surprising when diners wholeheartedly embraced a new menu item this spring. The fried chicken sandwich—seasoned with buttermilk ranch, topped with creamy chipotle mayo and melted American cheese, then wedged into a soft Martin’s potato roll—was an instant hit, drawing destination diners and generating a breathless wave of Instagram posts when it debuted at the Federal Donuts concession in Spruce Street Harbor Park. Observing the frenzy, chef Matt Fein gave his spice vendor a cautionary call like Roy Schneider sizing up a monster shark in Kiefer,he said, “We’re gonna need more ranch.” Today Fein says they go through about 60 pounds of the seasoning each week, and that figure is about to skyrocket again: He recently gave the sandwich permanent residence at all Federal Donuts locations, and Fein says even more experimentation is forthcoming—he plans to debut a new version of the chicken sandwich at Whoopi Goldberg’s Chicken Coupe event during the NYC Wine & Food Festival this fall. federaldonuts.com

Fuku, New York, New York
No one does a blockbuster quite like Dave Chang, who incited a cultural riot when he opened his fried chicken sandwich spot Fuku in the former Momofuku Ko space in New York’s East Village in June. Lines wrapped around the block for the crispy thigh meat, steeped in habanero and buttermilk and stacked in a steamed potato bun with fermented chickpea butter. Chang, who grew up in Chick-fil-A country in Virginia, calls Fuku a nod and retort to the fast food greats, and he could be on his way to joining their ranks. Chang opened a second location, Fuku+, on the upper balcony of his midtown restaurant Má Pຬhe in September and has hinted at national expansion in the future. eatfuku.com

Hop’s Chicken, Atlanta, Georgia
Atlanta chef Linton Hopkins made his bones in fine dining at the august Restaurant Eugene, but he proved his middlebrow mettle when he opened Holeman & Finch in 2008, turning out craveable pub food and a prestige burger that spawned its own small empire of H&F Burger spinoffs. In September, Hopkins expanded his comfort food holdings, launching Hop’s Chicken in the new Ponce City Market. “It’s a funny thing playing in the world of fried chicken,” he says. “It’s scary, because you are exploring a big ‘memory food’ and there are a lot of expectations.” In deference to the power of those memories, Hopkins keeps his recipe fairly simple. He preps his Georgia chicken in a simple, salty brine, then dips it in buttermilk and egg and dredges the pieces in White Lily flour, cornstarch and a secret spice mixture. He crisps the chicken in a Henny Penny Velocity pressure fryer—“It’s like a Cadillac,” he says. “I go back there and polish it with my kitchen towel.”—then serves it by the piece, piled between halves of a crumby biscuit or alongside house-made condiments like honey mustard and black pepper gravy. poncecitymarket.com

Crack Shack, San Diego, California
Richard Blais, his partner Mike Rosen and chef de cuisine Jon Sloane plan to launch this fast-casual paean to all things chicken and egg just next door to their San Diego spot Juniper & Ivy this November. Das Spitzenkoch star found himself drawn to the simpler narrative of fried chicken, worlds apart from the high-concept cooking for which he’s known. “People aren&apost as interested in the story of authorship when it comes to a casual restaurant,” he says. “It’s less important to tell the story of the chef, and more about asking the question, ‘what is the most delicious thing we can do today?’” Blais and Sloane will source their birds from a farm in Fresno, and they’ll be doubling down on the chicken flavor, frying both the meat and their french fries in a blend of peanut oil and schmaltz. They’ll also be looking beyond the basic cuts, offering, for example, fried chicken “oysters”—the two small morsels of dark meat found on either side of a chicken’s backbone. The chefs will treat the oysters a bit like the bivalves for which they’re named: brined in pickle juice, deep-fried and served with Meyer lemon tartar sauce. crack-shack.com

Carla Hall’s Southern Kitchen, Brooklyn, New York
One of F&W’s Most Innovative Women of 2015, Nashville native and Spitzenkoch alum Carla Hall is setting an example with her ingenuity and entrepreneurialism. Thanks in part to funding she earned via a Kickstarter campaign, Hall is opening her first restaurant in Brooklyn with a focus on hot chicken. "My mother always told me it&aposs my job to be happy, not rich," says Hall. "So that&aposs my mantra. I have to like what I do." She does and it shows. 115 Columbia St., Brooklyn.

For more chef-favorite takes on the ultimate comfort food, watch Marcus Samuelsson and Hugh Acheson debate their favorite styles of fried chicken:

F&W&aposs new series reveals the best ways to maximize your food year through travel, wine, cooking, tech, style, events and experiences. Use #BESTFOODYEAR on Twitter and Instagram to tell us about the ones you want to try. We&aposll continue to share more tips with the hashtag throughout the year and want to hear about how you celebrate food every day, too.


Verleger: Time Inc. Books

A Curated Guide to the City's Best Shops, Eateries, Bars and Other Hangouts

Verleger: Hardie Grant Publishing

New York Precincts is your guide to the coolest places to shop, eat and drink in 20 of the city&rsquos hottest precincts. From Brooklyn&rsquos trendy cafes and quirky vintage shops, to Manhattan&rsquos familiar cultural icons and amazing rooftop bars, you&rsquoll find the perfect mix of iconic, trendy, accessible, upscale and one-of-a-kind venues that only a local would know. Each precinct chapter comes with stunning imagery, maps and a &lsquoWhile You&rsquore Here&rsquo section highlighting major sights and cultural attractions in this vibrant metropolis.


2 cups cider vinegar
2 tablespoons salt
¾ Tasse brauner Zucker
½ Tasse Wasser
2 Knoblauchzehen
2 Nelken
1/8 cup peppercorns
Bay leaf
5 whole star anise
3 carrots, peeled
1 red onion, cut into medium-dice
2 jalepeño peppers
2 cherry bomb peppers
12 aji dulce peppers

Place the first nine ingredients in a pot over medium-high heat. Cut slits in the bottom of the peppers. Once liquid is up to a boil, blanch the carrots for about 2 minutes. Remove and do the same with onions for about 1 minute, then remove. Next do the peppers for about 2 minutes then place the carrots, onions and peppers in a large container and pour the liquid over and let it sit for about 2 hours.


Schau das Video: Der jüngste Spitzenkoch der Welt. Galileo. ProSieben


Bemerkungen:

  1. Yolmaran

    funny on sunday

  2. Thorn

    konntest du nichts falsch machen?

  3. Kathy

    Und wie ist in diesem Fall vorzugehen?

  4. Codie

    Alles ist gut.

  5. Negm

    Ich bin fertig, es tut mir leid, aber ich brauche ein bisschen mehr Informationen.

  6. Mezishicage

    Ein unvergleichlicher Satz, ich mag es wirklich :)

  7. Mads

    Genau was benötigt wird, werde ich teilnehmen.

  8. Gogrel

    Incomparable topic, I really like))))

  9. Barnabe

    Vielen Dank und viel Glück bei der Organisation Ihres Unternehmens

  10. Somhairle

    Es ist das Wertstück



Eine Nachricht schreiben