abravanelhall.net
Neue Rezepte

Frikadellen aus Hackfleisch, Kartoffeln und Speck

Frikadellen aus Hackfleisch, Kartoffeln und Speck


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Das Hackfleisch wird kräftig mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika, Ei und Frühlingszwiebeln vermischt, bis alle Zutaten eingearbeitet sind und eine homogene Paste entsteht.

Die Kartoffeln, ganz, geschält, in Wasser mit etwas Salz kochen, ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze, offen. Nach dem Kochen putzen, in einer größeren Schüssel zerdrücken, dann den gewürfelten Speck und den geriebenen Käse hinzufügen und kräftig rühren, bis alle Zutaten eingearbeitet sind und eine homogene Masse entsteht.

Eine runde Form mit Frischhalte- oder Alufolie abdecken, dann eine großzügige Schicht Hackfleischmasse auf die Wände legen und andrücken.

Dann die Kartoffelmasse dazugeben, gut andrücken, dann eine neue Schicht Hackfleisch dazugeben.

Gießen Sie den resultierenden Hügel auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Tablett. Die Folie leicht entfernen, um die Form nicht zu verformen, mit einem Zahnstocher an einigen Stellen vorsichtig einstechen, damit sie heiße Luft abgeben kann, ohne das Moos zu beschädigen, dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca . 80 Minuten.

Nach dem Backen abkühlen lassen, dann mit Frischkäse einfetten.

Inzwischen wird auch die essbare Erde vorbereitet. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, dann die Semmelbrösel und die Sojasauce dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten. 5-6 Minuten knusprig.

Das Brot wird abkühlen gelassen, dann über den Hackbraten gestreut und vollständig bedeckt.

Mit Tomaten, Paprika, Karotten, Salatmischung oder was auch immer Sie im Kühlschrank haben, garnieren.

Viel Glück und viel Glück!