abravanelhall.net
Neue Rezepte

Rezept für Sauerbraten

Rezept für Sauerbraten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


  • Rezepte
  • Zutaten
  • Fleisch und Geflügel
  • Rindfleisch
  • Sauerbraten

Das ist das Sauerbraten-Rezept meiner Schwiegermutter - lecker mit Kartoffelknödel und Rotkraut. Ein Favorit in Deutschland und jetzt in Ihrer Küche!

9 Leute haben das gemacht

ZutatenPortionen: 4

  • 750g Rindfleisch
  • Für die Marinade
  • 500ml Essig
  • 500ml Weißwein
  • 500ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Pfefferkörner
  • 4 Nelken
  • 4 Pimentbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • Zum Braten
  • 4 Esslöffel Öl oder Tropfen
  • für die Soße
  • 125ml Sahne
  • 1 Esslöffel Mehl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

MethodeVorbereitung:10min ›Kochen:2h ›Extra Zeit:3Tage Marinieren › Fertig in:3Tage2h10min

  1. Alle Zutaten für die Marinade in einen großen Topf geben und aufkochen. Von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.
  2. Das Fleisch in einen Steinguttopf oder eine große Porzellanschale (keine Metallschale verwenden) geben und die abgekühlte Marinade darüber träufeln. Das Fleisch 3 Tage kühl ziehen lassen, dabei ein- bis zweimal wenden.
  3. Fett in einer Auflaufform erhitzen und das Fleisch (aus der Marinade genommen) von allen Seiten anbraten. Die gefilterte Marinade darübergießen und zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden bei 160 C / Gas 2 schmoren, dabei regelmäßig begießen. Fügen Sie bei Bedarf mehr Marinade oder heißes Wasser hinzu.
  4. Mehl mit Sahne schlagen und die Fleischbrühe damit binden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zuletzt angesehen

Rezensionen & BewertungenDurchschnittliche Gesamtbewertung:(4)


Für dieses Rezept benötigst du einen mittelgroßen bis großen ofenfesten Topf mit Deckel.

Ein guter Dutch Oven wäre mehr als ideal.

Art der Braten
Mein bevorzugter Braten für dieses Rezept wäre ein Spannfutter oder eine Klinge. Beide sind härtere Rindfleischstücke, die es einfach lieben, in einem Whirlpool mit Soße und Gemüse herumzuhängen, bis sie zart sind. Andere Schnitte funktionieren auch, aber möglicherweise müssen Sie die Garzeit anpassen.

Kartoffelsorte
Ich bevorzuge Yukon-Gold für dieses Rezept, aber Rottöne und sogar Rottöne würden gut tun. Sie könnten sogar ein paar süße Taters hineinwerfen. Wenn du Berostungen verwendest, solltest du vielleicht weitere 30 Minuten warten, bevor du sie in den Topf wirfst.


Wenn Sie meinen Nachnamen nicht erkennen können, habe ich in eine große deutsche Familie eingeheiratet. Während ich selbst halb Deutsch bin, bin ich nicht mit viel deutscher Küche aufgewachsen. Als ich jedoch meinen Mann kennenlernte, fing ich an, mit seiner Familie zu Geburtstagen und besonderen Anlässen das berühmte deutsche Restaurant Mader’s in Milwaukee zu besuchen. Dort lernte ich deutsche Klassiker wie Wiener Schnitzel, Sauerbraten und Rinderrouladen kennen. Meine Liebe zu diesen Gerichten wuchs erst, als mein Mann und ich vor einigen Jahren nach Deutschland reisten und wir die Aromen Bayerns hautnah erleben durften. Als wir zurückkamen, wollte ich unbedingt lernen, wie man zu Hause ein paar deutsche Klassiker kocht, aber mit meiner eigenen Note. Diese Sauerbraten geschmorten kurzen Rippen sind das Ergebnis meiner deutschen Kochkünste.

Während das traditionelle Rezept mit einem Rumpbraten oder einem runden Auge wahnsinnig lecker ist, konnte ich nicht umhin, mich zu fragen, wie kurze Rippen in diesem Gericht funktionieren würden. Gute Nachrichten: Sie funktionieren hervorragend und sind absolut lecker! Authentischer Sauerbraten ist keine 30-Minuten-Mahlzeit und meine Version ist nicht anders. Das Einfangen der klassischen Aromen des Gerichts ist ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt, also stellen Sie sicher, dass Sie diesen im Voraus planen. Aber glauben Sie mir, wenn Sie einmal in diese zarten Rippen graben, werden Sie zustimmen, dass sie die Mühe wert sind.

Wie man geschmorte Rippchen als Sauerbraten macht

Schritt 1: Bereiten Sie die Marinade vor

Dies ist wahrscheinlich der wichtigste Schritt in jedem Sauerbratenrezept. Der einzigartige Geschmack von Sauerbraten entsteht durch das Einlegen des Fleisches vor dem Garen. In diesem Rezept geben Sie 5 Pfund auf kurze Rippen mit Knochen nach englischer Art in eine große Glasschüssel oder einen Plastikbehälter. Dann eine in Scheiben geschnittene Zwiebel und 2 große, in Scheiben geschnittene Karotten um das Rindfleisch legen.

Als nächstes ist es Zeit, viele, viele Gewürze hinzuzufügen. In die Schüssel die Beizgewürze, ganze Nelken, ganze schwarze Pfefferkörner, Lorbeerblätter, frische Thymianzweige und frische Petersilie geben. Du kannst die Gewürze auch in ein Käsetuch wickeln und mit einer Schnur zubinden. Dies erleichtert es, die Gewürze später bei der Herstellung der Soße zu entsorgen. Zuletzt 1 Tasse Rotwein, 2/3 Tasse Rotweinessig und 4-6 Tassen Wasser über die Rippchen gießen. Verwenden Sie so viel Wasser, dass die Rippchen vollständig mit der Marinade bedeckt sind.

Schritt 2: Marinieren Sie das Rindfleisch

Hier ist nun der Kicker. Sie möchten, dass das Rindfleisch mindestens 48 Stunden und bis zu 72 Stunden mariniert. Beachten Sie, dass klassische Sauerbraten-Rezepte manchmal verlangen, dass das Rindfleisch bis zu einer Woche lang mariniert wird. Im Vergleich dazu ist dies also nichts. Da kurze Rippen ein zarteres Rindfleischstück sind als das, was traditionell verwendet wird, kann man die Marinadezeit zum Glück etwas verkürzen.

Nach 48 Stunden die Short Ribs aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Marinade über einen 4-Tassen-Messbecher durch ein feinmaschiges Sieb abtropfen lassen. Reservieren Sie sowohl das Gemüse als auch die Marinade und stellen Sie sie beiseite.

Schritt 3: Die kurzen Rippen anbraten

Als nächstes ist es an der Zeit, den ganzen Geschmack der Marinade einzuschließen und die kurzen Rippen anzubraten. In einem tiefen Topf oder Schmortopf ein paar Speckstücke bei mittlerer Hitze knusprig braten. Den Speck auf einen mit Handtüchern ausgelegten Teller geben und nach dem Abkühlen zerbröseln. Beiseite legen. Dann im Speckfett (super gesund, ich weiß) 2-3 Rippchen gleichzeitig von allen Seiten scharf anbraten, bis sich eine schöne verkohlte Kruste bildet. Wiederholen, bis alle kurzen Rippen angebraten sind, dann entfernen und beiseite stellen.

Schritt 4: Bereiten Sie die Bratflüssigkeit vor

Es wäre eine Schande, all diese leckeren, verkohlten Rindfleischstücke am Boden des Topfes zu verschwenden. Als nächstes braten Sie einige frische, rohe Zwiebeln zusammen mit den reservierten Lorbeerblättern, Karotten, Zwiebeln und Gewürzen aus der Marinade an. Bei mittlerer Hitze kochen, bis sie weich werden und die Pfanne mit etwas von der reservierten Marinade ablöschen. Geben Sie die Short Ribs zurück in den Topf und gießen Sie dann so viel von der reservierten Marinade über das Rindfleisch, bis es zu etwa 50 Prozent mit Flüssigkeit bedeckt ist. Zum Kochen bringen.

Schritt 5: Schmoren Sie die kurzen Rippen

Decken Sie den Topf oder den holländischen Ofen mit einem dicht schließenden Deckel ab und geben Sie die kurzen Rippen dann in einen vorgeheizten Ofen. Lassen Sie die Rippchen 2,5 Stunden kochen oder bis sich das Fleisch leicht vom Knochen löst und zart ist.

Schritt 6: Machen Sie die Soße

Die Rippchen, Karotten und Zwiebeln vorsichtig aus dem Topf nehmen und auf einer großen Platte locker mit Alufolie bedecken. Von hier aus müssen Sie nur noch die Sauerbratensauce zubereiten. Lassen Sie die Soße nicht aus – sie ist ein wichtiger Bestandteil des klassischen Sauerbratens!

Um die Soße zuzubereiten, stellen Sie den Topf mit der zurückbehaltenen Kochflüssigkeit bei mittlerer Hitze auf den Herd. Gib etwa 1/2 Tasse der warmen Kochflüssigkeit in einen Messbecher und mache eine Aufschlämmung, indem du ein paar Esslöffel Mehl einrührst. Die Aufschlämmung wieder in die andere Kochflüssigkeit geben und zum Köcheln bringen. Butter, braunen Zucker, Zitronensaft, Rosinen, zerbröckelte Ingwerschoten und die Hälfte des zurückbehaltenen zerbröckelten Specks hinzufügen. Mit einem Schneebesen weiterrühren, bis die Sauce eindickt. Schalten Sie die Hitze aus.

Schritt 7: Servieren

Zum Servieren die Soße großzügig über die Rippchen und das Gemüse auf einer Platte löffeln. Im Ernst, keine Scheu vor der Soße. Mit restlichem Speck und Petersilie garnieren und sofort servieren. Ich serviere meinen Sauerbraten gerne mit Rotkraut und Spätzle, aber auch Kartoffelknödel oder geröstete Rotkartoffeln wären lecker!

Das ist es! Ja, es ist ein kleines Unterfangen, ich weiß. Aber wie gesagt, es lohnt sich. Ich habe dieses Rezept jedes Jahr zu Weihnachten für die Familie meines Mannes gemacht. Im letzten Jahr habe ich fast 30 Leute bedient, also wenn ich für eine so große Menschenmenge arbeiten kann, können Sie das auch!

Ich hoffe, Sie genießen diese lustige, neue Variante des deutschen Sauerbratens. Geschmorte Short-Ribs scheinen in letzter Zeit in Restaurants einen Moment zu haben, daher ist dies mein Beitrag zum anhaltenden Short-Rib-Trend. Wenn Sie dieses Rezept machen, hinterlassen Sie bitte eine Bewertung und hinterlassen Sie unten einen Kommentar mit Ihren Gedanken zum Rezept. Du kannst mir auch einen Kommentar in den sozialen Medien hinterlassen – @frydaeblog und #frydaeblog sind absolut überall! Vielen Dank für Ihren Besuch. Fröhliche Frydae!

Auf der Suche nach anderen leckeren deutschen Gerichten? Versuchen Sie als nächstes diesen bayerischen gefüllten Brezelkranz.


Rezeptzusammenfassung

  • 3 Pfund Rinderhüftbraten
  • 2 große Zwiebeln, gehackt
  • 1 Tasse Rotweinessig oder nach Geschmack
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Esslöffel weißer Zucker
  • 10 ganze Nelken oder mehr nach Geschmack
  • 2 Lorbeerblätter oder mehr nach Geschmack
  • 2 Esslöffel Allzweckmehl
  • Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 10 Ingwerplätzchen, zerbröselt

Rinderhüftbraten, Zwiebeln, Essig, Wasser, 1 EL Salz, 1 EL schwarzer Pfeffer, Zucker, Nelken und Lorbeerblätter in einen großen Topf geben. Abgedeckt 2 bis 3 Tage kühl stellen, dabei das Fleisch täglich wenden. Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen, Marinade aufbewahren.

Mehl mit Salz und schwarzem Pfeffer in einer großen Schüssel abschmecken. Mehlmischung über das Rindfleisch streuen.

Pflanzenöl in einem großen Schmortopf oder Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, bis das Rindfleisch von allen Seiten braun ist, etwa 10 Minuten. Gießen Sie die reservierte Marinade über das Rindfleisch, bedecken Sie es und reduzieren Sie die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe. Köcheln lassen, bis das Rindfleisch weich ist, 3 1/2 bis 4 Stunden. Rindfleisch auf eine Platte legen und in Scheiben schneiden.

Feststoffe aus der restlichen Flüssigkeit abseihen und bei mittlerer Hitze weitergaren. Fügen Sie Ingwerplätzchen hinzu und köcheln Sie, bis die Soße etwa 10 Minuten eingedickt ist. Servieren Sie Soße über geschnittenem Rindfleisch.

Aluminiumfolie hält Speisen feucht, sorgt für gleichmäßiges Garen, hält Speisereste frisch und erleichtert die Reinigung.


Sauerbraten

  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel ganze schwarze Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel getrocknete Wacholderbeeren
  • 8 ganze Nelken
  • 1 Tasse (240 ml) Rotweinessig
  • 3 Tassen (720 ml) natriumarme Rinderbrühe (glutenfrei, falls erforderlich)
  • 2 Teelöffel feines Meersalz
  • 1 runder Rinderhüftbraten ohne Knochen, 4 – 4½ lbs (1,8-2kg)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie, in Scheiben geschnitten
  • 1 Karotte, in Scheiben geschnitten
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 Scheiben Pumpernickelbrot – oder *glutenfreies Vollkornbrot
  • ½ Tasse (65 g) Rosinen
  • 1 zusätzlicher Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ Tasse (120 ml) trockener Rotwein
  • 1/3 Tasse (45 g) Mehl – oder süßes Reismehl für glutenfrei
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • heiß gekochte Nudeln (bei Bedarf glutenfrei), Spätzle oder Kartoffelpüree

Vorräte werden gebraucht:

  • 1 15 cm großes Quadrat doppellagiges Käsetuch plus ein Stück Baumwollgarn oder -faden
  • 1 große, strapazierfähige Plastiktüte mit Reißverschluss oder einem Drehverschluss

Stapeln Sie die Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Nelken und Wacholderbeeren in der Mitte des Käsetuchquadrats. Sammeln Sie die Ecken und binden Sie die Schnur um die Falten, um ein ordentliches Bündel zu bilden.

In einem Topf Rotweinessig, Rinderbrühe, 2 Teelöffel Salz und Gewürzbündel vermischen. Zum Kochen bringen, dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Legen Sie eine Handvoll geschnittener Zwiebeln, Karotten und Sellerie in einen großen, robusten Plastikbeutel in einer großen Schüssel (um den Überlauf aufzufangen, falls der Beutel auslaufen sollte). Den Rinderbraten und das restliche Gemüse dazugeben. Gießen Sie die Marinade (einschließlich des Gewürzbündels) darüber und verschließen Sie den Beutel mit einem Drehverschluss oder dem Reißverschluss.

Den Beutel (noch in der Schüssel) in den Kühlschrank stellen und 3 bis 5 Tage marinieren lassen, dabei den Beutel täglich wenden.

Etwa 4 Stunden vor dem Servieren der Sauerbraten, Braten aus der Tüte nehmen, Gewürzbündel wegwerfen und Marinade und Gemüse aufbewahren.

Das Öl bei mittlerer bis hoher Hitze in einem Schmortopf oder einem großen Topf mit schwerem Boden erhitzen. Den Braten mit Küchenpapier trocken tupfen und im heißen Öl von allen Seiten anbraten. Dies sollte 10 bis 12 Minuten dauern.

Das Gemüse aus der reservierten Marinade schöpfen und um den Braten im Schmortopf geben. Gießen Sie 3 Tassen Marinade über den Braten und das Gemüse. (Die restliche Marinade wegwerfen.) Braten und Marinade zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren, zugedeckt 2½ bis 3 Stunden köcheln lassen, dabei das Fleisch gelegentlich wenden, bis es sich beim Durchstechen mit der Messerspitze sehr zart anfühlt . Alternativ können Sie die Sauerbraten im Backofen bei 170 °C (vorher auf dem Herd zum Kochen bringen.) Falls nötig, die Flüssigkeit mit Wasser auffüllen, um sie ungefähr auf dem Niveau zu halten, mit dem Sie begonnen haben.

Das Pumpernickel- oder glutenfreie Vollkornbrot zerbröckeln oder zerreißen und zusammen mit den Rosinen, 1 TL Salz und ½ TL Pfeffer zum Gemüse rund um den Braten geben. Zugedeckt weitere 30 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch auf ein Schneidebrett legen und mit Folie warm halten. Mit einem Schaumlöffel oder Sieb das Gemüse, die Rosinen und die Semmelbrösel in einen abgedeckten Topf geben, um sie warm zu halten. Gießen Sie die Flüssigkeit aus dem Sauerbraten in einen anderen Behälter geben und 3 Tassen davon durch ein feinmaschiges Sieb zurück in den Schmortopf abseihen. Den Rest wegwerfen oder für Suppe aufbewahren. Wenn Sie weniger als 3 Tassen Flüssigkeit haben, fügen Sie Wasser hinzu, um den Unterschied auszugleichen.

Rotwein, Mehl, Zucker und Ingwer verrühren und im Schmortopf unter die Flüssigkeit rühren. Kochen und rühren, bis sie verdickt und sprudelnd sind. Zum Würzen abschmecken und bei Bedarf mehr Salz oder Pfeffer hinzufügen. Kochen und weitere zwei Minuten rühren. Verdünnen Sie die Soße mit etwas zusätzlicher Rinderbrühe oder Wasser, wenn sie zu dick ist.

Zum Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden und auf eine Platte legen, das Gemüse darauf verteilen und etwas Soße über das Fleisch gießen. Sie können das Gemüse auch separat an der Seite servieren. Die restliche Sauce an der Seite servieren.

Servieren Sie die Sauerbraten mit gekochten Nudeln, Spätzle, Kartoffelknödel oder Kartoffelpüree.


Auf der Suche nach weiteren Gerichten, die in Oktoberfeststimmung kommen? Probiere diese!

    (Flädlesuppe)
  • Holen Sie sich außerdem weitere Ideen in den deutschen Rezeptarchiven.

Probieren Sie es mit Speckbohnen, geschmortem Rotkohl mit Äpfeln und/oder Spätzle.

Ich verwende meinen Le Creuset Emailled Cast-Iron Oval French Oven, um dieses Gericht zuzubereiten, das perfekt funktioniert (Affiliate-Link).

Sehen Sie sich einige meiner Lieblingskochutensilien und -zutaten im Amazon-Shop von Caroline's Cooking an.


Rezept-Schlüsselwörter

1. Den Braten in eine große Glasschüssel geben. Stelle die Marinade in einem separaten Behälter her, indem du Essig, Wein, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Nelken und Zwiebeln vermischst. Gießen Sie die Marinade über den Braten und wenden Sie den Braten ein paar Mal, um ihn zu beschichten. Die Schüssel abdecken und 72 Stunden (3 Tage) in den Kühlschrank stellen. Den Braten einmal täglich in der Marinade wenden.

2. Den Braten aus der Marinade nehmen. Die Marinade zur Seite stellen und den Braten mit Küchenpapier trocken tupfen, dann den Braten großzügig mit Salz & Pfeffer würzen. Das Öl in einem holländischen Ofen bei mittlerer Hitze erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, den Braten dazugeben und anbraten, bis er von allen Seiten gut gebräunt ist, 3 bis 4 Minuten pro Seite. Den Braten auf einen Teller geben und beiseite stellen.

3. Gießen Sie die Marinade in den Topf und kratzen Sie den Topfboden mit einem Holzlöffel ab, um festsitzende Stücke zu lösen. Den Braten zurück in den Topf geben und aufkochen. Setzen Sie einen Deckel auf den Topf und reduzieren Sie die Hitze auf mittel-niedrig. Zugedeckt 2 Stunden köcheln lassen, dann den Braten wenden und weitere 2 Stunden zugedeckt köcheln lassen oder bis das Rindfleisch zart ist.

4. Den Braten auf eine Servierplatte geben und beiseite stellen. Die Flüssigkeit im Topf durch ein Sieb in einen separaten Behälter abseihen und beiseite stellen.

5. Schmelzen Sie die Butter im jetzt leeren holländischen Ofen bei mittlerer Hitze und rühren Sie dann das Mehl ein, bis sich alles gut vermischt hat. Gießen Sie die abgesiebte Flüssigkeit langsam ein und kochen Sie sie unter Rühren, bis sie eingedickt ist. Die saure Sahne einrühren, bis sie vollständig eingearbeitet ist. Die Sauce über den Braten gießen und servieren.


Interessante Fakten zu Rouladen

  • Verschiedene Versionen von Rouladen (vermutlich aus dem Französischen) gibt es in ganz Europa: Italien hat Braciole, Franch hat Papiette, Tschechisch hat panělsképtáčky, Ungarn hat Szüztekercsek, und Ungarn sowie Deutschland haben Rouladen.
  • Einige der interessanten Namen sind Rindervögel, Olivenvögel, Steakvögel, Speckröllchen und gefüllte Brötchen. Diese sind mit einer Vielzahl von Zutaten wie Gemüse, Käse und anderem Fleisch gefüllt.
  • Ursprünglich wurden Wild- und Schweinefleisch verwendet, jetzt aber Rindfleisch (Rindsrouladen) oder Kalbfleisch verwendet. Ich habe aber auch gerne dünn geschnittene Hähnchenbrust dafür verwendet. 

Wochenendrezept: Sauerbraten zum Oktoberfest

Es ist diese Jahreszeit, in der Menschen auf der ganzen Welt in deutsche Bierhallen und deutsche Restaurants gehen, um das Oktoberfest zu feiern. Haben Sie Lust, dieses Wochenende hausgemachte deutsche Küche zu probieren? Probieren Sie Sauerbraten! Das Wort bedeutet „saurer Braten“, und das Gericht ist ein Roastbeef, das in Essig mariniert und dann geschmort wird.

Früher wurde Sauerbraten mit Wild oder Pferdefleisch zubereitet, heute verwenden die meisten Menschen Rindfleisch.

Es gibt viele verschiedene Rezepte, da dieses Gericht je nach Region und Familie variiert, aber hier ist das Rezept von Alton Brown.

Sauerbraten

2 Tassen Wasser
1 Tasse Apfelessig
1 Tasse Rotweinessig
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
1 große Karotte, gehackt
1 Esslöffel plus 1 Teelöffel koscheres Salz, zusätzlich zum Würzen von Fleisch
1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Lorbeerblätter
6 ganze Nelken
12 Wacholderbeeren
1 Teelöffel Senfkörner
1 (3 1/2 bis 4 Pfund) untere Runde
1 Esslöffel Pflanzenöl
1/3 Tasse Zucker
18 dunkle, altmodische Gingersnaps (ca. 5 Unzen), zerkleinert
1/2 Tasse kernlose Rosinen, optional

In einem großen Topf bei starker Hitze Wasser, Apfelessig, Rotweinessig, Zwiebel, Karotte, Salz, Pfeffer, Lorbeer, Nelken, Wacholder und Senfkörner vermischen. Zudecken und zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Den Boden rundherum trocken tupfen und von allen Seiten mit Pflanzenöl und Salz einreiben. Erhitzen Sie eine große Bratpfanne bei starker Hitze, fügen Sie das Fleisch hinzu und braten Sie es von allen Seiten ungefähr 2 bis 3 Minuten pro Seite an.

Wenn die Marinade so weit abgekühlt ist, dass Sie Ihren Finger hineinstecken können und nicht anbrennen, geben Sie das Fleisch in ein nicht reaktives Gefäß und gießen Sie die Marinade darüber. 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Wenn das Fleisch nicht vollständig in die Flüssigkeit eingetaucht ist, wenden Sie es einmal täglich.

Nach 3 Tagen Marinieren den Ofen auf 325 Grad F vorheizen.

Den Zucker zum Fleisch und zur Marinade geben, abdecken und auf die mittlere Schiene des Ofens geben und etwa 4 Stunden garen, bis er weich ist.


Rezept für Svíčková: Sauerbraten

  • 1,5 lb (680 g) Rinderfilet (oder runder Hintern)
  • 2 oz (55 g) Speckfett
  • 1 Tasse (235 ml) Rinder- oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Essig
  • 1 große Karotte, gewürfelt
  • 7 oz (200 g) Knollensellerie (1 mittelgroße Wurzel), gewürfelt
  • 1 mittelgroße Petersilienwurzel, gewürfelt
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 100 g Butter, geschmolzen
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 4 Pimentbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • Saft von 1 Zitrone oder 1 EL Essig
  • 1 Tasse (235 ml) Sahne (plus etwas Milch)
  • Allzweckmehl bei Bedarf
  • Zucker bei Bedarf

Das Fleisch spicken (mit einem Messer oder einer großen Küchennadel einstechen und Streifen des Speckfetts durch das Roastbeef stecken. Bei großen Fleischstücken das Fett vorher einfrieren, es geht leichter durch die ganze Länge), würzen mit Salz und Pfeffer würzen, gewürfeltes Wurzelgemüse, Zitronensaft, Essig hinzufügen und zerlassene Butter über das Fleisch gießen, um es zu versiegeln. Lassen Sie es über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Brühe hinzufügen, mit einem Deckel abdecken und im Ofen bei 160 °C schmoren, bis das Fleisch sehr weich ist – Sie sollten es mit einer Gabel schneiden können. Dies dauert in der Regel 2-4 Stunden.

Das Fleisch herausnehmen und das Gemüse durch ein feines Sieb drücken (für eine extra feine Textur können Sie sogar ein Tuch verwenden). Verwenden Sie einen Stabmixer, wenn die Textur noch nicht sehr fein und cremig ist.

Sahne dazugeben und aufkochen mit Salz, Zitrone, Essig oder Zucker abschmecken (ich verwende keinen Zucker, Karotten sind normalerweise süß genug). Wenn die Sauce nicht dick genug ist, kannst du sie mit etwas Mehl andicken, aber hoffentlich kommst du auch ohne aus.

Schneiden Sie das Rinderfilet in 1/2 Zoll dicke Kreise und legen Sie diese zurück in die Sauce, um sie zu erhitzen. Mit Cranberry-Konfitüre servieren. Einen kleinen Klecks Schlagsahne in die Soße zu geben, ist auch eine ganz traditionelle Art, Ihr zu servieren svíčková.

Rezept für Semmelknödel

  • 2 Prisen Salz
  • ½ TL Muskatblüte gemahlen (und etwas Kurkuma, wenn die Knödel eine lecker aussehende gelbe Tönung haben möchten, der Geschmack ist auch gut)
  • 2 Tassen (475 ml) grobes Mehl (Hruba Mouka) – Auf dieser Website finden Sie einige nützliche Tippsips. Im schlimmsten Fall können Sie Allzweckmehl mit Grieß im Verhältnis 1:1 mischen
  • 2 Tassen (475 ml) halbgrobes Mehl (Polohruba Mouka)
  • Ca. 1 Tasse (235 ml) lauwarme Milch (mehr wenn der Teig trocken ist)
  • 2 TL Zucker
  • 2-3 Brötchen oder Brötchen (die traditionellen Größen, sie sind jeweils etwa 70 g)
  • 1 Ei
  • 1 Würfel frische Hefe (oder das Trockenhefe-Äquivalent)

Zuerst die Mehle mit dem Salz und den Gewürzen mischen.

Den Zucker in der Hälfte der Milch auflösen, zerbröckelte Hefe dazugeben und dort etwas wachsen lassen, bis „Inseln“ neuer Hefe an der Oberfläche entstehen. Das Ei in das Mehl geben, dann die Milch (nach und nach) und die Hefe dazugeben und mit den Händen verkneten. Fügen Sie weiter Milch hinzu, bis Sie einen schönen Teig haben, der nicht zu trocken und nicht zu klebrig ist (obwohl er etwas feuchter und klebriger sein kann, als Ihr Instinkt vermuten lässt – Sie fügen immer noch die Brötchen hinzu, die etwas Milch aufsaugen).

Schneiden Sie die Brötchen oder Brötchen in kleine Würfel (etwas kleiner als ein halber Zoll gewürfelt). Das Brot vorsichtig unter den Teig mischen. Dann die Knödelmasse zu einer Rolle(n) formen – ein Durchmesser von 2-3 Zoll ergibt ausreichend große Knödel, nachdem du den Teig etwa 45 Minuten gehen lassen.

Senken Sie die Rolle vorsichtig in kochendes Salzwasser und kochen Sie sie 16-19 Minuten lang. Sie möchten es herausnehmen, bevor die Kruste schleimig wird. Mit einer Gabel einstechen (dadurch wird ein Zusammenfallen nach etwas Abkühlen verhindert)

Wenn Sie zum Servieren bereit sind, schneiden Sie den Knödel in 2/3 Zoll dicke Kreise – vorzugsweise mit einer Zahnseide oder einem Käsedraht.