Neue Rezepte

Apfelkuchen

Apfelkuchen


Zuerst bereiten wir die Äpfel vor, die gewaschen, geschält und gerieben werden. Geben Sie sie mit dem Zucker (ich habe etwa 6-8 Esslöffel Zucker) in einen Edelstahltopf und kochen Sie sie auf dem Feuer, bis sie weich sind. Zum Schluss stellen wir die Pfanne beiseite und geben Zimt und Vanillezucker hinzu.

Teig:

Nehmen Sie die Margarine bei Raumtemperatur aus dem Kühlschrank. In eine Schüssel geben und mit dem Joghurt vermischen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach über die Margarine und den Joghurt geben und mit der Hand gut kauen, bis eine Kruste weder zu weich noch zu hart ist, nicht klebrig.

Mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann in zwei gleiche Teile teilen und mit dem Blech so lang wie das Blech verteilen. Wir breiten das untere Blatt mehr aus, um es ein wenig an den Wänden des Tabletts zu verteilen.

Legen Sie ein Backblech in ein geeignetes Blech und verteilen Sie das Blech, über das wir die Äpfel geben, und legen Sie das zweite Blech darauf, das wir mit einer Gabel von Ort zu Ort stechen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen, aber von Zeit zu Zeit den Backofen kontrollieren (jeder Backofen backt anders). Es wird schön braun, aber nicht zu viel.

Anschließend mit Puderzucker bestäuben, abkühlen lassen und servieren!

Guten Appetit!