Neue Rezepte

Portland Brewing startet mit Rose Hip Gold neu auf

Portland Brewing startet mit Rose Hip Gold neu auf


Das geliebte Bier ist zurück für alle Portland-Bierliebhaber

Portland Brewings Rose Hip Gold.

In echter Portland-Form ist das Alte wieder neu. Wenn es so aussieht, als ob es noch nicht lange her ist, dass die Brauereibevölkerung in Oregon die dreistellige Marke durchbrochen hat – selbst wenn sich die aktuelle Zahl 200 nähert – liegt das daran, dass dies nicht der Fall war. Und noch vor drei Jahrzehnten gab es nur eine einsame Craft-Brauerei (Cartwright, längst aufgelöst).

Eine der allerersten Brauereien in Portland war die namensgebende Portland Brewing Co., gegründet 1986. Aufgrund der Popularität des 1992 veröffentlichten MacTarnahan's Amber Ale wurde der Firmenname in MacTarnahan's Brewing Co. geändert. Von da an wird es noch verwirrender, da das Eigentum an Pyramid Brewing, Vermont's Magic Hat und New Yorks nordamerikanische Brauereien. Aber die Brauerei selbst hat Portland nie verlassen, und ihr brandneuer Name spiegelt dies wider. 2013 geht es wieder zurück zu Portland Brewing!

Während Mac's Amber nirgendwo hingeht, wird Portland Brewing zum Gedenken an all diese alten Neuheiten neue Biere herausbringen, beginnend mit Rose Hip Gold. Dies ist nicht das erste Hagebuttenbier, das in oder in der Nähe der Rosenstadt gebraut wird, aber es ist ein lohnendes Bier, um in die Schoß eines jeden Bierliebhabers zurückzukehren.

Die trockenen Beeren- und Pflaumennoten der Hagebutte, der Vorblüte des Rosenstrauchs, sind nur durch die estherartige belgische Hefesorte, die den Großteil der Fruchtigkeit des Golden Ales ausmacht, leicht wahrnehmbar. Dass Sie es im Sonderangebot bei Fred Meyer zum fast kostenlosen Preis von 1,79 USD pro 22 Unzen finden können. Bomber macht den Rückschlag zu einem großartigen Wert.

Brian Yaeger, Portland trinken